Barcelona gewinnt glanzlos auf Mallorca – Matchwinner Lewandowski und Rekordmann ter Stegen

1. Oktober 2022 | News | BY Steffen Gronwald

News | Zum Abschluss des spanischen Fußball-Samstags durften sich der RCD Mallorca und der FC Barcelona gegenüberstehen. Die intensiv geführte Partie endete am Ende mit einem glanzlosen, aber durchaus verdienten 1:0 Auswärtssieg für den FC Barcelona.

Und wieder einmal Lewandowski

Wenn der viertschwächste Angriff (sechs Tore in sechs Spielen) auf die mit Abstand beste Verteidigung (erst ein Gegentreffer) und den besten Angriff (18 Treffer) La Ligas trifft, sollte die Ausgangslage recht deutlich sein. Wenn die Namen der Kontrahenten dann noch RCD Mallorca und FC Barcelona heißen, erst recht. Und mit diesem Selbstverständnis wollten die Katalanen auch die Begegnung gehen. Doch die Mallorquiner machten es dem Favoriten alles andere als einfach. Die Gastgeber agierten handlungsschnell, diszipliniert und versuchten über ihr starkes Konterspiel immer wieder Nadelstiche zu setzen. Nach elf Minuten gab es so schon die ersten beiden Abschlüsse Mallorcas, beide aus der Distanz und letztlich je ein gutes Stück drüber – aber Barcelona war spätestens seit diesen Momenten gewarnt.

In der 20. Minute zeigte sich dann zum ersten Mal die enorme individuelle Klasse der Katalanen. Über Alba und Fati kam der Ball dank eines Schnittstellenpasses zu Robert Lewandowski. Der Pole zog mit hohem Tempo in den Strafraum, legte sich Ball und Gegner mit einer geschickten Körperbewegung zurecht und schloss wuchtig ins lange Eck ab. Und mit der ersten nennenswerten Offensivaktion gingen die Gäste aus Barcelona mit 1:0 in Führung. Es schien genau das zu sein, was die Blaugrana brauchten. Mit einem Mal zeigten sich die in gold spielenden Katalanen spritzig, pressten hoch an und entwickelten deutlich mehr Tempo mit dem aber auch gegen den Ball. Doch trotz dieser spürbaren Verbesserung konnte sich Barca keine weitere Großchance erspielen, einzig Lewandowski konnte weitere Abschlüsse abgeben, die jedoch am Ende harmlos waren.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

In der 35. Minute ging plötzlich ein raunen durchs Stadion. Über die eigene rechte Seite war es der RCD Mallorca, der sich aus dem Nichts eine riesen Gelegenheit rausspielte. Eine flache Hereingabe fand fünf, sechs Meter vor dem Tor den Fuß vom einlaufenden Jaume Costa. Der Linksverteidiger scheiterte aber aus eben jener Distanz am herausragend reagierenden Schlussmann Marc-André ter Stegen. Der deutsche Schlussmann zeigte sich hier nicht nur in gewohnt starker Form, sondern bewahrte seine Mannschaft auch vor dem überraschenden Ausgleich. Bis zur Halbzeit passierte fußballerisch nicht mehr viel, jedoch wurde das Spiel deutlich hitziger und farbenfroher. Rassige Zweikämpfe und hochkochende Emotionen sorgten innerhalb weniger Minuten für insgesamt vier gelbe Karten.

Weitere News und Berichte rund um den spanischen Fußball 

Viel Leerlauf und wenig Chancen

Der Start der zweiten Hälfte zeigte ein ähnliches Bild, es wurden einige harte Zweikämpfe geführt. Viel Ballbesitz spielte sich im ungefährlichen Mittelfeld ab und Mallorca zeigte sich als unangenehmer Gegner. Allerdings war es keineswegs ein klassisches “park the bus”, im Gegenteil, es waren die Gastgeber, die die erste nennenswerte Torchance hatten. Nach einem Schnittstellenpass in die Tiefe war es Sanchez, der aus spitzem Winkel zum Abschluss kam, aber auch er seinen Meister im aufmerksamen ter Stegen fand. Dieser durfte anschließend seinen persönlichen La Liga-Rekord feiern und war zu diesem Zeitpunkt seit über 500 Minuten ohne Gegentor.

Es folgten viel Leerlauf, kaum eine nennenswerte Offensivaktion und viel Mittelfeldgeplänkel. Erst kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit war es Lee, der sich mit einer gelungenen Einzelaktion vor das Gehäuse der Blaugrana tankte, doch aus spitzerem Winkel das Spielgerät am langen Eck vorbei schob. So blieb es bei diesem glanzlosen, aber grundsätzlich verdientem Spielstand und der FC Barcelona feierte den sechsten Ligasieg in Folge – dank Matchwinner Lewandowski und Rekordmann ter Stegen.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.


Ähnliche Artikel