Mittwoch, November 25, 2020

Tottenham | Mourinho faltet Spieler nach Europa-League-Blamage zusammen

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga-Teams vor dem vierten Europapokalspieltag: Erste (Vor-)Entscheidungen in Sicht!

In dieser Woche findet der vierte Gruppenspieltag in der UEFA Champions League und Europa League statt. Gleich...

Immer das Gleiche zwischen Tottenham & ManCity, Liverpool auf dem Zahnfleisch zum Rekord

7 Awards - Premier League | Manchester City erlebte am neunten Spieltag gegen Tottenham ein Déjà-vu. Liverpool...

Bundesliga | Golden Boy Haaland, Verzweiflung auf Schalke und Spektakel in Hoffenheim

Der achte Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und nach der Länderspielpause war gleich einiges geboten! Das...

News | Mit der 0:1-Niederlage gegen Royal Antwerpen hat sich Tottenham Hotspur in der Europa League ordentlich blamiert. Trainer Jose Mourinho gab in diesem Spiel zahlreichen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance, kritisierte diese danach jedoch scharf.

Mourinho: “Zukünftige Entscheidungen werden sehr einfach sein”

Jose Mourinho (57) hat für ihn typisch auf die blamable 0:1-Niederlage im EL Gruppenspiel gegen Royal Antwerpen reagiert. Gegen die Belgier warf der Portugiese die Rotationsmaschine an und ließ viele Profis aus der zweiten Reihe von Anfang an spielen – so wirklich aufgedrängt hat sich niemand. „Ihr wisst, welche unsere beste Mannschaft ist, aber ich denke immer, dass Spieler eine Chance verdienen, weil wir einen großen Kader haben”, erklärte Mourinho. “Aber meine zukünftigen Entscheidungen werden sehr einfach sein Ich lerne auch jeden Tag dazu.” Die Message an die Europa-League-Startelf ist klar.

Der Trainer der Tottenham Hotspurs führte den Gedanken noch näher aus. “Vor den Spielen fragt ihr immer, warum der nicht spielt oder jener Spieler nicht im Kader steht. Vielleicht werdet ihr das jetzt für ein paar Wochen nicht machen, weil ihr die Antwort bekommen habt”, sagte er den Journalisten nach dem enttäuschen Abend in der Europa League. Zur Halbzeit hätte Mourinho “am liebsten elf Spieler ausgewechselt” – es wurden vier Wechsel. “Das bessere Team hat gewonnen, das schlechtere verloren. Wir haben sie gewinnen lassen.”

Mourinho nahm sich allerdings auch selbst in die Pflicht und sagte: “Ich habe die Startaufstellung gewählt. Es gibt nur einen Schuldigen. Ich bin der Boss und es liegt in meiner Verantwortung, wer spielt.” Mit drei Punkten nach zwei Spielen steht Tottenham auf Platz zwei der EL-Gruppe J.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

FC Bayern | Zweifel an Süle: Vertragsverlängerung unsicher

News | Der FC Bayern München plant derzeit seine Zukunft und insbesondere in der Defensive gibt es einige Personalien, um die sich...

Schalke 04 | Schneider: “Aktuell zerfleischen wir uns”

News | Der FC Schalke 04 befindet sich nicht nur in einer historischen Krise, sondern auch im Chaos. Sportvorstand Jochen Schneider fordert...

BVB | Klausel im Vertrag von Mats Hummels: So kommt es zur Verlängerung!

News | Mats Hummels befindet sich derzeit in Topform und ist einer der Hauptverantwortlichen für die bislang gute Saison des BVB. Sein...

Nagelsmann angefressen: “Der Elfmeter ist ein Witz!” – Die Stimmen zur Champions League

News | Borussia Dortmund gewann am Dienstagabend mit 3:0 gegen den Club Brügge. Der BVB steht vor dem Einzug in das Achtelfinale. RB...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen