Brentford: Sergi Canós wurde dem FC Barcelona angeboten

Sergi Canós im Brentford-Trikot
News

News | Der FC Barcelona beschäftigt sich aktuell mit Brentfords Sergi Canós. Der 25-Jährige ist ehemaliger Jugendspieler der Katalanen und wurde dem Verein nun zum Kauf angeboten.

Wechselt Sergi Canós von Brentford zum FC Barcelona?

Wie die spanische Zeitung Sport berichtet, beschäftigt sich der FC Barcelona derzeit mit Sergi Canós (25) vom FC Brentford. Der rechte Außenbahnspieler ist den Katalanen angeboten worden. Sein aktueller Vertrag in England ist noch bis zum 30. Juni 2023 gültig, allerdings besteht eine vereinsseitige Option auf eine Verlängerung um ein weiteres Jahr. Als mögliche Ablösesumme stehen deshalb zehn Millionen Euro im Raum. In der aktuellen Premier-League-Saison kommt der 25-Jährige auf zwei Tore und zwei Vorlagen in 30 Partien.

Canós hat bereits von 2010 bis 2013 in der Jugend des FC Barcelona gespielt, ehe er in die Jugendabteilung des FC Liverpool wechselte. In der vergangenen Spielzeit hat Barcelona wiederholt ehemalige Spieler zum Verein zurückgeholt. So wurden Eric Garcia (21, von Manchester City) und Adama Traore (26, Wolverhampton Wanderers) aus der Premier League zurückgeholt, aber auch Dani Alves (38) schloss sich wieder den Katalanen an. In diese Reihe würde sich Canós nahtlos einfügen.

Jedoch müssen die Vereinsverantwortlichen noch beurteilen, ob der Spieler fußballerisch und qualitativ in den Kader der neuen Saison passt und eine Verstärkung darstellen würde. Auf der rechten Seite bestehen beim FC Barcelona noch viele Fragezeichen, weshalb der Verein alle Optionen prüft und für die neue Saison sehr wahrscheinlich Bedarf bestehen wird. Sergiño Dest (22) steht zwar noch bis 2025 unter Vertrag, bei ihm kursierten in jüngerer Vergangenheit allerdings Gerüchte über einen Abschied.

Mehr News und Stories rund um La Liga

Bei Traore müssen die Katalanen entscheiden, ob sie die vereinbarte Kaufoption in Höhe von 30 Millionen Euro ziehen. Zudem läuft der Vertrag von Rückkehrer Dani Alves am Saisonende ebenso aus wie das Arbeitspapier von Ousmane Dembélé (24). Als offensiver Flügelspieler gilt Raphinha (25) von Leeds United als favorisierter Neuzugang. Für Canós spricht, dass er wohl gerne nach Barcelona zurückkehren würde, die Ablöse machbar ist und auch das Gehalt sich in einem Rahmen bewegt, der zu stemmen ist.

Sollten die Katalanen auf der rechten Außenbahn, offensiv wie defensiv, insgesamt mehr als einen Abgang zu verzeichnen haben, ist nicht auszuschließen, dass auch eine Verpflichtung von Raphinha und Canós diskutiert wird.

(Photo by Stu Forster/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Offiziell! Sevilla entlässt Lopetegui – Nachfolger steht offenbar fest

Offiziell! Sevilla entlässt Lopetegui – Nachfolger steht offenbar fest

6. Oktober 2022

News | Julen Lopetegui verabschiedete sich nach der 1:4-Niederlage gegen den BVB minutenlang von den Fans des FC Sevilla. Die Bekanntmachung durch den Verein folgte wenig später. Lopetegui muss gehen – Sampaoli steht bereits Julen Lopetegui (56) ist nicht mehr Trainer des FC Sevilla. Diese Entscheidung verkündete der Klub am späten Mittwochabend, wenige Minuten nachdem […]

90PLUS-Ticker: Dreimal Europapokal für die Bundesligisten am Donnerstag

90PLUS-Ticker: Dreimal Europapokal für die Bundesligisten am Donnerstag

6. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Donnerstag, den 6. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 6. Oktober Die Spiele in der Champions League sind vorüber, aber natürlich war es das noch nicht mit dem Europapokal. Denn zwei […]

Wolves: Julen Lopetegui als Lage-Nachfolger?

Wolves: Julen Lopetegui als Lage-Nachfolger?

5. Oktober 2022

News: Die angeschlagenen Wolverhampton Wanderers sind nach der Entlassung von Bruno Lage auf der Suche nach einem neuen Übungsleiter. Als Favorit kristallisiert sich Julen Lopetegui heraus. Lopetegui – Bei Sevilla unter Druck Sieben Spiele, fünf Punkte, Platz 17. Die Saison des FC Sevilla startete enorm schlecht. Am heutigen Abend steht das richtungsweisende Champions-League-Duell gegen Borussia […]


'' + self.location.search