Werder Bremen | Baumann-Zukunft ist ungewiss

Baumann Werder Bremen
News

News | Werder Bremen befindet sich in höchster Abstiegsgefahr. Frank Baumann, der Geschäftsführer Sport, traf einige unglückliche Entscheidungen, weshalb er zunehmend in die Kritik geriet.

Werder-Geschäftsführer Sport Baumann über seine Zukunft: „Einzel-Interessen sind jetzt nicht wichtig“

Werder Bremen sicherte sich in der vergangenen Spielzeit erst über die Relegation den Verbleib in der Bundesliga. Nun droht das selbe Schicksal, doch es könnte auch noch schlimmer kommen – in Form des direkten Abstiegs. Daher entließ Frank Baumann (45) einen Spieltag vor Saisonende den lange Zeit sehr geschätzten Chefcoach Florian Kohfeldt (38) und ersetzte ihn durch Vereinsikone Thomas Schaaf (60).

Nach dem Trainerwechsel geriet der Geschäftsführer Sport im Vordergrund der Kritik. Zu oft lag er bei Transferentscheidungen daneben. Sein Vertrag läuft zwar noch bis zum 30.06.2022, trotzdem ließ er seine Zukunft auf der Pressekonferenz am Freitagmittag (via Bild) offen: „Einzel-Interessen sind jetzt nicht wichtig. Wir müssen alles hintenanstellen. Alles andere können wir nach der Saison besprechen. Jetzt zählt nur das Gladbach-Spiel. Wenn es gut läuft, werden wir gelobt. Wenn nicht, werden wir kritisiert. Damit muss man leben und umgehen können. Das kann ich.“

 

Rückendeckung erhält der Verantwortliche durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Marco Bode (51): „Natürlich trägt Frank als Geschäftsführer Profi-Fußball eine Verantwortung für diese Situation, aber ich nehme ihn nach wie vor als sehr kompetent und kämpferisch wahr. Und ich wiederhole es noch mal: Gerade im Worst Case brauchen wir eine funktionierende Geschäftsführung.“ Wie viel das Bekenntnis Wert ist, bleibt jedoch offen. Denn bald steigen die Aufsichtsratswahlen, die auch zu einem Richtungswechsel im Gremium führen könnte. An oberster Stelle steht beim SVW jedoch der Klassenerhalt. Dafür wird am Samstagnachmittag ein Erfolgserlebnis im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach benötigt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago/nordphoto GmbH/gumzmedia)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

19. Oktober 2021

News | Der BVB muss heute in der Champions League auswärts bei Ajax Amsterdam antreten. Marco Rose outete sich vorab als Fan des Gegners aus den Niederlanden.  Marco Rose schwärmt von Ajax Borussia Dortmund hat mit Ajax Amsterdam am Dienstagabend einen harten Brocken vor der Brust. Das wohl schwerste Spiel in der Champions League steht, […]

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

19. Oktober 2021

News | Nachdem Hansa-Fans ein skandalöses Spruchband im Stadion zeigten, ermittelt nun der DFB-Kontrollausschuss. Hansa Rostock wird aufgefordert, die Täter zu identifizieren Der Kontrollausschuss des DFB hat nach dem Banner-Eklat in Rostock ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im jüngsten Heimspiel am Sonntag gegen den SV Sandhausen hatten Anhänger von Hansa Rostock einen Banner mit der Aufschrift „Einer […]

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

19. Oktober 2021

News | Vor dem Auswärtsspiel in der Champions League bei Benfica sprach Bayern-Trainer Nagelsmann über die Dominanz seiner Mannschaft und die Konkurrenz in der Liga. FC Bayern hat „Gier und die Lust, Erfolge auch immer wieder zu bestätigen“ Der 5:1-Sieg des FC Bayern über Bayer 04 war eine Machtdemonstration. Gleichzeitig war es für all diejenigen auch […]


'' + self.location.search