VfB Stuttgart will zahlreiche Spieler abgeben

Der VfB Stuttgart will einige Spieler abgeben.
News

News | Der VfB Stuttgart will nach einer schwachen Saison einige Veränderungen am Kader vornehmen und sich dabei von jungen Spielern trennen, die die Erwartungen nicht erfüllen konnten.

VfB Stuttgart: Leihen bei Klimovicz und Massimo favorisiert

Mateo Klimovicz (21) gilt als begnadeter Fußballer, bringt seine Fähigkeiten aber nur selten aufs Spielfeld. Daher standen für ihn zum Ende der abgelaufenen Saison nur 15 Bundesliga-Spiele mit nur einem Scorerpunkt zu Buche.

Gleich sechsmal musste der Rechtsfuß für die Zweitvertretung des VfB Stuttgart auflaufen. Der Zustand stellt keine der Parteien zufrieden, weshalb die sportliche Leitung um Sven Mislintat (48) laut der kicker-Donnerstagsausgabe zu dem Entschluss kam, dass dem Deutsch-Argentinier ein Tapetenwechsel guttun würde.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Klimovicz sei bereits mit dem MLS-Klub Charlotte FC, Sampdoria Genua und dem FC Elche in Verbindung gebracht worden. Roberto Massimo (21), der ebenfalls nur wenige positive Akzente setzte, sei ein Thema bei Arminia Bielefeld. In beiden Fällen würden Leihgeschäfte favorisiert. Ebenso sei aber ein Verkauf vorstellbar.

Selbige Vorstellungen gebe es in Reihen des VfB Stuttgart bei den Personalien Lilian Egloff (19), Ömer Beyaz (18), Clinton Mola (21) und Wahid Faghir (18). Von allen Akteuren hätten sich die Verantwortlichen mehr erwartet. Beyaz, Cola und Faghir ziehe es zurück in ihre Heimatländer Türkei, England und Dänemark, wo sie für die U21-Nationalmannschaften auflaufen.

Ohnehin keine Rolle mehr in den Planungen spielen Maxime Awoudja (24) sowie Philipp Klement (29), deren Verträge noch bis 2023 laufen. Die Trennung solle aber bereits im Sommer erfolgen.

(Photo by Frederic Scheidemann/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Barcelona denkt an Moukoko-Transfer

FC Barcelona denkt an Moukoko-Transfer

8. Dezember 2022

News | Youssoufa Moukoko überzeugte vor der Weltmeisterschaft auf ganzer Linie bei Borussia Dortmund. Daher äußerte auch der FC Barcelona sein Interesse. Moukoko-Vertrag beim BVB endet – FC Barcelona wittert seine Chance Nach einer durchwachsenen Hinserie, die die Tabellenführung in La Liga, aber auch das Ausscheiden in der Champions League brachte, will der FC Barcelona seinem Kader […]

DFL | Hellmann und Leki übernehmen vorerst bis Sommer

DFL | Hellmann und Leki übernehmen vorerst bis Sommer

8. Dezember 2022

News | Die DFL trennte sich von Geschäftsführerin Donata Hopfen. Auf sie folgt interimistisch ein Duo, bestehend aus Axel Hellmann und Oliver Leki. DFL: Hellmann und Leki springen in die Bresche Erst zu Jahresbeginn übernahm Donata Hopfen (46) die Geschäftsführung der DFL von Christian Seifert (53). In die Fußstapfen konnte sie allerdings nicht treten. Stattdessen erfolgte […]

1. FC Köln: Kein Skhiri-Abgang im Winter

1. FC Köln: Kein Skhiri-Abgang im Winter

8. Dezember 2022

News | Ellyes Skhiri ist einer der wichtigsten Spieler des 1. FC Köln. Der Tunesier, der auch an der WM in Katar teilnahm, steht aber nur noch bis zum Ende der Saison unter Vertrag.  Skhiri: Wechsel erst im Sommer Ellyes Skhiri (27) ist einer der wichtigsten Spieler beim 1. FC Köln. Der zentrale Mittelfeldspieler könnte […]


'' + self.location.search