Atletico | Cunha: Simeone hat „die ganze Zeit gezeigt, dass er mich wirklich will“

Matheus Cunha
La Liga

News | Vor knapp zwei Monaten wechselte Cunha zu Atletico Madrid. In einem Interview sprach er nun über seine ersten Wochen in der spanischen Hauptstadt und Trainer Simeone.

Cunha über Erstkontakt mit Simeone: „Ich war sehr aufgeregt, als er mir die erste Nachricht schickte“

Zu Saisonbeginn verließ Matheus Cunha (22) Hertha BSC und schloss sich Atletico an. Der Wechsel sei mit vielen Emotionen verbunden gewesen. „Es war eine Menge innere Unruhe, das ist die Wahrheit“, sagte der 22-Jährige gegenüber ESPN (via Transfermarkt). Gerade vor dem erstmaligen Aufeinandertreffen mit Trainer Diego Simeone (51) sei er angespannt gewesen: „Ich war sehr aufgeregt, als er mir die erste Nachricht schickte, und all diese Dinge, die ein Trainer braucht, um eine Beziehung zu einem Neuzugang aufzubauen. Und das ließ mich mit einer gewissen Unsicherheit zurück.“

Der Brasilianer habe gewusst, dass sein neuer Coach „viel verlangte“. Dass es einer gewissen Anlaufzeit bedarf, um in einer neuen Mannschaft anzukommen, ist klar. Das war auch bei Cunha nicht anders. Bislang bringt er es auf gerade einmal 96 gespielte Minuten bei den „Colchoneros“, zuletzt setzte ihn eine Muskelverletzung außer Gefecht.



Aktuelle News und Stories rund um La Liga

Auch die Beziehung zu Simeone müsse erst reifen. „Wir haben noch keine besonders enge Beziehung zueinander, denn ich bin erst seit kurzem hier […] Aber in der Zeit, die wir zusammen verbracht haben, hat er mir viele positive Dinge vermittelt“, so Cunha. Außerdem habe der Argentinier ihm „die ganze Zeit gezeigt, dass er mich wirklich will.“ Zwar habe Simeone ihm gesagt, „dass die Konkurrenz groß ist, aber dass ich in der Lage bin, zu konkurrieren, deshalb wollte er mich“.

Anhand der Anforderungen und Trainingsinhalte Simeones spüre Cunha, „dass er ein sehr anspruchsvoller Mann ist, und so kann man verstehen, warum Atlético Madrid heute so gut dasteht.“ Der 51-Jährige wolle „immer das Maximum herausholen, und ich glaube, das ist es, was er den Spielern mitgegeben hat, zusätzlich zur taktischen Komponente und der Erfahrung, die er auf dem Spielfeld gesammelt hat“, so der Ex-Herthaner über seinen neuen Übungsleiter.

Photo by Getty

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Offiziell: Atletico Madrid verpflichtet Axel Witsel

Offiziell: Atletico Madrid verpflichtet Axel Witsel

6. Juli 2022

News | Es ist offiziell! Axel Witsel wird in der kommenden Saison in La Liga für Atletico Madrid auflaufen. Der Vertrag des Belgiers beim BVB war zuvor ausgelaufen. Witsel unterschreibt für ein Jahr bei Atletico Madrid Axel Witsel (33) ist seit Mittwoch Nachmittag offiziell ein Spieler von Atletico Madrid. Schon zuvor wurde berichtet, dass es […]

90PLUS-Transferticker: Pogba-Zeitplan steht, PSG-Vorstoß bei Ekitike?

90PLUS-Transferticker: Pogba-Zeitplan steht, PSG-Vorstoß bei Ekitike?

6. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Real Madrid und Fiorentina offenbar bei Luka Jovic einig!

Real Madrid und Fiorentina offenbar bei Luka Jovic einig!

4. Juli 2022

News | Luka Jovic wird Real Madrid im Sommer sehr wahrscheinlich verlassen. Der Wechsel in die italienische Serie A steht unmittelbar bevor.  Jovic unmittelbar vor Wechsel nach Florenz Luka Jovic (24) und Real Madrid – das war keine Erfolgsgeschichte. 2019 wechselte der Serbe von Eintracht Frankfurt zu den Königlichen, die damals mehr als 60 Millionen […]


'' + self.location.search