Wolfsburg | Van Bommel: „Champions League ist das Größte“

Mark van Bommel auf dem Podium während der Pressekonferenz vor dem Gastspiel in Lille.
UEFA CL/EL

News | Der VfL Wolfsburg kehrt am Dienstagabend in die Champions League zurück. Erstmals steht Mark van Bommel in der Königsklasse an der Seitenlinie, weshalb er sich voller Vorfreude äußerte.

Wolfsburg-Coach van Bommel mit Lobeshymne auf Casteels: „Die geteilte Nummer eins der Bundesliga“

Mark van Bommel (44) wurde zunächst als Cheftrainer des VfL Wolfsburg etwas belächelt, da infolge einer verpatzten Vorbereitung ein Wechselfehler im DFB-Pokal folgte. Im Ligabetrieb fanden die Niedersachsen jedoch in die Spur – und gewannen sämtliche vier Spiele. Am Dienstagabend treten sie nach fünfeinhalb Jahren Abwesenheit wieder in der Champions League an. Der Übungsleiter präsentierte sich auf der Pressekonferenz (via Bild) vor dem Gastspiel in Lille bestens gelaunt: „Die Vorfreude ist immer groß, egal ob als Trainer oder Spieler. Champions League ist das Größte. Da will man sich immer mit den Besten messen.“

 

Schon beim letzten Ausflug ins europäische Oberhaus war Koen Casteels (29), der in der laufenden Saison erst ein Gegentor kassierte, ein Teil der Wölfe. Dementsprechend überzeugt sprach van Bommel über seinen Schlussmann: „Koen spielt über Jahre auf hohem Niveau. Er hat sich noch mal gesteigert. Für mich ist er die geteilte Nummer 1 in der Bundesliga.“ Bislang wurde er aufgrund der standhaften Defensive allerdings auch nur selten geprüft. Doch „wenn mal eine Torchance kommt, dann ist er da. Er ist ein Top-Torhüter.“

Mehr Informationen zur Bundesliga

Casteels selbst gab sich ebenfalls positiv gestimmt: „Die Vorfreude ist sehr groß. Es steht ein schönes Spiel an. Dafür haben wir letztes Jahr hart gearbeitet. Die Champions-League-Spiele sind für alle im Kader ein Highlight.“ Der VfL Wolfsburg trifft in der Gruppe G neben Lille auch noch auf den FC Sevilla und RB Salzburg.

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Traoré mit Probetraining bei Dynamo Dresden

Traoré mit Probetraining bei Dynamo Dresden

23. September 2021

News | Ibrahima Traoré könnte bald einen neuen Arbeitgeber haben. Traoré absolviert aktuell ein Probetraining bei der SG Dynamo Dresden. Traoré bald für Dresden auf dem Feld? Ibrahima Traoré (33) war viele Jahre lang regelmäßiger Bestandteil der Bundesliga-Spieltage. Zuletzt wurde sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach allerdings nicht verlängert, weshalb er momentan vereinslos ist. Wie Zweitligist […]

Aue | Kalig: Karriereende mit 28 Jahren

Aue | Kalig: Karriereende mit 28 Jahren

23. September 2021

News | Fabian Kalig vom FC Erzgebirge Aue hat mit 28 Jahren seine Karriere verletzungsbedingt beenden müssen. Der Innenverteidiger war seit zwei Jahren ohne Einsatz.  Kalig „stolz auf das, was ich erreicht habe“ Dass ein Profi seine Karriere bereits vor dem 30. Lebensjahr beendet ist ungewöhnlich. Nicht im Falle von Fabian Kalig (28). Der Innenverteidiger […]

Mit Assistent Gerland: Di Salvo wird neuer U21-Cheftrainer

Mit Assistent Gerland: Di Salvo wird neuer U21-Cheftrainer

23. September 2021

News | Der DFB präsentierte kurz nach dem Abgang von Stefan Kuntz mit Antonio Di Salvo einen neuen Chefcoach für die U21. Der vorherige Co-Trainer wird von Hermann Gerland unterstützt werden. U21: Bisheriger Co-Trainer Di Salvo folgt auf Kuntz Antonio Di Salvo (42) wird neuer Cheftrainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Der bisherige Assistent des in die Türkei […]


'' + self.location.search