Remis gegen Granada: Atlético lange ideenlos und dann mit Alu-Pech

Atlético tat sich gegen Granada schwer.
News

News | Atlético wollte seine Erfolgsserie im Wanda Metropolitano gegen den FC Granada aufrechterhalten. Das Vorhaben misslang, denn nach 95 zumeist zähen Minuten stand ein 0:0 zu Buche.

Atlético kann guten Start gegen defensives Granada nicht nutzen

Von Beginn an gaben die in den letzten vier Heimspiel siegreichen Colchoneros den Ton an. Trotz der druckvollen Anfangsphase blieben Torchancen zunächst aus, da es beim letzten Pass immer wieder haperte. Granada fand sich in der ersten Partie unter der Leitung des neuen Trainers Aitor Karanka schwer zurecht, verteidigt aber zumindest im eigenen Strafraum konzentriert. In Minute 13 kamen die Madrilenen erstmals zum Abschluss, Mario Hermoso setzte den Ball per Kopf neben das Tor.

Wenig später musste dann Luis Maximiano eingreifen, der Versuch von Rodrigo de Paul aus 17 Metern war sichere Beute (20.). Die Gäste schafften es mittlerweile, gelegentlich Entlastung zu schaffen. Gefahr strahlten sie allerdings kaum aus. Nach 27 Minuten fing Jan Oblak den harmlosen Schlenzer von Sergio Escudero problemlos ab.

Kurz darauf prallte Antoine Griezmann, der den Ball wohl eine Tick eher erreichte, im Strafraum mit Victor Diaz zusammen, Schiedsrichter Jesús Gil Manzano verzichtete auf einen Elfmeterpfiff, sehr zum Ärger von Diego Simeone (30.). Danach trat Atlético nicht mehr nennenswert in Erscheinung, weshalb es torlos in die Pause ging.

Atlético tat sich gegen Granada schwer.

(Photo by JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images)

Atlético fehlen die Lösungen

Simeone reagierte auf die selten inspirierende Vorstellung seiner Mannschaft. Sime Vrsajlko und Luis Suárez ersetzten den schon mit einer Gelben Karte vorbelasteten Reinildo Mandava sowie den bei seinem Startelfdebüt leicht überforderten Javi Serrano. Die Umstellungen hätten sich beinahe direkt ausgezahlt, Griezmann und Ángel Correa verfehlten jeweils von der Strafraumgrenze (49./50.).

Doch in der Folge entfachte Atlético kein Powerplay. Der amtierende spanische Meister war zwar deutlich feldüberlegen, entwickelte aber zu selten Durchschlagskraft gegen einen weiterhin abwartend agierendes Kellerkind. Dazu mangelte es zunehmend an kreativen Momenten im letzten Drittel des Spielfelds.

Die Tabelle von La Liga

Deshalb plätscherte das Geschehen über weite Strecken ohne Höhepunkte vor sich hin – und zwar bis in die Schlussphase hinein. Da wagte sich dann die Gäste mal nach vorne. Njegos Petrovic probierte es aus der Distanz, sein sich im rechtzeitig senkender Versuch verfehlte den Kasten um einen halben Meter (81.). Anschließend fokussierte sich die Auswahl von Karanka wieder auf ihre Kernaufgabe – und leistete sich in der 88. Minute eine Unordnung, die Stefan Savic fast bestraft hätte, jedoch köpfte er auf kurzer Distanz knapp vorbei.

Keine 60 Sekunden später tankte sich Yannick Carrasco auf der linken Seite durch, bediente den eingewechselten Matheus Cunha, der aus der Drehung abzog und den linken Pfosten traf. In der fünfminütigen Nachspielzeit ergaben sich keine weiteren Chancen, sodass sich Atlético, wo kurz vor Schluss mit Giuliano Simeone der Sohn des Cheftrainers seinen Einstand gab, mit dem Remis abfinden musste. Granada kann sich dagegen über einen hart erarbeiteten Zähler freuen, verweilt allerdings weiter auf einem Abstiegsplatz.

(Photo by JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

28. September 2022

Zwei absolute Topspieler und Schlüsselfiguren ihrer Klubs verließen im Sommer die Bundesliga: Erling Haaland und Robert Lewandowski. Ersterer zu Manchester City, letzterer zum FC Barcelona. Beide haben schon Duftmarken beim Arbeitgeber hinterlassen und ihre Qualitäten unter Beweis stellen können.  Haaland: Tore satt nach Anfangsproblemen Das erste Pflichtspiel der Saison war für Erling Haaland (22) gleich […]

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

28. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 28. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 28. September Die Nations League ist vorüber! Am gestrigen Dienstag fanden die letzten Gruppenspiele in diesem Wettbewerb statt. Das heißt im […]

90PLUS-Ticker: Die letzten Spiele der Nations League stehen an

90PLUS-Ticker: Die letzten Spiele der Nations League stehen an

27. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Dienstag, den 27. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, auch jetzt in der Länderspielzeit, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 27. September Die Nations League ist noch in vollem Gange. Am gestrigen Montag spielte die deutsche Auswahl […]


'' + self.location.search