La Liga | Real Madrid mit vielfachem Budget von Barcelona!

Das Stadion von Real Madrid, das Santiago Bernabeu, von Außen
News

News | La Liga hat die Budgets der Vereine für die aktuelle Spielzeit veröffentlicht. Real Madrid steht das achtfache von dem zur Verfügung, was der FC Barcelona ausgeben darf.

La Liga: Real Madrid hat das höchste Budget zur Verfügung

Wie The Guardian berichtet, hat die spanische La Liga heute den zur Verfügung stehenden Etat für die Teams der aktuellen Spielzeit bekannt gegeben. Dabei darf Real Madrid das achtfache von dem ausgeben, was der Rivale FC Barcelona zur Verfügung hat.

La Liga legt einen bestimmtes Budget fest, das für Neuzugänge, Gehälter, Mitarbeiter und die Nachwuchszentren zur Verfügung steht. Berechnet wird dieser Betrag aus den Einnahmen und Ausgaben der vergangenen Jahre.

Der FC Barcelona verzeichnete zuletzt einen Verlust von 481 Millionen Euro, weshalb das Budget von 347 Millionen Euro auf knapp 98 Millionen Euro sank. Durch diese Vorgabe wurde unter anderem der Abgang von Lionel Messi (34) zu Paris Saint-Germain, aber auch der von Antoine Griezmann (30) und der Gehaltsverzicht mehrerer Führungsspieler notwendig.

Mehr News und Stories rund um La Liga

Bei Real Madrid hingegen wurde das Budget angehoben, von knapp 470 auf fast 740 Millionen Euro. Der Verein erwirtschaftete in den vergangenen drei Transferperioden einen Gewinn, zudem blieb der Klub in den vergangenen Spielzeiten unterhalb des vorgegebenen Budgets.

Im ligaweiten Vergleich belegt Barcelona damit nur noch Rang sieben nach Real, dem FC Sevilla, Atlético Madrid, Villarreal, Real Sociedad und Athletic Bilbao. Die niedrigste Summe hat der FC Valencia mit 30 Millionen Euro zur Verfügung.

Photo: Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Im Sommer ablösefrei: Lingard ist ein Thema bei Barcelona

Im Sommer ablösefrei: Lingard ist ein Thema bei Barcelona

15. Oktober 2021

News | Jesse Lingard kam nach seiner Rückkehr zu Manchester United kaum zum Zug. Einen neuen Anlauf könnte er in der kommenden Saison beim FC Barcelona starten. Barcelona auf Schnäppchenjagd – Lingard würde die Premier League verlassen Jesse Lingard (28) lief im vergangenen Halbjahr bei West Ham United zur Hochform auf. Beflügelt stieß er zurück in […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search