DFL bestätigt auf Pressekonferenz: Watzke wird als Peters-Nachfolger Aufsichtsratsvorsitzender

Watzke DFL
News

News | Peter Peters wird aufgrund seiner Kandidatur für das Amt des DFB-Präsidenten im Februar von seinem Amt als Aufsichtsratsvorsitzender der DFL zurücktreten. Nach der Mitgliederversammlung der Klubs aus der Bundesliga und 2. Bundesliga gab es heute eine Pressekonferenz. 

Bestätigt: Watzke wird Aufsichtsratsvorsitzender der DFL

Bei dieser Pressekonferenz der DFL wurde Hans-Joachim Watzke (62) als Nachfolger von Peter Peters (59) vorgestellt. „Hintergrund dieser Konstellation ist, dass die Bundesligisten heute Hans-Joachim Watzke zum Nachfolger von Peter Peters gewählt haben. Er folgt am 11. Februar auf Herrn Peters, der bereits kundgetan hat, dass er von seinen Ämtern im DFL-Gremium zurücktreten wird“, hieß es direkt zu Beginn. Watzke teilte anschließend mit, dass er von 34 von 38 Vertretern der Klubs gewählt wurde und dass er bereits ein wenig skizziert habe, welche Positionen er vertritt.



Weitere News und Berichte rund um den deutschen Fußball

Kurz darauf ergriff Christian Seifert (52), Geschäftsführer der DFL, das Wort und teilte mit: „Es gab heute eine richtungsweisende Wahl. Ich möchte nicht versäumen, mich ausdrücklich bei Peter Peters zu bedanken. Heute ist auch für mich eine besondere Pressekonferenz. Mit Blick auf Herrn Watzke möchte ich betonen, dass er von sieben Klubs für die Wahl vorgeschlagen wurde, das zeigt die große Akzeptanz, die er hier vorfindet.

Auch Hans-Joachim Watzke äußerte sich: „Ein ganz großes Dankeschön an Christian Seifert. Er hat die Liga geprägt, er hat ihr ein Gesicht verliehen und er hat außerordentlich erfolgreich gearbeitet. Ich möchte da auch Herr Peters einschließen, er hat vor allen Dingen durch eines bestochen, nämlich, dass er von allen gewählten Vorstandsmitgliedern der war, der ein unglaubliches Detailwissen hatte.“

(Photo by Thomas Lohnes/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

HSV zögert bei Gyamerah und Wintzheimer

HSV zögert bei Gyamerah und Wintzheimer

25. Januar 2022

News | Der Hamburger SV richtet seinen Fokus auf den anvisierten Bundesliga-Aufstieg. Deshalb bleibt die Zukunftsfrage bei Jan Gyamerah und Manuel Wintzheimer ungeklärt. HSV: Gyamerah und Wintzheimer sollen Eigenwerbung betreiben Der Hamburger SV erlebte am Freitagabend einen der Saisonhöhepunkte. Nach einer langen Durststrecke bezwang er den FC St. Pauli im Stadtderby (2:1). Wieder (zunächst) außen […]

FC Bayern-Leipzig findet vor 10.000 Zuschauern statt

FC Bayern-Leipzig findet vor 10.000 Zuschauern statt

25. Januar 2022

News | Die Bundesliga startete mit zahlreichen Spielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit ins Jahr 2022. In Bayern hat dies bald ein Ende, was auch das Duell zwischen dem FC Bayern und Leipzig betrifft. Bayern erlaubt bis zu 10.000 Zuschauer Es sind schwere Zeiten für Fußballfans, die regelmäßig ins Stadion gehen. Aktuell geht ein Großteil des Spielbetriebs […]

Soforthilfe Kempf: Hertha BSC bedient sich in Stuttgart

Soforthilfe Kempf: Hertha BSC bedient sich in Stuttgart

25. Januar 2022

News | Marc Oliver Kempf wurde bereits seit Monaten mit Hertha BSC in Verbindung gebracht. Der eigentlich für den Sommer geplante Wechsel ging vorzeitig über die Bühne. Hertha BSC: Kempf unterschreibt bis 2026 Hertha BSC begrüßt den zweiten Winter-Neuzugang in seinen Reihen. Am heutigen Dienstag verkündete der Hauptstadtklub den Transfer von Marc Oliver Kempf (26). Der Innenverteidiger […]


'' + self.location.search