La Liga | Lionel Messi führt Barcelona zum Sieg in Valencia

News

Am späten Sonntagabend empfing der Tabellenvierzehnte FC Valencia den FC Barcelona. Nach einer eher ereignisarmen ersten Halbzeit eröffneten die Gastgeber die Partie. Doch dann drehte einmal mehr Lionel Messi auf und besiegelte den 3:2-Sieg.

Barcelona auch ohne Koeman überlegen, Valencia mit guten Konterchancen

Die erste Chance – nach nicht einmal zwei Minuten – ging an die Gäste – Frenkie de Jong legte ab für Pedri, der aus gut 14 Metern nur knapp am rechten Pfosten vorbeischlenzte. Barcelona musste ohne Trainer Ronald Koeman auskommen, der sich bei der 1:2-Heimniederlage gegen Granada wegen Beleidigung des vierten Offiziellen einen Platzverweis abholte und für zwei Spiele gesperrt wurde. Für ihn stand Ex-Hoffenheim-Coach Alfred Schreuder an der Seitenlinie.

Seine Mannschaft ließ die Kugel erwartungsgemäß durch die eigenen Reihen laufen – und holte sich in der 11. Minute einen Freistoß aus gut 23 Metern halblinker Position ab. Lionel Messi flankte butterweich an den zweiten Pfosten auf Ronald Araújo, Jesper Cillessen wusste die Chance jedoch mit dem Arm zu vereiteln.

Valencia stand defensiv so kompakt wie möglich und suchte sein Glück im Konter. Den ersten vielversprechenden gab es in der 20. Minute. Goncalo Guedes schickte links Kapitän José Gayà. Der traf die Kugel aus gut 15 Metern halblinker Position nicht richtig, sodass sie ein paar Meter am rechten Pfosten vorbeiging.



Gut sechs Minuten später bekam Valencia die zweite gute Gelegenheit. Wieder ging es über Gayà, der diesmal mit viel Übersicht an die Strafraumkante zurücklegte. Dort kam Uros Racic angerauscht, dem schon im Wanda Metropolitano ein sensationelles Tor aus der Distanz gelang. Diesmal war sein Abschluss aber kein Problem für Marc-André ter Stegen.

Nachdem sowohl Antoine Griezmann, als auch Pedri fünf Minuten vor der Pause eine scharfe Hereingabe von links verpassten, beförderten beide Mannschaften das 0:0 sicher in die Halbzeit. Barcelona hatte zwar die spielerischen Parameter auf seiner Seite, tat sich aber schwer, konstant Druck auf Valencias Hintermannschaft auszuüben. Die wiederum konnten sich auf ihre eigene Defensive verlassen und bei Gelegenheit auch Barcelona auf Lücken abklopfen.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Gabriel Paulista schockt Barcelona – aber dann dreht Messi auf

Das konnten sie auch zu Beginn der 2. Halbzeit. 49. Minute, Carlos Soler spielte die Kugel butterweich und genau im richtigen Moment in den Lauf von Goncalo Guedes. Der verzögerte kurz – und damit zu lang, ter Stegen parierte zur Ecke. Die kam an den zweiten Pfosten geflogen, wo Gabriel Paulista in der 50. Minute glockenfrei einköpfen durfte. Clement Lenglet hatte ihn zuvor im Rückraum vergessen.

Das schien ein Wirkungstreffer zu sein. Nächster Valencia-Konter. Guedes flankte an den zweiten Pfosten zu Thierry Correia. Der schoss aus spitzem Winkel allerdings am langen Eck vorbei.

Barcelona schüttelte sich kurz. In der 56. Minute chippte Lionel Messi die Kugel zu Frenkie De Jong in den Strafraum. Toni Lato ging sehr offensichtlich mit der Hand an den Ball. José Maria Sánchez Martínez zeigte sofort auf den Punkt. Messi trat an – und scheiterte mit seinem unplatzierten Schuss aufs linke Eck an Cillessen. Doch die Szene lief weiter, Pedri kam an den Ball, Gabriel Paulista blockte auf der Linie. Von dort aus kam die Kugel wieder zu Messi, der in der 58. Minute aus zwei Metern zum 1:1 abstaubte.

Copyright: Maria Jose Segovia/imago

Als Toni Lato wenig später den Platz verletzt verlassen musste und Valencia in Unterzahl war, flankte Jordi Alba gefühlvoll in den Strafraum auf Frenkie De Jong. Seinen Kopfball konnte Cillessen noch parieren, aber nicht den Rebound von Antoine Griezmann. 63. Minute, Spiel gedreht.

Nur sechs Minuten später legten die Katalanen erneut nach – und diesmal bekam der Kapellmeister seinen großen Auftritt. Lionel Messi schlenzte einen Freistoß aus gut 27 Metern maßgenau an den rechten Innenpfosten und von dort zum 3:1 ins Tor. Das dritte Barcelona-Tor binnen zwölf Minuten.

Soler bringt nochmal Spannung rein, aber Valencia muss sich geschlagen geben

Danach schien es lange, als würde Barcelona den Sieg locker nach Hause fahren – bis zur 83. Minute. Carlos Soler wurde gut 25 Meter vor dem Tor nicht angegriffen und nagelte die Kugel kompromisslos unter die Latte. Urplötzlich bekam das Spiel neues Wetter. Valencia griff wieder mutiger an und Barcelona suchte nun den Konter.

Letztendlich brachte Barcelona das 3:2 über die Zeit. Es ist ihr erster Sieg im Mestalla seit 2016. Damit holen die Katalanen drei eminent wichtige Punkte im Titelrennen und bleiben auf zwei Zähler an Atlético dran. Nächstes Wochenende spielen beide gegeneinander. Valencia steht währenddessen weiterhin auf Platz 14, sechs Punkte vor der Klippe. Auch für sie geht es am kommenden Spieltag um drei wichtige Zähler, wenn sie zuhause Valladolid empfangen.

Copyright: Maria Jose Segovia/imago

Victor Catalina

 

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ansu Fati der Messi-Nachfolger? „Niemand wird wie Leo sein“

Ansu Fati der Messi-Nachfolger? „Niemand wird wie Leo sein“

21. Oktober 2021

Ansu Fati hat seinen Vertrag beim FC Barcelona bis 2027 verlängert. Die neue Nummer 10 der Katalanen sprach bei der dazugehörigen Pressekonferenz über den Druck, die Rückennummer von Lionel Messi übernommen zu haben.

Bestätigt: Ansu Fati verlängert beim FC Barcelona – mit Milliardenklausel!

Bestätigt: Ansu Fati verlängert beim FC Barcelona – mit Milliardenklausel!

20. Oktober 2021

News | Der FC Barcelona hat die Vertragsverlängerung mit Toptalent Ansu Fati nur kurz nach dem Heimsieg in der Champions League gegen Dynamo Kiew offiziell bekannt gegeben.  Ansu Fati unterschreibt neuen Vertrag beim FC Barcelona Nach Pedri (18) hat auch Ansu Fati (18) seinen Vertrag beim FC Barcelona vorzeitig verlängert. Die Gespräche mit dem jungen […]

Fati vor Verlängerung – nächste Megaklausel für Barcelona

Fati vor Verlängerung – nächste Megaklausel für Barcelona

20. Oktober 2021

News | Ansu Fati steht offenbar kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Barcelona. Die Ausstiegsklausel beträgt wohl eine Milliarde Euro.  Koeman: Barca „nahe dran“, mit Fati zu verlängern Schon bald könnte Ansu Fati (18) seine Vertragsverlängerung beim FC Barcelona mit Tinte besiegeln. Wie die Sport berichtet, haben sich beide Parteien nach zwischenzeitlichen Verzögerungen auf ein […]


'' + self.location.search