Barcelona | Braithwaite soll gehen und ist im Premier-League-Fokus

Barcelona Braithwaite Abgang
Premier League

News | Der FC Barcelona treibt momentan den Umbruch voran. Nicht mehr dem Kader angehören soll Martin Braithwaite, für den sich mehrere Premier-League-Vereine interessieren. 

Reichlich Angebote aus dem Ausland: Braithwaite spielt in Barcelona-Planungen keine Rolle mehr

Der FC Barcelona muss – auch aufgrund der schwierigen finanziellen Situation – seinen Kader auf zahlreichen Positionen verändern. Nach den Verpflichtungen von Sergio Aguero (32) sowie Memphis Depay (27) hat Martin Braithwaite (30) laut der Tageszeitung Sport in Katalonien keine Zukunft mehr. Dank seiner ansprechenden Leistungen bei der EM 2021 öffneten sich die Flügelspieler bereits mehrere Türen. Demnach äußerten neben einem russischen Klub gleich vier Premier-League-Vertreter ihr Interesse an einer Zusammenarbeit. Dies seien neben Europ-League-Starter West Ham United, der FC Burnley, Brighton & Hove Albion und Aufsteiger Norwich City.

 

Allerdings wolle Barcelona den Dänen nicht verleihen, sondern unbedingt verkaufen. Die Blaugrana überwies bei der Verpflichtung im Februar 2020 18 Millionen Euro an Leganes. Eine ähnlich hohe Summe solle beim Verkauf erzielt werden. Zudem müsse der Transfer möglichst schnell über die Bühne gehen. Braithwaite selbst wollte zunächst um seinen Platz in der Mannschaft kämpfen. Doch angesichts seiner Chancenlosigkeit tendiere er inzwischen ebenfalls zu einem Abgang. In Erinnerung wird wohl vor allem sein entscheidendes Tor zum 3:0 im Copa-del-Rey-Halbfinalrückspiel gegen Sevilla bleiben. Damit zogBarcelona ins Finale ein, wo er sich den Pokal sicherte.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Jürgen Klopp: Rangnick bei Manchester United „schlechte Nachricht“ für die anderen Klubs

Jürgen Klopp: Rangnick bei Manchester United „schlechte Nachricht“ für die anderen Klubs

26. November 2021

News | Ralf Rangnick steht vor einem Engagement bei Manchester United. Bis Saisonende soll er als Interimstrainer bei den Red Devils anheuern, ehe er für zwei Jahre in beratender Funktion tätig sein wird. Jürgen Klopp äußerte sich nun dazu.  Klopp: „Kommt ein guter Manager zu Manchester United“ Ralf Rangnick (63) ist zwar noch nicht als […]

PSG-Sportdirektor Leonardo: Pochettino „hat nicht um Wechsel gebeten“

PSG-Sportdirektor Leonardo: Pochettino „hat nicht um Wechsel gebeten“

26. November 2021

News | Mauricio Pochettino ist noch nicht allzu lange Trainer von PSG, da gibt es schon Gerüchte um einen möglichen, vorzeitigen Abgang. Mit einem Wechsel zurück nach England soll der Argentinier liebäugeln und Manchester United ist ein mögliches Ziel.  Pochettino bat laut Leonardo nicht um Freigabe Ralf Rangnick (63) wird in Kürze als Interimstrainer bei […]

FC Barcelona einigt sich mit Koeman auf Abfindung in Millionenhöhe

FC Barcelona einigt sich mit Koeman auf Abfindung in Millionenhöhe

26. November 2021

News | Erst kürzlich entließ der FC Barcelona Ronald Koeman als Cheftrainer und ersetzte ihn durch Xavi Hernandez. Nun haben sich die Katalanen mit dem Niederländer auf die Abfindungsdetails einigen können.  Zehn Millionen Euro für Koeman Ronald Koeman (57) wurde kürzlich beim FC Barcelona von seinen Aufgaben als Cheftrainer entbunden. Nun hat der Niederländer sich […]


'' + self.location.search