La Liga | Ohne Barca und Real: Summe des CVC-Deals reduziert sich

News

News | Durch die Weigerung vom FC Barcelona, Real Madrid und zwei weiteren Vereinen, wurde das Investitionsvolumen des Deals von La Liga und CVC gesenkt. 

Deal von La Liga und CVC: Nur 2,1 statt 2,7 Milliarden Euro

Wie die BBC berichtet, erhalten die Vereine aus La Liga und La Liga2 weniger Geld aus dem Deal mit CVC wie ursprünglich geplant. Die Ursache dafür ist, dass sich einige Vereine weigern, das Geschäft zu akzeptieren. Real Madrid, der FC Barcelona, Athletic Bilbao und ein nicht genannter Zweitligist lehnten das Angebot ab. Am Mittwoch kündigte Real sogar an, gegen den Deal Klage zu erheben. Auch der spanische Fußballverband (RFEF) hatte sich bei Verkündigung der Vereinbarung kritisch geäußert und bezeichnete diese als „illegal.“ Zudem würde sie  „die Ungleichheit verstärken.“

 

Ursprünglich sollten 2,7 Milliarden Euro investiert werden. Da diese vier Vereine sich nicht beteiligen, sinkt die Summe auf 2,1 Milliarden Euro. Das Geld soll es den Klubs ermöglichen, in ihre Infrastruktur investieren zu können. Zudem haben sie dadurch mehr Geld für Spielergehälter zur Verfügung. Dafür treten sie knapp elf Prozent ihrer audiovisuellen Rechte/Medienrechte für 50 Jahre ab. Barcelonas Präsident Joan Laporta setzte dies mit einer „Hypothek auf die Rechte des Vereins für das nächste halbe Jahrhundert“ gleich.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

La Liga-Präsident Javier Tebas betonte, die Übertragungsrechte verbleiben bei La Liga: „Wir haben nichts an CVC verkauft.“ Das Finanzunternehmen CVC selbst bezeichnete die Drohungen mit rechtlichen Schritten als „völlig unverhältnismäßig und offensichtlich unbegründet“.

Photo by Andrea Staccioli, Insidefoto via Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vertragsauflösung bei Arsenal? Bellerin will fest zu Real Betis wechseln

Vertragsauflösung bei Arsenal? Bellerin will fest zu Real Betis wechseln

9. August 2022

News | Beim FC Arsenal hat Hector Bellerin keine Zukunft mehr. Der Spanier möchte fest zu Real Betis wechseln. Berater von Bellerin in Gesprächen mit Arsenal Wie Fabrizio Romano berichtet, befinden sich der Berater von Hector Bellerin (27) gerade in London, um mit Arsenal über die Zukunft des Rechtsverteidigers zu sprechen. Bereits heute Morgen sollen Gespräche mit […]

Nico Gonzalez wechselt wohl auf Leihbasis zum FC Valencia

Nico Gonzalez wechselt wohl auf Leihbasis zum FC Valencia

9. August 2022

News | Mittelfeldspieler Nico Gonzalez wechselt wohl auf Leihbasis vom FC Barcelona zum FC Valencia. Der 20-Jährige sieht wenig Einsatzchancen im Mittelfeld der Katalanen und möchte sich in Valencia weiterentwickeln. Gonzalez geht – Pjanic bleibt Einem Bericht der spanischen Sport zufolge, wird Mittelfeldspieler Nico Gonzalez (20) den FC Barcelona in diesem Sommer verlassen und auf […]

FC Barcelona: Gerard Pique stimmt Gehaltskürzung zu

FC Barcelona: Gerard Pique stimmt Gehaltskürzung zu

9. August 2022

News | Der FC Barcelona arbeitet weiter daran die Gehaltstruktur innerhalb des jetzigen Kaders anzupassen und zu verringern. Gerad Pique ist dabei der erste von vier Spielern, welcher einer Gehaltskürzung zugestimmt hat. Pique verzichtet auf ausgehandelte Gehaltserhöhung Einem Bericht der spanischen Sport zufolge, wird Verteidiger Gerard Pique (35) von seinem ursprünglichen Vertrag und einer damit […]


'' + self.location.search