EM 2024 | “Denkt daran, dass er sterblich ist!” – De La Fuente warnt vor Yamal-Hype

10. Juli 2024 | EM 2024 | BY Jannek Ringen

Spanien schlägt Frankreich mit 2:1 und zieht damit ins Finale der EM 2024 ein. Zum Spieler des Spiels beim ersten Halbfinale der Europameisterschaft wurde der erst 16-jährige Lamine Yamal gewählt. Sein Trainer Luis de la Fuente zeigte sich begeistert von ihm, mahnte jedoch auch.

De La Fuente feiert und schützt Yamal

Gegen ein erfahrenes Frankreich mussten die bisher so starken Spanier einen frühen 0:1-Rückstand schlucken. Doch in der 21. Spielminute egalisierte das Supertalent Lamine Yamal (16) den frühen Rückstand mit einem Traumtor aus 25 Metern. Damit wurde der 16-Jährige wenige Tage vor seinem 17. Geburtstag zum jüngsten Torschützen der EM-Geschichte und legte den Grundstein für den Einzug in das Finale bei der EM 2024. “Ich zielte genau auf die obere Ecke, wo mein Schuss einschlug, und das war ein reines Glücksgefühl. Ich versuche, nicht zu viel darüber nachzudenken”, erklärte das Barca-Talent seine Gefühlswelt. Sein Trainer Luis de la Fuente (63) lobte ihn, mahnte jedoch zugleich auch.



“Er wirkt wie ein viel erfahrenerer Spieler. Ich bin froh, dass er in unserem Team ist und hoffe, dass wir noch viele Jahre Freude an ihm haben werden”, sagte der spanische Trainer nach der Partie über Yamal, der zum Spieler des Spiels gewählt wurde. Gleichzeitig wurde der 63-Jährige, der bereits in den Junioren-Nationalmannschaften der Spanier zahlreiche Erfolge gefeiert hatte, zum Mahner. “Lamine macht Dinge, die darauf hindeuten, dass er ein großer Sportler werden könnte. Aber wir müssen vorsichtig bleiben”, so die Worte von de la Fuente zur Leistung seines jüngsten Schützlings.

Dabei käme es insbesondere auch auf sein Umfeld an, teilte Spaniens Nationaltrainer mit. “Wir müssen ihm helfen, indem wir seine Füße auf dem Boden halten und ihn auf die beste Weise entwickeln. Dabei geht es um Ruhe und Gelassenheit. Wenn man im alten Rom über Cäsar sprach, sagte man: ‘Denkt daran, dass er sterblich ist!'”, erklärte er nach dem Sieg gegen Frankreich und mahnte vor einem zu großen Hype um den jungen Yamal.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Yamal selbst gab sich nach der Partie bescheiden und fokussiert. “Ich bin begeistert, dass wir im Finale stehen, aber wir haben das Wichtigste noch nicht geschafft, nämlich das Turnier zu gewinnen. Es waren schwierige Momente für uns da draußen. Keiner von uns hat damit gerechnet, so früh einen Gegentreffer zu kassieren”, erklärte der Flügelstürmer nach dem Spiel. Am Samstag wird er 17 Jahre alt. Einen Tag später möchte er dann feiern. Am liebsten mit dem EM-Pokal.

Mehr News und alle Gerüchte in unserem 90PLUS-Ticker.

(Photo by JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images)

Jannek Ringen

Sozialisiert durch die Raute von Thomas Schaaf, gebrochen durch den Abstieg unter Florian Kohfeldt. Fußball in Deutschland ist sein Fachgebiet, aber immer mit einem Blick in England und Italien.


Ähnliche Artikel