Mittwoch, August 12, 2020

VfB | Auslöser WM – Interesse an Pavard nimmt zu

Empfehlung der Redaktion

Champions League | FC Bayern vor ManCity – Das Powerranking

Spotlight | Nach den letzten Entscheidungen im Achtelfinale ist das Teilnehmerfeld für die Champions-League-Endrunde in Lissabon komplett....

Verbleib von Jadon Sancho beim BVB: Ein Paukenschlag

Nachspielzeit - Die 90PLUS-Kolumne | Mitten in der von Uli Hoeneß wieder angestoßenen Diskussion über die Transferpolitik...

Atalanta in der Champions League: Zeit, Geschichte zu schreiben

Gian Piero Gasperini ist seit 2016 Trainer von Atalanta BC aus Bergamo. Die Mannschaft aus der Lombardei...
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur

„Wir werden Benjamin Pavard in diesem Jahr definitiv auch nicht für 50 Millionen Euro verkaufen und setzen alles daran, dass er ein weiteres Jahr bei uns spielt”, betonte VfB-Sportvorstand Michael Reschke kürzlich gegenüber den Stuttgarter Nachrichten. 2019, so deutete auch er an, wäre man, alleine schon wegen der Ausstiegsklausel in Höhe von 35 Millionen Euro, bereit, “eine Lösung zu finden”.

 

Auslöser WM

Übereinstimmenden Medienberichten soll es am letzten Spieltag der vergangenen Saison bezüglich dieser “Lösung” bereits sehr konkrete Gespräche gegeben haben – mit dem FC Bayern. Seitdem haben sich die Umstände allerdings etwas geändert.

Anders als bei den Schwaben als Innenverteidiger, spielt Pavard als Rechtsverteidiger-Position eine starke Weltmeisterschaft mit Frankreich. Nicht nur wegen eines sehenswerten Weitschuss-Treffers im Achtelfinale trug der 22-Jährige erheblich am Halbfinaleinzug bei. Reschke bleibt zwar bei seiner ursprünglichen Aussage, man “werden alles dransetzen, Benji komplett zu überzeugen, dass er noch ein Jahr mit ganzem Herzen beim VfB spielt”, doch auch er weiß, dass das womöglich nicht so einfach wird:

“Die Tatsache, dass er bei der WM neben seiner Stammposition in der Innenverteidigung auch rechts überzeugt, hat in seiner Reputation international noch mal etwas ausgelöst.” [Bild]

Nicht auszuschließen, dass ein interessierter Verein tatsächlich 50 Millionen Euro auf den Tisch legt. Bleibt Reschke wirklich hart?

(Photo KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Europa League: Donezk siegt klar, Sevilla bezwingt die Wolves

News | Am heutigen Dienstagabend fanden die beiden verbleibenden Speile im Viertelfinale der Europa League statt. Shakhtar deklassierte den FC Basel phasenweise,...

West Ham: Verwirrung um Chelsea-Angebot für Declan Rice

News | Der junge Defensivspieler Declan Rice ist einer der begehrtesten Akteure im Kader von West Ham United. Mehrere Topklubs sollen ihn...

MSV Duisburg: Geldsegen dank Europa League

News | Das Finalturnier in der UEFA Europa League findet in Deutschland statt. Ein Austragungsort ist dabei Duisburg. Für den MSV bedeutet das...

Tuchel bestätigt: Mbappe eine Option gegen Atalanta

News | Am morgigen Mittwoch startet das Finalturnier in der UEFA Champions League mit dem Spiel zwischen Atalanta und PSG. Zuletzt war PSG-Stürmerstar...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Provoziert Conte seinen Inter-Abschied?

On Air | Am vergangenen Wochenende stand der letzte Spieltag der Serie A an und es ging eigentlich nur noch darum, welches...

Serie A | Francesco Caputo – Ein Mann für die Squadra Azzurra?

Zwar krönt die Serie A zum neunten Mal in Folge Juventus zum Meister, jedoch hat das Wettrüsten der Konkurrenz begonnen und die...

Serie A | Nach Rangnick Absage – Bleibt Zlatan Milan erhalten?

Die Serie A sorgte diese Woche mit der Absage von Ralf Rangnick für die nächste große Sensation, denn damit hatte gewiss kein...
600FollowerFolgen
12,032FollowerFolgen