La Liga | Real Madrid baut dank Vinícius Traumtor die Tabellenführung aus

La Liga Real Madrid FC Sevilla
News

News | Topspiel im Santiago Bernabéu! Zum Abschluss des 14. La-Liga-Spieltags empfing Real Madrid den FC Sevilla. Dank eines späten Treffers von Vinícius Júnior gewannen die Königlichen 2:1.

Sevilla hat die Chancen, Real Madrid das Tor – Remis zur Pause

Real Madrid ist dieser Tage äußerst souverän unterwegs. Einem 4:1 bei Granada ließen die Königlichen ein 3:0 in Tiraspol folgen. Sevilla musste sich mit einem 2:2 bei Alavés zufriedengeben, bevor man unter der Woche den VfL Wolfsburg 2:0 besiegte.

Carlo Ancelotti veränderte seine Anfangsformation vom Mittwoch auf nur einer Position, Marco Asensio begann für Rodrygo. Ansonsten holten die Königlichen sämtliche PS aus der Garage. David Alaba, Toni Kroos, Luka Modrić, Vinícius Júnior und natürlich Karim Benzema.

 



 

Auch Julen Lopetegui ließ sich an alter Wirkungsstätte nicht auf Experimente ein. Wie sein Gegenüber veränderte er die Startelf einmal: Rafa Mir begann im Sturm für Munir El Haddadi.

Die Partie ließ sich eher gemächlich an. 12. Minute, Sevilla bekam einen Eckball, den Marcos Acuña in den Rückraum servierte. Dort hatte niemand in weiß Rafa Mir auf dem Zettel. Seine Kopfball-Bogenlampe senkte sich formvollendet neben den linken Pfosten. Virtuell war Sevilla nun Tabellenführer.

Bonos Fehler holt Real Madrid ins Spiel zurück

Real Madrid brauchte etwas, um sich auf die neue Spielsituation einzustellen, während die Gäste weiter aufmerksam blieben. 14. Minute, Dani Carvajal spielte einen hanebüchenen Rückpass, den Rafa Mir erlief und links im Strafraum zum Abschluss kam, den ersten Versuch verhinderte David Alaba auf der Linie, beim zweiten war Thibaut Courtois auf dem Pfosten.

Von den Königlichen kam offensiv nicht wirklich viel. In Minute 27 bediente Casemiro Vinícius Júnior. Der Abschluss aus 14 Metern war kein größeres Problem für Bono. Wesentlich gefährlicher wurde es auf der anderen Seite nur drei Minuten später, als Lucas Ocampos Casemiro stehen ließ und an den Querbalken schlenzte.

Das 0:2 lag in dieser Phase eher in der Luft, als ein Ausgleich Real Madrids. Aber was in der Luft liegt, muss nicht zwingend auch fallen: 32. Minute, Éder Militão hielt in Ermangelung von Alternativen aus rund 35 Metern einfach mal drauf, Bono schätzte die Kugel völlig falsch ein, konnte sie so nur an den rechten Pfosten lenken. Karim Benzema nahm die Einladung dankend an und stellte auf 1:1. Real damit vorerst zurück an der Spitze.

Real Madrid versuchte in den Folgeminuten, die Partie mit viel Ballbesitz unter Kontrolle zu bringen. Drei Minuten vor der Pause machte sich David Alaba auf die Reise, spielte vor dem gegnerischen Sechzehner aber einen viel zu ungenauen Steilpass, Chance vertan. In Minute 45 grätschte Ferland Mendy den Ball gerade noch zu Marco Asensio rüber, der aus 16 Metern mit dem starken Linken nur knapp drüberschlenzte. Damit war das 1:1 zur Pause besiegelt.

Mehr News und Stories rund um La Liga

Real Madrid macht Druck – und Vinícius bricht den Bann

Ohne personelle Veränderungen ging es in den zweiten Durchgang. Auch diesmal hatte Sevilla den etwas besseren Beginn, wenngleich – anders, als in der ersten Hälfte – keine Großchancen heraussprangen. Die erste nennenswerte Gelegenheit gehörte den Königlichen: 58. Minute, Casemiro nahm Asensio mit, dessen Schlenzer aus rund 20 Metern knapp über den Querbalken ging.

20 Minuten vor Schluss durfte Real über Vinícius und Benzema kontern. Am Ende wählte der Brasilianer eine sehr persönliche Variante – drüber. Es war nach der Pause keine spektakuläre Partie. Wenn es allerdings Chancen gab, dann für die Hausherren. 83. Minute, eine Koproduktion der beiden Ex-Münchener. Toni Kroos brachte einen Freistoß in die Mitte, David Alabas Direktabnahme landete ebenfalls im Mittelrang. Sevilla zog sich immer weiter zurück, wollte nur noch den Zähler ins Ziel bringen.

La Liga Real Madrid FC Sevilla

Photo by Denis Doyle/Getty Images

Und das wurde konsequenterweise bestraft. 87. Minute, Vinícius Júnior zog von links nach innen. Zentral vor dem Strafraum hing er die Kugel aus 20 Metern Entfernung in den rechten Winkel. In Spanien nennt man so etwas: GOLAZO!

Eine allerletzte Chance auf den Punkt bekam Sevilla noch: Marcos Acuña servierte einen Freistoß, den der Ex-Dortmunder Thomas Delaney am zweiten Pfosten tatsächlich noch aufs Tor brachte, Courtois reagierte glänzend. Der Abpraller wäre um ein Haar beim aufgerückten Bono gelandet. Im März traf er bereits bei Valladolid zum 2:2-Ausgleich. Eine weitere Chance bekam Sevillas Keeper nicht – genauso, wie seine Mannschaft.

Knifflige Aufgaben in La Liga für Real Madrid und Sevilla

Real Madrid gewinnt durchaus verdient, wehrt damit nicht nur den andalusischen Angriff auf die Tabellenspitze ab, sondern vergrößert den Vorsprung auf vier Punkte, da sowohl Real Sociedad (0:1 bei Espanyol), als auch Sevilla Federn ließen. Erster Verfolger ist nun Meister und Stadtrivale Atlético.

Die Sevillistas hätten hier nicht zwingend leer ausgehen müssen. Doch nach einer vielversprechenden ersten Hälfte kam offensiv von den Gästen viel zu wenig, um nicht zu sagen, kaum noch etwas. Real Madrids Druck wurde immer größer. Letztlich mussten sie sich ihm in Minute 87 beugen.

Am Mittwoch steht für Sevilla das Pokalspiel im Estadio Nuevo Arcángel, bei Drittliga-Tabellenführer Córdoba an, bevor sie kommendes Wochenende bei Ex-Trainer Unai Emery in Villarreal gastieren. Auch Real Madrid hat unter der Woche eine durchaus knifflige Aufgabe vor der Brust: das Heimspiel gegen Athletic Bilbao, bevor es ins Anoeta, zu Real Sociedad geht.

Der Endstand aus dem Estadio Santiago Bernabéu: Real Madrid 2, FC Sevilla 1.

Photo by Denis Doyle/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Pogba-Transfer vor Abschluss, Gladbach will Sommer halten

90PLUS-Transferticker: Pogba-Transfer vor Abschluss, Gladbach will Sommer halten

6. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Real Madrid und Fiorentina offenbar bei Luka Jovic einig!

Real Madrid und Fiorentina offenbar bei Luka Jovic einig!

4. Juli 2022

News | Luka Jovic wird Real Madrid im Sommer sehr wahrscheinlich verlassen. Der Wechsel in die italienische Serie A steht unmittelbar bevor.  Jovic unmittelbar vor Wechsel nach Florenz Luka Jovic (24) und Real Madrid – das war keine Erfolgsgeschichte. 2019 wechselte der Serbe von Eintracht Frankfurt zu den Königlichen, die damals mehr als 60 Millionen […]

Real Madrid und Rodrygo grundsätzlich über Vertragsverlängerung einig!

Real Madrid und Rodrygo grundsätzlich über Vertragsverlängerung einig!

4. Juli 2022

News | Rodrygo war in dieser Saison für Real Madrid ein durchaus wichtiger Spieler. Vor allem gegen Manchester City trumpfte er in der Champions League auf. Die Zusammenarbeit soll zeitnah verlängert werden.  Rodrygo soll bei Real Madrid langfristig verlängern Im Sommer 2019 wechselte Rodrygo Goes (21) vom FC Santos zu Real Madrid. Aktuell steht er […]


'' + self.location.search