Wolfsburg | Wenn Glasner geht, soll van Bommel kommen!

wolfsburg glasner van bommel
News

News | Der VfL Wolfsburg soll immerzu genervter davon sein, dass Trainer Oliver Glasner sich nicht zum Verein bekennt. Deshalb bereiten die Verantwortlichen im Hintergrund wohl schon die eventuelle Nachfolge vor.

Wolfsburg: Glasner vermeidet Bekenntnis – Ausstiegsklausel bis Ende April

Das Trainerbeben in der Bundesliga nimmt kein Ende. Nach Marco Rose und Adi Hütter wird auch Julian Nagelsmann (33) Liga-intern den Verein zur kommenden Saison wechseln. Die Trainerrochaden könnten weitergehen, denn Oliver Glasner (46) bringt sich ebenfalls seit Wochen in Position. Der Österreicher vermeidet trotz sehr erfolgreicher Saison ein klares Bekenntnis zum VfL Wolfsburg. Immer wieder weicht Glasner bei Fragen zu seiner Zukunft oder dem Verhältnis zu Manager Jörg Schmadtke (57) aus. Es sieht nach einem klaren Pokern aus, denn: Laut Sport Bild besitzt Glasner eine Ausstiegsklausel in Höhe von unter fünf Millionen Euro, die bis Ende April gezogen werden müsste. Bis dahin wird der Übungsleiter seine Option ausloten. Glasner soll bei gleich mehreren Bundesliga-Konkurrenten – Leipzig, Leverkusen und Frankfurt – gehandelt werden.

Das ausbleibende Bekenntnis Glasners soll die Vereinsverantwortlichen und Konzern VW allerdings zunehmend verärgern, Demnach bereitet sich Wolfsburg bereits konkret auf den Ernstfall eines Glasner-Aus im Sommer vor. Dem Bericht zufolge hat sich Schmadtke bereits im Herbst mit Dimitrios Grammozis (42) getroffen, welcher jedoch zum FC Schalke 04 ging. Auch Xabi Alonso (39) wurde kontaktiert, doch dieser verlängerte seinen Vertrag bei La Real zuletzt. Stattdessen könnte Ex-Bayern-Profi Mark van Bommel (44) Glasner-Nachfolger in Wolfsburg werden. Die Gespräche sollen bereits sehr weit sein – van Bommel steht im Fall der Fälle bereit.

 

Van Bommel trainiert bis Dezember 2019 die Profis von der PSV Eindhoven, seitdem ist er vereinslos. Zuvor hatte er im Jugendbereich und als Co-Trainer gearbeitet. Ob van Bommel Glasner in Wolfsburg ersetzen wird, sollte sich demnach in den kommenden Tagen entscheiden.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern | Rummenigge: „Wäre besser, wenn Kimmich geimpft wäre“

FC Bayern | Rummenigge: „Wäre besser, wenn Kimmich geimpft wäre“

24. Oktober 2021

News | Am gestrigen Samstag bestätigte Joshua Kimmich in einem Interview bei Sky, dass er zu den noch ungeimpften Spielern in der Bundesliga zählt. Das Interview sorgte für Diskussionen.  Rummenigge: „Als Vorbild wäre es besser, er wäre geimpft“ Zwar schloss Joshua Kimmich (26) keinesfalls aus, sich in Zukunft noch impfen zu lassen, dennoch war das […]

Topspiele en masse: Das steht an am Super-Sonntag

Topspiele en masse: Das steht an am Super-Sonntag

24. Oktober 2021

News | Der heutige Sonntag ist ein Feiertag für alle Fußballfans. Zahlreiche wichtige und packende Partien stehen auf dem Programm. Den Überblick zu behalten, ist alles andere als einfach. Wir schaffen Abhilfe! Der Super-Sonntag mit vielen Topspielen im Überblick Es ist Herbst, das Wetter zwar in Teilen sehr ordentlich, aber dennoch lädt ein solcher Tag […]

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

24. Oktober 2021

Vorschau | Der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen legten jeweils einen vielversprechenden Saisonstart hin. Zuletzt kassierten sie jedoch deutliche Niederlagen, weshalb beide Vereine im direkten Duell auf Rehabilitationskurs sind. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15.30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Köln holte zehn seiner zwölf […]


'' + self.location.search