HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

HSV Team in Besprechung
Vorschauen

Vorschau | Zur Fan-Rückkehr in das Hamburger Volksparkstadion empfängt der HSV die Gäste von Dynamo Dresden. Nachdem beide Mannschaften am ersten Spieltag siegreich waren, sind die Erwartungen in den Fanlagern dementsprechend hoch.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 13:30 Uhr, live bei Sky.

  • Der HSV gewann in Liga 2 bislang jedes Spiel am zweiten Spieltag.
  • Dresden im Unterhaus noch ohne Punkt gegen den HSV – und steckt dennoch in bösen Erinnerungen.
  • Bisherige Aufeinandertreffen waren immer von Intensität geprägt.

Hamburger SV

Der Hamburger SV erlebte in der vergangenen Woche zunächst einen eher unglücklichen Start in die neue Zweitliga-Saison. Mit einem frühen Rückstand und einem verschossenen Elfmeter standen die Rothosen trotz deutlicher Spielkontrolle zur Halbzeit noch mit leeren Händen da. Doch dies sollte sich in der zweiten Hälfte ändern – der 3:1 Endstand war ein durchaus verdientes Ergebnis, der HSV kontrollierte auch in der zweiten Hälfte über weite Strecken das Spielgeschehen, und zeigte sich im System von Neu-Trainer Tim Walter (45) spiel- und rotationsfreudig. Eine Antwort auf die ständigen Positionswechsel hatte Schalke nicht immer parat, wurde aber gerade durch Konter nach Ballgewinnen und durch Standardsituationen brandgefährlich. So war es auch Schlussmann Daniel Heuer Fernandes (28) zu verdanken, dass das Spiel gewonnen werden konnte. 

Nach dem Auftaktsieg merkte Walter bereits an, dass das Spiel zwar gewonnen sei, seine Mannschaft aber Verbesserungspotenzial besitzt und noch mutiger spielen muss. Eine Aussage die dem einen oder anderen HSV-Fan vielleicht zu offensiv vorkommen mag, die Quintessenz kann unter den passenden Umständen jedoch für viel Freude und Erfolg bei den Hanseaten stehen. So wird es spannend zu beobachten sein, wie der Hamburger SV heute auftreten wird. Abermals ist davon auszugehen, dass der Ballbesitz größtenteils bei den Rothosen liegen wird, doch ob sie auch gegen die kämpferischen und griffigen Dresdner zu vielen Chancen kommen werden, bleibt abzuwarten. Für die Hamburger spricht allerdings, dass man gegen Dynamo Dresden in de 2. Bundesliga bislang in jedem der vier Aufeinandertreffen mindestens ein Tor erzielen konnte und dabei nicht einen Punkt abgegeben hat. Bleibt diese Serie auch heute bestehen?

Das Lazarett von Tim Walter hat sich im Vergleich zur Vorwoche ein wenig verkleinert, so rücken mit Dudziak, Suhonen und Vagnoman möglicherweise wieder drei Akteure in den Kader, die auf Schalke noch verletzt ausfielen. Eine finale Entscheidung über einen möglichen Einsatz bei den drei Spielern steht jedoch noch aus. Ausfallen werden jedoch weiterhin Mickel, Ambrosius und Meißner – zudem wird auch Amadou Onana (19) nicht mehr im Kader stehen. Der Belgier steht kurz vor einem Wechsel zum Französischen Meister OSC Lille.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Dynamo Dresden

Der Aufsteiger aus Dresden konnte am ersten Spieltag eine ordentliche Duftmarke setzen. Gegen den FC Ingolstadt, der ebenfalls sein Comeback im deutschen Unterhaus feiern durfte, gelang es den Sachsen das Spielgeschehen größtenteils zu dominieren – sehr zur Freude der eigenen Fans im Stadion. Die Dresdner rissen zwei Kilometer mehr als der Gegner, provozierten viele Ballgewinne und wussten über die komplette Spieldauer zu gefallen. Das Engagement stimmte, mit dem 3:0 Endergebnis aus das Resultat. Dementsprechend geht der Aufsteiger auch mit einer breiten Brust in das heutige Spiel.

Unter der Woche wurden bereits erste Ansagen aus dem Lager der Dresdner vernommen, so hieß es in einem Sky-Interview unter anderem, dass die Sachsen nicht nach Hamburg kommen, um auf einen Punkt zu hoffen – nein, Dynamo geht mit viel Selbstbewusstsein in das Spielgeschehen und möchte permanente Unruhe stiften, Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte provozieren und die Chancen eiskalt nutzen. Auch wenn die ligainterne Historie nicht für die Gäste spricht, so bleibt wohl jedem Fan das DFB-Pokal Spiel aus dem letzten Jahr in Erinnerung. Auf dem heimischen Geläuf konnten die Sachsen den HSV mit 4:1 deutlich besiegen und sorgten da für eine mittelgroße Sensation. Auf Seite der heutigen Gäste ist eine solche Wiederholung natürlich gerne gesehen. Doch gelingt das auch gegen den neuen Tim-Walter-HSV?

Dynamo Dresden Team Kreis

Photo by Imago

Prognose

Beide Mannschaften dürfen zurecht mit viel Selbstvertrauen agieren. Dabei wird der HSV versuchen das Spielgeschehen von Minute eins an zu dominieren. Gelingt es ihnen, Lücken in der Dresdner Defensive zu finden, kann das Spiel schnell in eine Richtung gelenkt werden. Sollte Dresden aber erstmal in Führung gehen, könnte das ein ganz langer Nachmittag für die Rothosen werden…  

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Hamburger SV: Heuer Fernandes – Gyamerah, David, Schonlau, Leibold – Meffert – Reis, Kinsombi – Kittel – Wintzheimer (Jatta), Glatzel

Dynamo Dresden: Broll – Schröter, Sollbauer, Knipping, Löwe – Stark – Herrmann, Kade – Königsdörffer, Daferner, Borello

Photo by Imago

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Borussia Dortmund: Steht gegen Union Berlin endlich die Null?

Borussia Dortmund: Steht gegen Union Berlin endlich die Null?

19. September 2021

Vorschau | Borussia Dortmund bot in der noch jungen Saison bereits reichlich Spektakel. Mit Union Berlin wartet nun ein Gegner, der vor allem durch Stabilität zu überzeugen weiß. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 17.30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Der BVB erzielte schon 13 Tore in […]

Platzverweise und Elfer-Aufreger: HSV gewinnt wildes Nordderby gegen Werder

Platzverweise und Elfer-Aufreger: HSV gewinnt wildes Nordderby gegen Werder

18. September 2021

News | Am Samstagabend kam es in der 2. Liga zu einem Traditionsduell: Werder Bremen empfing den HSV zum Nordderby. In einer heiß umkämpften Partie gewannen die Gäste aus Hamburg am Ende mit 2:0 (2:0). Platzverweis, (nicht gegebene) Tore, Aufreger: Wilde erste Halbzeit in Bremen Das Nordderby machte keine leeren Versprechungen und startete furios. Nach […]

Bundesliga | Remis in wildem Topspiel zwischen Köln und Leipzig

Bundesliga | Remis in wildem Topspiel zwischen Köln und Leipzig

18. September 2021

News | 0:1 Wolfsburg, 1:4 Bayern, 3:6 Manchester City. Vor dem Duell in Köln war RB Leipzig mittlerweile auf Platz 15 abgerutscht und damit gewaltig unter Zugzwang. Am Ende eines äußerst rasanten und temporeichen Spitzenspiel stand ein 1:1-Unentschieden. Viel Intensität und viel Tempo zwischen Köln und Leipzig Für den Effzeh läuft es 2021-22. Lediglich in […]


'' + self.location.search