Werder ist sich mit Angreifer Giakoumakis einig- Das Go von Venlo fehlt

Georgios Giakoumakis machte in der letzten Saison mit 26 Toren für VVV Venlo auf sich aufmerksam.
Weitere Ligen

News | Werder Bremen bemüht sich um Georgios Giakoumakis, der wechselwillig ist. Doch der VVV Venlo könnte den Planungen noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Werder und Giakoumakis finden Lösung bei Gehaltsfrage

Der SV Werder Bremen muss seinen Kader nach zahlreichen Abgängen noch in allen Mannschaftsteilen verstärken. Im Angriff soll Georgios Giakoumakis (26) für die nötigen Tore sorgen. Nach Informationen der Bild sind sich der Grieche und der Zweitligist einig. Er verzichte bei einem Wechsel sogar auf Teile seines gewünschten Nettosalärs, das bei 700.000 Euro liege. Dennoch könne ein Transfer nicht zustande kommen. Denn sein jetziger Arbeitgeber, der ebenfalls abgestiegene VVV Venlo, sei ebenfalls auf Transfereinnahmen angewiesen. Daher verlange nicht nur eine Weiterverkaufsbeteiligung von 15 Prozent, sondern auch eine Ablösesumme, die der SVW nicht zwingend bezahlen könne.

 

 

Finanziell potenter ist dagegen Celtic Glasgow, das ebenfalls um den Vollstrecker buhlt. Daher liege der schottische Vizemeister momentan in der Pole-Position, was einen Transfer von Giakoumakis, der in der abgelaufenen Spielzeit beeindruckende 26 Tore in der Eredivisie erzielte, angehe. Die Norddeutschen hätten wohl schon eine Alternative im Blick. Doch eine weitere Absage eines Wunschspielers würde die ohnehin schon schlechte Stimmung im Umfeld aufrechterhalten. Der SVW liegt momentan in der 2. Bundesliga lediglich auf Rang neun und musste einen erheblichen personellen Aderlass verkraften. Der unglücklich agierende Geschäftsführer Sport Frank Baumann (45) steht im Fokus der Kritik.

Alle News zum Transfergeschehen im Liveticker 

(Photo: Fotostand/van der Velden)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha | Bobic: „Es liegt an Dardai, wie lange er Trainer ist“ – Verteidigung des Transfersommers

Hertha | Bobic: „Es liegt an Dardai, wie lange er Trainer ist“ – Verteidigung des Transfersommers

27. September 2021

News | Hertha BSC ist mit sechs Punkten aus sechs Spielen enttäuschend in die neue Saison gestartet, doch Fredi Bobic verteidigt den eingeschlagenen Weg und mahnt zur Geduld. Herthas Geschäftsführer Sport spricht über den vergangenen Transfersommer und die Zukunft von Trainer Pal Dardai. Bobic: Dardai kann „noch zehn Jahre“ Hertha-Trainer sein Es war ein einmal […]

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

26. September 2021

News | Es war ein emotionales letztes Spiel im Dreisamstadion in Freiburg. Der SCF gewann standesgemäß gegen den FC Augsburg, feierte nach dem Spiel mit den Fans den 3:0-Erfolg, der aufgrund einer herausragenden ersten Halbzeit zustande kam.  Streich heizt die Menge an – Abschied vom Dreisamstadion Mit 3:0 schlug der SC Freiburg den FC Augsburg […]

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

26. September 2021

News | Zum Abschluss des Spieltags in der Bundesliga traf der SC Freiburg im letzten Spiel im heimischen Dreisamstadion auf den FC Augsburg. Am Ende gewann der SCF mit 3:0 (3:0).  Freiburg besticht durch Spielfreude und Effizienz Direkt zu Beginn hatte der SC Freiburg viel Schwung im eigenen Spiel und versuchte auch gleich, den FC […]


'' + self.location.search