La Liga | Real bleibt gegen Valencia Zweiter dank Benzema und Kroos

News

Am 23. Spieltag ging es für den FC Valencia nach Valdebebas, zu Real Madrid. Das Hinspiel war eines der turbulenteren dieser Saison. Carlos Soler verwandelte drei Elfmeter, dazu unterlief Raphael Varane ein Eigentor. So gewann Los Che 4:1. Diesmal drehten die Königlichen den Spieß um. Eine aktive erste Halbzeit mit Treffern von Karim Benzema und Toni Kroos reichten zu einem ungefährdeten 2:0-Sieg.

Königliche Wiedergutmachung: Benzema schlenzt Real in Führung, Kroos legt nach

Schon in der neunten Minute bot sich den Königlichen die erste gute Chance, Casemiro testete aus dem Rückraum Valencias Torhüter Jaume Domenech. Da der Abschluss sehr zentral kam, hatte dieser keine Probleme zu parieren.

Etwas besser machte es Karim Benzema nur drei Minuten später. Der Franzose schlenzte die Kugel aus 17 Metern halblinker Position hinter Thierry Correia vorbei an den Innenpfosten und von dort aus ins lange Eck. Domenech hatte diesmal keinen Auftrag – 1:0.

In der Folge plätscherte die Partie vor sich hin. Real Madrid war die schwer überlegene Mannschaft, ließ die Kugel gut laufen. Nach genau einer halben Stunde hob Toni Kroos den Ball in den Strafraum zu Luka Modric. Real Madrids Nummer 10 flankte scharf und flach vors Tor. Dort konnte Valencias Abwehr allerdings in höchster Not den Doppelpack von Karim Benzema verhindern.

Was war eigentlich mit valencianischer Offensive? Nicht viel – und das ist noch euphemistisch ausgedrückt. Die Statistik zählt in der ersten Hälfte genau null Torschüsse für die Mannschaft von Javi Gracía. Ein Doppelpass zwischen Goncalo Guedes und Manu Vallejo an der Strafraumkante war das höchste der Gefühle.

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

So fiel in der 42. Minute folgerichtig das 2:0 – und das war richtig ansehnlich gespielt. Luka Modric spielte den Ball von der Grundlinie zurück zum für Dani Carvajal eingewechselten Lucas Vázquez. Der legte von der halbrechten Seite wiederum ab. An der Strafraumkante wartete schon Toni Kroos und schob dankend flach ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Königlicher Schongang: Real Madrid bleibt Tabellenzweiter

In der Kabine hatte sich Valencia vorgenommen, selbst auch am Spiel teilzunehmen, statt nur zu reagieren. In der 53. Minute verzeichneten die Gäste ihren ersten Abschluss, Maxi Gómez testete Thibaut Courtois aus der Distanz. Doch der Belgier parierte sicher.

Nach einer Stunde schien die Messe gelesen. Real Madrid pumpte die Kugel lang aus der eigenen Defensive. Auf der linken Seite waren sowohl Vinicius Jr., als auch Ferland Mendy durchgebrochen. Im Strafraum hatten viele in Orange Logenplätze, wie ersterer letzteren von der Grundlinie bediente. Mendy machte kurzen Prozess und vollendete neben den linken Pfosten. Doch nach VAR-Check zählte der Treffer aufgrund einer Abseitsposition Mendys in der Entstehung nicht.

Eine Viertelstunde vor Schluss tankte sich Karim Benzema durch die Defensive Valencias, versuchte es von der Grundlinie mit einem Abschluss aufs kurze Eck, doch Domenech war aufmerksam und parierte. Nach der Klärungsaktion durfte sich der eingewechselte Sergio Arribas aus 16 Metern halbrechter Position probieren, doch auch diesen Versuch hatte Domenech sicher.

In den letzten zehn Minuten plätscherte die Partie aus. Real Madrid tat nicht mehr als nötig, hatte Valencia dafür unter Kontrolle und gewann verdient 2:0. Mit diesem Ergebnis verteidigen sie Platz 2, stehen drei Punkte vor dem FC Barcelona und deren fünf hinter Stadtrivale Atlético. Valencia bleibt währenddessen im tabellarischen Niemandsland auf Platz 12 hängen und muss sich bei lediglich drei Punkten Rückstand auf den ersten Abstiegsplatz nach hinten orientieren.

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Barca und Juventus Turin mit Angeboten für Aubameyang

Barca und Juventus Turin mit Angeboten für Aubameyang

28. Januar 2022

News | Mit dem FC Barcelona und Juventus Turin haben sich zwei echte europäische Schwergewichte an Arsenal gewandt, um Pierre-Emerick Aubameyang noch im Winter in ihre Reihen zu locken. Barca und Juventus wollen Aubameyang Die sportliche Situation von Pierre-Emerick Aubameyang (32) bei Arsenal hat sich in den letzten Wochen und Monaten dramatisch verschlechtert. Dem ehemaligen […]

RB Leipzig: Ilaix Moriba wechselt zum FC Valencia

RB Leipzig: Ilaix Moriba wechselt zum FC Valencia

28. Januar 2022

News | Im Sommer verpflichtete RB Leipzig Mittelfeldspieler Ilaix Moriba vom FC Barcelona. Der talentierte Youngster sollte bei RB schnell den Anschluss finden, das Gegenteil war aber der Fall. Nun kehrt der Spieler vorerst nach Spanien zurück.  RB Leipzig: Moriba nach Valencia Ilaix Moriba (19) verlässt RB Leipzig nach nur einem halben Jahr wieder. Der […]

FC Barcelona will Grimaldo zurückholen

FC Barcelona will Grimaldo zurückholen

28. Januar 2022

News | Der FC Barcelona befindet sich mitten in großen Umbaumaßnahmen des Kaders. Nun soll mit Alejandro Grimaldo ein ehemaliger Spieler zurückkehren. Grimaldo kann sich Rückkehr zum FC Barcelona vorstellen Der FC Barcelona befindet sich mitten in dem vielleicht größten Umbruch der Vereinsgeschichte. Während auf der einen Seite horrende Schulden und Probleme mit dem Gehaltsbudget […]


'' + self.location.search