Unfassbar! Dänemark schießt sich ins Achtelfinale – Russland ist raus

Dänemark
Gruppe B

News: In den letzten beiden Spielen der Gruppe B traf u.a. Dänemark auf Russland. Im heimischen Telia Parken sicherten sich die Dänen durch ein 4:1 (1:0) das Ticket für das Achtelfinale. 



 

Dänemark weiter – Dank Sieg der Belgier

Bereits vor der Partie war klar, dass Dänemark gegen Russland gewinnen und Finnland gleichzeitig gegen Belgien verlieren muss, um sicher als zweiter das Achtelfinale zu erreichen.

Von Beginn an gab „Danish Dynamite“ den Ton an. Getragen von einer überragenden heimischen Kulisse wirkte das Team von Kasper Hjulmand enorm aktiv und dynamisch. Ein frühes Anfangstor, wie noch gegen Belgien, wollte aber nicht gelingen.

Es brauchte eine überragende Aktion von Mikkel Damsgaard, der aus 20 Metern in der 38. Minute den Ball oben rechts ins Eck schlenzte und die Euphoriewelle auslöste. Vestergaard und Poulsen vergaben gar dicke Gelegenheiten zum Doppelschlag.

Alle Spiele und Ergebnisse der EM

Poulsen trifft – Unfassbares Gefühlschaos

Auch in Halbzeit zwei war Dänemark deutlich stärker und belohnte sich dieses mal auch früher. Beim Versuch seinen Keeper anzuspielen legte Zobnin den Ball direkt vor die Füße von Poulsen, der ins leere Tor zum 2:0 einschieben konnte.

Als Lukaku in der 66. für Belgien das vermeintliche 1:0 erzielte, flippte das Stadion aus. Wurde jedoch schnell zurück auf den Boden der Tatsachen geholt als der Treffer der Belgier aberkannt wurde und man einen schmeichelhaften Elfmeter – sicher verwandelt von Dzyuba – gegen sich kassierte.

In der 74. Minute ging Belgien im Parallelspiel aufgrund eines Eigentores von Hradecky nun auch wirklich in Führung, was Christensen zum Anlass nahm aus 23 Metern die Kugel in den Winkel zu hauen.

Das 4:1 von Maehle, gepaart mit dem 2:0 durch Lukaku, ließ das Stadion endgültig explodieren.

So endet die Gruppe B mit dem verdienten Gruppensieger aus Belgien. Auf Platz zwei rangiert Dänemark, vor Finnland und Russland.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

 

Photo: imago

 

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]


'' + self.location.search