Einigung steht bevor: Neuer Vertrag von Dembélé beim FC Barcelona

10. Juli 2022 | News | BY Florian Weber

News | Die nie enden wollende Causa um Ousmane Dembélé und dem FC Barcelona scheint in den letzten Zügen zu sein. Eine Einigung steht wohl unmittelbar bevor. Mitte nächste Woche könnte die Vertragsverlängerung bereits verkündet werden.

Zwei Jahre! Dembélé bleibt wohl beim FC Barcelona

Ousmane Dembélé (25) wird wohl für weitere zwei Jahre beim FC Barcelona unterschreiben, berichtet unter anderem das spanische Portal “sport.es“. “Nur eine Katastrophe könnte verhindern, was passieren wird”, heißt es in dem Bericht. In den letzten Stunden hätten der Berater des Spielers und der Verein die notwendigen Schritte unternommen, um eine Einigung für den Verbleib des Franzosen im Camp Nou zu erzielen. Eine Verlängerung stehe unmittelbar bevor.



In den letzten Wochen wurde bereits darüber berichtet, dass die noch zu klärenden Details klein waren und beide Parteien sich immer weiter annähern würden. Eine Einigung, hieß es, sei in Sicht. Am Freitag habe nun der FC Barcelona Moussa Sissoko, den Agenten des Spielers, kontaktiert um letzte Details zu klären. Die Gespräche seien gut verlaufen. Die Verlängerung könnte schon Mitte nächster Woche offiziell gemacht werden, heißt es.

Weitere News und Berichte rund um La Liga 

Barça-Trainer Xavi Hernandez (42) und der technische Direktor Jordi Cruyff (48) haben in den letzten Monaten intensiv für den Verbleib des Franzosen gekämpft. Zuvor hatte sich Sportdirektor Mateu Alemany mit dem Spieler und dessen Berater überworfen. Eine Verlängerung schien in den Wintermonaten unwahrscheinlich. Zwischen Klub und Spieler herrschte Eiszeit. Eine Einigung wurde nun wohl erzielt, weil beide Seiten bereit waren, in bestimmten Bereichen nachzugegeben. Der FC Barcelona akzeptierte eine von Dembélé gewünschte kürzere Vertragslaufzeit von zwei Jahren, während der Spieler für den finanziell gebeutelten Verein auf horrende Summen verzichtete, die Berichten zufolge beispielsweise aus Newcastle lockten.

(Photo by Matt King/Getty Images)


Ähnliche Artikel