Drei Tore in 20 Minuten! Atletico gewinnt souverän in Cádiz

Cadiz Atletico
La Liga

In La Liga empfing Cádiz den Meister Atletico. Nach einer torlosen ersten Halbzeit drehten die „Colchoneros“ auf und gewannen souverän mit 4:1.

Ausgeglichene erste Halbzeit ohne Tore

Cádiz startete schwungvoll, hatte bereits in der ersten Minute eine Großchance, die in letzter Not bereinigt wurde. Es folgten weitere gute Torversuche in der Anfangsphase, die voll und ganz den Gastgebern gehörte. Atletico kam erstmal in Minute zehn gefährlich vors Tor, der Schuss von Yannick Carrasco wurde jedoch geblockt. Kurz darauf hatten die „Rojiblancos“ weitere gute Chancen (13./14.). Mittlerweile waren auch sie im Spiel angekommen. Cádiz zog sich derweil immer mehr zurück und lauerte auf Kontergelegenheiten.

Die wohl beste Chance bis dato gehörte Luis Suarez, der eine Hereingabe von Thomas Lemar knapp verpasste (21.). Später vergab der Uruguayer sogar frei vor dem Tor (39.). Auf der anderen Seite hatte Salvi Sanchez eine Großchance, die Stefan Savic in letzter Not bereinigte (27.). So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabinen.



Aktuelle News und Storys rund um La Liga

Drei Tore in 20 Minuten! Atletico dreht auf

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die „Rojiblancos“ die Schlagzahl – und wurden belohnt. Nach einer Flanke von Carrasco schlich Lemar seinen Verteidigern davon und nickte zum 1:0 ein (56.). Zehn Minuten schnürte Lemar fast den Doppelpack, scheiterte jedoch frei vor dem Tor an Keeper Jeremias Ledesma. Das 2:0 ließ dennoch nicht lange auf sich warten. In der 70. Minute war es Antoine Griezmann, der im Rückraum lauerte und auf Vorlage von Marcos Llorente die Führung erhöhte.

Mittlerweile war es fast ein Spiel auf ein Tor. Weitere gute Atletico-Chancen wurden von Ledesma oder einem Verteidiger der Gastgeber zunichte gemacht. Angel Correa machte schließlich den Deckel auf die Partie, als er nach einer schönen Kombination durchs Zentrum Ledesma keine Chance ließ (76.). Immerhin: Der Ehrentreffer gelang den Andalusiern noch. Eine Flanke von Anthony Lozano wurde zur Bogenlampe und purzelte schließlich ins lange Eck (86.). Doch Zweifel ließen die „Colchoneros“ keineswegs aufkommen – im Gegenteil: Umgehend nach dem Anstoß markierte der eingewechselte Matheus Cunha das 4:1, was zugleich der Entstand war.

Photo by Getty

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Real Madrid: Hazard ein Verkaufskandidat? Ancelotti dementiert

Real Madrid: Hazard ein Verkaufskandidat? Ancelotti dementiert

22. Januar 2022

News | Am Sonntag spielt Real Madrid, wie schon unter der Woche im Pokal, gegen den FC Elche. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel äußerte sich Carlo Ancelotti unter anderem über das bevorstehende Spiel, aber auch zur Zukunft von Eden Hazard.  Hazard „in den Plänen“ von Real Madrid Die Zeit von Eden Hazard (31) bei […]

Sevilla: Martial weiter Wunschspieler – Dembele Plan B

Sevilla: Martial weiter Wunschspieler – Dembele Plan B

22. Januar 2022

News: Der FC Sevilla buhlt weiterhin um einen Transfer von Anthony Martial. Der 26-Jährige forciert einen Wechsel, doch ManUtd will ihn nicht unter Wert abgeben. Sevilla – Martial oder Dembele? Nach Informationen der „Marca“ gibt Sevilla im Werben um einen Transfer des französischen Offensivallrounders noch nicht auf. Martial gab seinen Wechselwunsch preis, doch United fordert […]

Hamburg-Derby, PSV gegen Ajax und vieles mehr: Das Wochenend-Programm

Hamburg-Derby, PSV gegen Ajax und vieles mehr: Das Wochenend-Programm

21. Januar 2022

Bevor der Vereinsfußball in Europa in vielen Wettbewerben eine zweiwöchige Pause einlegt, weil neben dem Afrika-Cup auch auf anderen Kontinenten Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft ausgetragen werden, geht es noch einmal zur Sache. Das Hamburg-Derby und PSV gegen Ajax sind nur zwei der Highlights.  Hamburg-Derby: Schon der Freitag elektrisiert  Schon heute Abend, am Freitag, gibt es […]


'' + self.location.search