Champions League | “Das war sicherlich nicht einfach für die Jungs” – Die Stimmen zu Bayerns Sieg bei Benfica

20. Oktober 2021 | News | BY Victor Catalina

News | 4:0 gewann der FC Bayern im Estadio Da Luz. Nach dem Spiel sprach DAZN mit Siegern und Besiegten.

“Wenn das erste Tor fällt, tun wir uns leichter”

Lange hatten die Münchener Probleme mit einem äußerst giftigen Benfica. Erst nach 70 Minuten gelang Leroy Sané per Freistoß der Dosenöffner. Im Anschluss zerfielen die Gastgeber. Everton per Eigentor, Robert Lewandowski und abermals Sané sorgten für ein deutliches 0:4. Die Stimmen von DAZN.

Kingsley Coman (FC Bayern): Benfica ist eine sehr gute Mannschaft, sie haben sehr gut gespielt. Gerade nach dem zweiten Tor hatten wir viele, viele Chancen und die Tore gemacht.

Manuel Neuer (FC Bayern): Ich glaube, die zweite Halbzeit war überragend. In Leverkusen haben wir einen guten Start gehabt, haben kaum etwas zugelassen. jeder hat auch ganz wenig zugelassen. Wir hatten schon die Kontrolle, aber sind irgendwie nicht durchgekommen. Gegenüber stand auch ein guter Torwart. Wir hatten glaube ich ein bisschen Pech gehabt, mit dem Videoschiedsrichter, zweimal wurde ein Tor aberkannt. Wird dann sicherlich auch stimmen. Wenn das erste Tor fällt, tun wir uns natürlich leichter.

 



 

Zu seinem 100. Champions-League-Spiel: Das ist natürlich gigantisch. Das hätte ich niemals geglaubt. Wenn man mich am Anfang meiner Karriere gefragt hätte, dass ich so viele Champions-League-Spiele mache, hätte ich damit nicht gerechnet. Es war eine tolle Zeit für mich, eine tolle Kulisse hier bei Benfica. Wir haben natürlich auch tolle Erinnerungen an das Stadion. Aber auch gerade, dass wieder Fans hier waren. Die Stimmung hier ist sensationell. Es war ein toller Abend für uns.

Leroy Sané (FC Bayern): Ich denke, wir haben ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Die erste Halbzeit finde ich eigentlich auch sehr, sehr gut. Offensiv hätten wir einen Tick besser zu Ende spielen können, mehr aufs Tor gehen können. Aber ich bin sehr zufrieden mit der Leistung.

Julian Weigl (SL Benfica): Wir haben uns viel vorgenommen für das Spiel. Wir haben gezeigt, dass wir an einem magischen Abend hier zuhause die Möglichkeit haben, gegen die Bayern was zu holen. Natürlich bringen sie extreme Qualität mit. Man muss jede Minute wach sein. Am Ende hat uns auch ein bisschen die Kraft gefehlt. Ich glaube, es waren Momente im Spiel, wo es hätte auf unsere Seite kippen können. Manuel Neuer hält fantastisch in der ersten Halbzeit, den Schuss von Darwin Núñez. Wir haben immer wieder kleine Nadelstiche gehabt, wo was möglich war. Aber wir brauchen nicht reden, Bayern hatte auch viele, viele Chancen. Du brauchst gegen Bayern deinen allerbesten Abend, den haben wir nicht gehabt.

Dino Toppmöller (FC Bayern): Es hat sehr viel Spaß gemacht, in ungewohnter Rolle. Die Jungs haben das sensationell gut gemacht, vor allem in der zweiten Halbzeit. Da auch nochmal ein Riesenkompliment an die Mannschaft. Das ist mit Sicherheit auch nicht so einfach für die Jungs, wenn im allerletzten Moment der Cheftrainer nicht da ist. Aber die Jungs haben heute gezeigt, was sie in Leverkusen gemacht haben und das heute fortgesetzt.

Photo by Stuart Franklin/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.


Ähnliche Artikel