Barcelona empfängt Getafe: Die Jagd auf das Double beginnt

Barca Getafe
Vorschau

Vorschau | Mit dem Gewinn der Copa del Rey im Gepäck geht der FC Barcelona ins heutige Heimspiel gegen den FC Getafe. Die Chancen auf die Meisterschaft sollen auch nach dem Duell mit einem äußerst unangenehmen Gegner erhalten bleiben.

Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 22:00 Uhr, Live bei DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Barcelona: Den Pokalsieg soll veredelt werden
  • Getafe will den starken Auftritt aus dem Real-Spiel bestätigen
  • Das Hinspiel gewannen der kleine Verein aus der Hauptstadt mit 1:0

FC Barcelona: An das Pokalfinale anknüpfen

Mit einer berauschenden Vorstellung im zweiten Abschnitt tüteten die Katalanen den 31.Copa-del-Rey-Titel ein. Vor dem Seitenwechsel bissen sie sich noch die Zähne an der kompakten Bilbao-Defensive aus. Doch Ronald Koeman (58) hat der Mannschaft inzwischen einen passable offensive Spielidee verpasst. Mit dem Führungstreffer durch Antoine Griezmann (30) war der Bann gebrochen. Barca dominierte das Geschehen danach nach Belieben. Frankie de Jong (23) und Doppelpacker Lionel Messi (33) – dessen Verbleib fraglich ist – schraubten das Resultat auf 4:0 in die Höhe. Die überzeugende Art und Weise des Pokalsiegs dürfte wiederum das Ansehen des Cheftrainers gestärkt haben. Der erst im März gewählte Präsident Joan Laporta (58), der in den letzten Tagen mehr mit der Super League beschäftigt war, fällte noch keine endgültige Entscheidung, obwohl Koeman den Verein zum keineswegs eingeplanten Double führen könnte.

Barca Copa del Rey

Photo: Imago/Jose Luis Contreras

Denn in der Meisterschaft ging zwar zuletzt der Clasico bei Real Madrid letztlich etwas unglücklich mit 1:2 verloren, doch der Rückstand auf Spitzenreiter Atletico beträgt nur fünf Zähler. Barcelona hat ein Nachholspiel gegen Granada in der Hinterhand und fiebert zudem dem direkten Duell mit den Colchoneros entgegen. In der Hinrunde sah die Lage keineswegs so vielversprechend aus. Unter anderem unterlag die Blaugrana auch dem heutigen Gegner Getafe mit 0:1. Erst eine Serie von 20 ungeschlagenen Ligaspielen am Stück brachte sie zurück ins Rennen um den Meistertitel.

Weitere Ausrutscher darf sich der FCB allerdings nicht erlauben, weshalb Koeman trotz der englischen Woche wohl auf eine Rotation verzichten wird und seine Auswahl in der inzwischen fest etablierten Dreierkette auflaufen lassen wird. Personelle Sorgen gibt es derzeit nicht zu vermelden. Lediglich die Langzeitverletzten Philippe Coutinho (28) und Ansu Fait (18) fallen weiterhin aus. Noch fraglich ist, ob Ersatzkeeper Neto (31) nach seiner Knöchelverstauchung wieder in den Kader zurückkehren wird.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

FC Getafe: Erneut einen Großen ärgern

Eine durchwachsene Stimmung herrschte bei den Azulones nach der Nullnummer gegen Real Madrid. Positiv aufgenommen wurde die starke Leistung. Denn Getafe kam dem Siegtreffer deutlich näher als die ersatzgeschwächt angetretenen Königlichen. Andererseits zeigte die Begegnung erneut die größte Schwäche des Kaders auf, die zugleich die wichtigste Aufgabe im Fußball darstellt – das Tore schießen. Der kleine Hauptstadt erreichte einen beachtliches „XGoals“-Resultat von 2,19-0,62, aber musste sich mit nur einem Zähler zufriedengeben. Sie verpassten damit ebenfalls einen großen Befreiungsschlag im Abstiegskampf, in den sie weiterhin verwickelt sind. Der Vorsprung auf die bedrohliche Zone liegt bei nur vier Punkten. Nach „XPoints“ hätten die Getafenses bereits 38 statt nur 31 Zähler auf dem Konto haben müssen.

Ganz gewiss kein Grund für die Abstiegsgefahr boten die Leistungen sowie Resultate aus den Duellen mit den Spitzenmannschaften. Das Remis gegen Real stellte nämlich keine Ausnahme dar. Atletico kam ebenfalls nicht über ein Unentschieden gegen den FC hinaus und Barcelona wurde im Hinspiel durch ein Elfmetertor von Jaime Mata (32) – mit fünf Treffer erfolgreicher Schütze – niedergerungen. All dies ereignete sich im heimischen Coliseum Alfonso Perez. Auf fremden Terrain schaut die Situation dagegen niederschmetternd aus. Mit zehn Punkten aus 14 Partien befindet sich Getafe in der Auswärtstabelle auf Rang 18. Dabei sollte die Mannschaft den von Pepe Bordalas (57) auf einer kompakten Defensive, spielzerstörenden und einer gewissen Härte – die ihr bereits satte 99 Gelbe Karten und sechs Platzverweise einbrachte – verliehenen Spielstil auch dort anwenden können.

Getafe

Photo: Imago

Sie dürfte im Camp Nour mutig agieren. Zu gut präsentierten sich die Azulones am Sonntag, nachdem sie in den vorangegangen fünf Ligaspielen keinen Sieg einfuhren. Der Trainer darf sich auf die Rückkehr von Soufiane Chakla (27) freuen, der nach seiner Leihe vom FC Villarreal direkt zum Leistungsträger avancierte. Innenverteidiger Erick Cabaco (26) und Angreifer Cucho (22) können jedoch immer noch nicht eingreifen.

Prognose

Der FC Barcelona wird den Schwung aus der starken Vorstellung im Copa-del-Rey-Finale transportieren, sich die Spielfreude nicht von Getafe nehmen lassen und am Ende einen souveränen Heimerfolg landen.

Mögliche Aufstellungen

Barcelona: ter Stegen,-Mingueza, Pique, Lenglet,-Busquets,-Dest, de Jong, Pedri, Alba,-Griezmann, Messi

Getafe: Soria,-Suarez, Timor (Chakla), Djene, Oliveira,-Alena, Maksimovic, Arambarri, Cucurella,-Ünal, Mata

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Barca verurteilt Angriffe auf Ronald Koeman

Barca verurteilt Angriffe auf Ronald Koeman

25. Oktober 2021

News | Nach dem verlorenen Clasico wurde das Auto von Ronald Koeman beim Verlassen des Stadions attackiert. Barca hat nun Konsequenzen angekündigt. Ronald Koeman im Kreuzfeuer In der jüngeren Vergangenheit gab es so einige schlechte Nachrichten für den FC Barcelona zu verarbeiten. Auch die vierte Niederlage in einem Clasico in Folge reiht sich in die […]

Luis Suarez sichert Atletico einen Punkt gegen Real Sociedad

Luis Suarez sichert Atletico einen Punkt gegen Real Sociedad

24. Oktober 2021

Spieltag | In La Liga trennten sich Atletico Madrid und Real Sociedad mit 2:2 (0:1). Luis Suarez traf doppelt für die Gastgeber. Atletico holt 0:2-Rückstand gegen Real Sociedad auf Am Sonntagabend hat Atletico Madrid im Heimspiel gegen Real Sociedad einen 0:2-Rückstand aufgeholt und noch 2:2 (0:1) gespielt. Die Tore von Alexander Isak und Alexander Sörloth […]

La Liga | Alabas Hammer führt Real Madrid zum Clásico-Sieg

La Liga | Alabas Hammer führt Real Madrid zum Clásico-Sieg

24. Oktober 2021

News | Benvingut a Catalunya, benvingut a Barcelona – und herzlich willkommen zum Clásico! EIn Clásico, in dem sich Real Madrid cleverer zeigte und verdient 2:1 gewann – dank eines Traumtores von David Alaba. Alabas Debüttreffer in La Liga lässt Real zur Pause jubeln Die Wolken über Katalonien haben sich fürs Erste verzogen. Barcelona holte […]


'' + self.location.search