Nunez macht den Unterschied! Benfica gewinnt im Derby bei Sporting

Benfica setzte sich im Derby bei Sporting durch.
Global News

News | Die Meisterschaft liegt für beide Teams außer Reichweite, dennoch birgt das Lissabonner Stadtderby reichlich Brisanz. Den wesentlich abgeklärteren Auftritt legte Benfica hin, das Sporting mit 2:0 bezwang.

Benfica nutzt die erste Gelegenheit

Im prall gefüllten und äußerst stimmungsvollen Estadio José Alvalade entwickelte sich von Beginn an eine intensiv geführte Partie. Abschlüsse ließen aber zunächst auf sich warten. In Minute 14 landete ein weit geschlagener Ball von Jan Verthongen im Lauf von Darwin Nunez, der Sebástian Coates abhängte und das Spielgerät dann über Antonio Adán hinweg beförderte – 0:1.

Anschließend ergatterten die im Hinspiel siegreichen Hausherren mehr Feldanteile, fanden aber kaum einmal den Weg in den gegnerischen Sechszehner. Benfica verteidigte konzentriert und verschaffte sich durch längere Ballbesitzphasen immer wieder Entlastung. Nach schnellem Umschaltspiel prüfte Diogo Goncalves mit einem scharfen Versuch den mit beiden Händen abwehrenden Adán (31.).

Fast im direkten Gegenzug klärte der bis dahin beschäftigungslose Odysseas Vlachodimos im letzten Moment vor Pedro Goncalves. Die gefährlichere Mannschaft stellten aber weiterhin die Gäste. 38 Minuten waren vorüber, als Everton auf Goncalo Ramos flankte, dessen Kopfball parierte Adán hervorragend per Fußabwehr, den Abpraller verwertete Nicolas Otamendi, stand dabei jedoch im Abseits. Die verbleibende Spielzeit bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Fabio Verissimo verlief dagegen ereignisarm.

Benfica und Sporting lieferten sich ein umkämpftes Duell.

(Photo by PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP via Getty Images)

Sarabia an die Latte, Benfica lässt nur wenig zu

Rund 120 Sekunden nach Wiederanpfiff näherte sich Benfica erneut dem zweiten Treffer. Diesmal brachte ein simpler Doppelpass mit Nunes Everton in Position, sein Abschluss verfehlte das Gehäuse nur um wenige Zentimeter. Auf der anderen Seite köpfte Pablo Sarabia aus kurzer Distanz an die Latte, in der Folge klärte Julian Weigl unzureichend, sodass Vlachodimos gegen Pedro Porro parieren musste (48.).

Das Geschehen nahm zu Beginn des zweiten Abschnitts an Fahrt auf, verflachte aber wieder schnell. SLB gelang es nämlich, das Tempo herunterzufahren. Nuno Santos missfiel dies sehr, keilte gegen Gilberto Moraes. Der VAR prüfte die Situation recht ausführlich, gab Verissimo aber keinen Hinweis (62.).

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball 

Sporting mangelte es trotz des vielversprechenden Auftakts nach dem Seitenwechsel an kreativen Lösungen gegen das tief verteidigende Bollwerk. Daher mehrten sich die Flanken aus jeglichen Lagen. Doch die Gäste gerieten kaum in Bedrängnis. Stattdessen besaßen sie sogar noch die besseren Gelegenheiten. Der ungestörte Moraes verfehlte das Gehäuse per Kopf infolge einer Nunez-Flanke jedoch deutlich.

Ansonsten bot die Endphase keinerlei Höhepunkte. Sporting agierte ideenlos und rannte in der Nachspielzeit in einen Konter hinein. Nunez bediente den mitgelaufenen, noch frischen Gil Dias, der überlegt zum 0:2-Endstand einnetzte. Somit muss der Gastgeber die Titelverteidigung endgültig abhaken. Vier Spieltage vor Schluss beträgt der Rückstand auf den FC Porto neun Punkte. Benfica wiederum liegt mit sechs weiteren Zählern Abstand auf Rang drei, befindet sich aber zumindest auf Kurs, die Saison versöhnlich zu beenden.

(Photo by PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

PK unter Tränen: Gonzalo Higuain gibt sein Karriereende bekannt

PK unter Tränen: Gonzalo Higuain gibt sein Karriereende bekannt

3. Oktober 2022

News | Wie er auf einer Pressekonferenz bekanntgab, wird Gonzalo Higuain seine Karriere als aktiver Fußballer beenden. Higuain blickt auf über 700 Spiele zurück Gonzalo Higuain (34) wird in Kürze seine Karriere beenden. Wie der Stürmer unter Tränen auf einer Pressekonferenz bekanntgab, wird er die Saison in der MLS mit seinem aktuellen Klub Inter Miami zu […]

Blick über den Tellerrand | Benfica im Siegesrausch, PSV überholt Ajax, Meister Zürich stürzt ab

Blick über den Tellerrand | Benfica im Siegesrausch, PSV überholt Ajax, Meister Zürich stürzt ab

28. September 2022

Die Berichterstattung über den internationalen Fußball dreht sich hauptsächlich um die führenden fünf europäischen Ligen und ihre Topklubs. Doch auch dahinter wird attraktiver Fußball geboten, auf den wir regelmäßig im „Blick über den Tellerrand“ ein genaueres Auge werfen. Unser Blick richtet sich dabei auf die deutschen Nachbarländer Niederlande, Belgien, Österreich und die Schweiz sowie Portugal und Schottland, die […]

Italien: Hitlergruß, kommunistische Faust und warum der Neofaschismus nicht aus dem Nichts kommt

Italien: Hitlergruß, kommunistische Faust und warum der Neofaschismus nicht aus dem Nichts kommt

28. September 2022

Spotlight | In Italien wurde gewählt und vielerorts zeigt man sich entsetzt darüber, dass mit Giorgia Meloni wohl eine Faschistin bald das Land anführen wird. Dabei zeigt auch ein Disput um politische Torjubel im Jahr 2005, wie lange dem Faschismus schon der Weg geebnet wurde. Berlusconi als Wegbereiter – Auch im Fußball Die nächste Premierministerin […]


'' + self.location.search