Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

wolfsburg
News

News | Worüber bereits länger spekuliert wurde, ist nun offiziell bestätigt: Sebastian Schindzielorz wird ab Februar 2023 neuer Sportdirektor beim VfL Wolfsburg. Er ersetzt Marcel Schäfer, der Jörg Schmadtke als Wölfe-Geschäftsführer beerben wird.

„Marcel Schäfer ist dem VfL Wolfsburg seit vielen Jahren eng verbunden“

Der VfL Wolfsburg hat sich für die Zukunft neu aufgestellt. Bereits seit längerem war klar, dass Jörg Schmadtke (58) den Verein zum 1. Februar 2023 verlassen wird. Beinahe genauso klar war seine Nachfolge, die nun offiziell bestätigt ist: Marcel Schäfer (38) wird neuer Geschäftsführer Sport bei den „Wölfen“. „Marcel Schäfer ist dem VfL Wolfsburg seit vielen Jahren eng verbunden. Er hat schon als Spieler auf dem Platz die Tugenden des VfL verkörpert, mit denen er dann seit 2018 auch seine Aufgaben als Sportdirektor erfolgreich bewältigt hat“. begründet Aufsichtsratvorsitzender Frank Witter die Entscheidung. „Marcel Schäfer verfügt bewiesenermaßen nicht nur über eine sehr große sportliche Fachkompetenz, sondern identifiziert sich zu einhundert Prozent mit dem Verein und der Region.“

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Der Vertrag von Schäfer ist für die kommenden drei Jahre gültig. Nun musste der VfL ihn noch als Sportdirektor ersetzen – auch diese Entscheidung ist offiziell kommuniziert worden: Sebastian Schindzielorz (43) wird Schäfer beerben. Schiendzielorz ist bis September noch Geschäftsführer Sport bei Ligakonkurrent Bochum gewesen. Auch er wird ab Februar seine neue Aufgabe übernehmen, sein Vertrag ist bis 2025 gültig. „Ich hatte sportlich wie privat eine schöne Zeit in Wolfsburg, an die ich mich gerne erinnere. Ich freue mich darauf, zurückzukehren und gemeinsam mit einem ehemaligen Weggefährten eng zusammenzuarbeiten“, so der 43-Jährige. Schindzielorz spielte von 2008 bis 2013 beim VfL Wolfsburg.

Darüber hinaus hat Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher, der bereits seit 2016 im Verein und verantwortlich für Personal, Recht und Infrastruktur ist, seinen Vertrag verlängert.

(Photo by Lukas Schulze/Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

DFL: Hopfen vor dem Aus – Hellmann und Leki sollen folgen

DFL: Hopfen vor dem Aus – Hellmann und Leki sollen folgen

6. Dezember 2022

News | DFL-Chefin Donata Hopfen steht Medienberichten zufolge vor dem Aus. Ihr Vertrag soll aufgelöst werden. Eine Interimslösung zur Nachfolge scheint schon gefunden. DFL: Hellmann & Leki sollen von Hopfen übernehmen Wie der kicker berichtet, soll der eigentlich bis 2024 laufende Vertrag von Donata Hopfen als DFL-Chefin aufgelöst werden. Ihre Nachfolge sollen interimsweise bis zum […]

90PLUS-Ticker: Die letzten Achtelfinalentscheidungen fallen

90PLUS-Ticker: Die letzten Achtelfinalentscheidungen fallen

6. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Dienstag, den 06. Dezember 2022. Die K.O.-Runde der WM läuft auf Hochtouren, die Spiele Nummer sieben und acht stehen an. Auch die nationalen Ligen behalten wir natürlich im Blick.   90PLUS-Ticker für den 06. Dezember  Sechs von acht Achtelfinalpartien sind bereits absolviert. Auch am heutigen Dienstag stehen zwei Partien auf dem Programm. […]

Michael Wimmer verlässt den VfB Stuttgart und will Cheftrainer sein

Michael Wimmer verlässt den VfB Stuttgart und will Cheftrainer sein

5. Dezember 2022

News | Michael Wimmer verlässt nach seiner Zeit als Co-Trainer und Interimstrainer den VfB Stuttgart. Es sei an der Zeit, einen neue Herausforderung anzunehmen. Michael Wimmer: „Den nächsten Schritt zu gehen“ Michael Wimmer (42) verlässt den VfB Stuttgart, nachdem der Verein die Verpflichtung von Bruno Labbadia (56) als Cheftrainer bestätigt hat. „Einvernehmlich“ habe man sich darauf […]


'' + self.location.search