Werder | Kohfeldt-Zukunft: „Werden wir nach der Saison besprechen“

Florian Kohfeldt (Werder Bremen) gegen Leipzig
News

News | Die Zusammenarbeit von Florian Kohfeldt und Werder Bremen wird voraussichtlich nach der Saison enden. Trotzdem betonten beide Parteien nun, dass noch nichts feststehe und man sich erst zum Saisonende gemeinsam hinsetzen werde. 

Kohfeldt-Engagement bei Werder: „Werden wir nach der Saison besprechen“

Florian Kohfeldt (38) wird wenigstens bis zum Saisonende Trainer des SV Werder Bremen bleiben. So weit so gut. Über die Zukunft und weitere Zusammenarbeit werde man sich vorerst keine Gedanken machen. „Ich habe mit Frank kurz einen Zeitplan besprochen in dieser Woche. Wir werden uns nach der Saison zusammensetzen“, sagte Kohfeldt der BILD. Bremens Sportdirektor Frank Baumann (45) bestätigte dies. „Den Prozess haben wir kurz erläutert. Näher möchte ich darauf aber jetzt nicht eingehen“, erklärte er. „Alle können davon ausgehen, dass wir es nach der Saison besprechen. Dann wird die Saison in allen Bereichen aufgearbeitet“, ergänzte Baumann.



Unabhängig vom Ausgang wird die Zusammenarbeit mit Kohfeldt wohl enden. Etwaige Trainer-Gerüchte wurden allerdings dementiert. Leiter Profi-Fußball Clemens Fritz (40) betonte: „Wir haben uns mit keinem Trainer-Kandidaten für die neue Saison beschäftigt!“ Man wolle den Abstiegskampf mit vollster Konzentration und ohne Nebengeräusche angehen. „Ich beschäftige mich mit solchen Fragen nicht. Alles andere werden wir nach der Saison besprechen“, betonte auch Kohfeldt noch einmal. „Es ist meine große Pflicht, mich 24/7 damit zu beschäftigen, wie wir die Klasse halten können“, führte er fort.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Bremen ist durch eine Negativserie von nun sieben Niederlagen in Folge wieder in den Abstiegskampf gerutscht. Aktuell rangiert Werder auf dem 14. Tabellenplatz, hat einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 und drei auf den ersten Abstiegsplatz 17. Diesen belegt aktuell Hertha BSC, die allerdings zwei Spiele weniger absolviert haben als die Konkurrenz.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Angebot für Pavlenka aus Burnley

Werder Bremen | Angebot für Pavlenka aus Burnley

24. Juni 2021

News | Der SV Werder Bremen ist nach dem Abstieg aus der Bundesliga zwingend auf Transfereinnahmen angewiesen. Daher steht auch Jiri Pavlenka zum Verkauf, der beim FC Burnley ein Thema ist. Werder Bremen: Burnley soll drei Millionen Euro für Pavlenka bieten Werder Bremen stieg erstmals nach 41 Jahren aus der Bundesliga. Angesichts der angespannten finanziellen Lage […]

Sancho-Wechsel: Manchester United und Dortmund stehen kurz vor Einigung

Sancho-Wechsel: Manchester United und Dortmund stehen kurz vor Einigung

24. Juni 2021

News | Manchester United besitzt seit geraumer Zeit hohes Interesse an Jadon Sancho. Die Verhandlungen mit Borussia Dortmund zogen sich jedoch in die Länge. Nun soll ein Kompromiss bei der Ablösesumme bestehen. Fast 90 Millionen Euro: Sancho-Transfer von Dortmund zu Manchester United nahezu perfekt Über ein Jahr probiert Manchester United bereits Jadon Sancho (21) in […]

FC Augsburg an Niklas Dorsch interessiert

FC Augsburg an Niklas Dorsch interessiert

24. Juni 2021

News | Niklas Dorsch hat bei der U21-EM überzeugen können. Nun soll der FC Augsburg Interesse am Mittelfeldspieler von KAA Gent haben. Augsburg an Dorsch dran Der kicker berichtet, dass der FC Augsburg bei der Suche nach einem Nachfolger von Rani Khedira (27) auf Niklas Dorsch (23) aufmerksam geworden sein soll. Die Fuggestädter wollen einen […]