Oblak rettet knappen Atletico-Erfolg über Alaves

News

News | Das in den vergangenen Wochen strauchelnde Atletico Madrid empfing am Sonntagabend Deportivo Alaves. Gegen den Drittletzten boten die Colchoneros 45 Minuten lang einen uninspirierten Auftritt, legten dann aber eine Steigerung hin und gewannen am Ende dennoch etwas glücklich mit 1:0.

Diszipliniertes Alaves bietet Atletico keine Räume

Atletico gelang in den letzten beiden Pflichtspielen kein Treffer, weshalb Diego Simeone seine Mannschaft mit einer Doppelspitze – bestehend aus Luis Suarez und Angel Correa – auf den Rasen schickte. Es dauerte zwölf Minuten, bis die erste nennenswerte Szene entstand. Jose Gimenez stütze sich bei Edgar Mendez und köpfte ihm den Ball an den hochgereckten Arm, Schiedsrichter Jose Martinez Munuera wurde vom Video-Assistenten an den Bildschirm zitiert und entschied sich letztlich gegen einen möglichen Strafstoß. Eine Torchance erarbeiteten sich die Gastgeber gegen das im kompakten 4-1-4-1 verteidigende Alaves allerdings vorerst nicht. Stattdessen konterte Deportivo über Pere Pons, der rechtzeitig auf Joselu quer legte, dessen Abschluss wiederum Stefan Savic im letzten Moment zur Ecke blockte (24.).

Die Colchoneros entwickelten dagegen kaum Durchschlagskraft. Gäste-Schlussmann Fernando Pacheco musste erstmals infolge einer abgerutschten Hereingabe von Savic, die sich fast über ihn hinweg senkte, eingreifen (30.). Sechs Minuten später fordert Pons den bisher ungeprüften Jan Oblak. Auf der anderen Seite näherte sich Correa, der sich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte, dem gegnerischen Gehäuse an. Die beste Möglichkeit besaß Suarez in der 41.Minute, als er das Tempo anzog und aus 17 Metern nur knapp am Tor vorbei zielte. Die Aktion stand bezeichnend für die Atletico-Vorstellung. Kaum einmal kombinierte sich der Tabellenführer in den Sechszehner hinein und kam zu einem klaren Torabschluss. Das torlose Remis zur Halbzeitpause war daher folgerichtig.

(Photo: Imago /Oscar J. Barroso)

Suarez und Oblak sorgen für den Unterschied

Nach dem Seitenwechsel legte Atleti zu. In der 54.Minute flankte Kieran Trippier punktgenau auf den Kopf von Suarez, der gekonnt zum 1:0 ins linke Eck einnickte. Damit erhöhte der Uruguayer sein Torkonto in La Liga auf 19. Die nächste aussichtsreiche Möglichkeit leitete erneut Trippier ein. Diesmal legte er in den Rückrum auf den bis dato unauffälligen Marcos Llorente, sein Abschluss aus etwa elf Metern lenkte Pacheco an die Latte (59.). Das zuletzt fünfmal sieglose Alaves gab sich noch nicht geschlagen, aber im zweiten Abschnitt fanden sie kaum einmal den Weg ins letzte Drittel des Spielfelds.

Die Hausherren verwalteten den Vorsprung. Der unbedingte Wille einen beruhigenden zweiten Treffer nachzulegen war mit fortlaufender Spielzeit allerdings kaum zu erkennen. Beinahe erhielt der Erstplatzierte die Bestrafung aus dem Nichts. Savic erwischte bei einer Klärungsaktion seinen Gegenspieler Luis Rioja im Gesicht. Der Unparteiische sah sich die Szene am Monitor an und deutete anschließend auf den Elfmeterpunkt. Joselu trat an und scheiterte am glänzend reagierenden Oblak, der den halbhoch getretenen Ball zur Ecke abwehrte (86.). Danach blieben weitere Aufreger aus, sodass Atletico das 1:0 über die Ziellinie brachte und entspannt auf das Gastspiel von Verfolger Barcelona bei Real Sociedad schauen kann. Deportivo Alaves belohnte sich hingegen nicht für eine engagierte Darbietung und rangiert weiter auf den Abstiegsplätzen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Sevilla | Monchi: Koundé-Angebot von Chelsea „das größte in unserer Geschichte“

FC Sevilla | Monchi: Koundé-Angebot von Chelsea „das größte in unserer Geschichte“

19. Oktober 2021

News | Im Sommer bemühte sich Chelsea intensiv um eine Verpflichtung von Koundé. Der FC Sevilla habe ein Rekordangebot für den jungen Innenverteidiger erhalten, wie Sportdirektor Monchi nun in einem Interview entlüftete. Ben-Yedder bisheriger Rekordverkauf beim FC Sevilla Den gesamten Transfersommer über hielten sich Gerüchte, wonach der FC Chelsea stark an Jules Koundé (22) vom FC Sevilla […]

FC Barcelona an Sterling dran – Man City mit hohem Preisschild

FC Barcelona an Sterling dran – Man City mit hohem Preisschild

19. Oktober 2021

News | Der FC Barcelona streckt offenbar seine Fühler nach Raheem Sterling von Manchester City aus. Doch es gibt einige Komplikationen. Barça an Raheem Sterling interessiert Der FC Barcelona will im Januar auf dem Transfermarkt nachlegen und soll darüber nachdenken, Raheem Sterling (26) von Manchester City zu verpflichten. Dies berichtet die spanische Sport. Der englische […]

Liverpool | Klopp vor Atletico-Spiel: „Wenn du nichts tust, fressen sie dich auf“

Liverpool | Klopp vor Atletico-Spiel: „Wenn du nichts tust, fressen sie dich auf“

18. Oktober 2021

News | Der formstarke FC Liverpool tritt am Dienstag bei Atletico an. Jürgen Klopp lobte zuvor seinen Gegenüber Diego Simeone, mit dessen Spielweise er nur wenig anfangen kann. Klopp über Atletico-Spielstil: „Bevorzuge eine andere Art von Fußball“ Vor rund eineinhalb Jahren schied der FC Liverpool trotz deutlich höherer Spielanteile im Champions-League-Achtelfinale gegen Atletico Madrid aus. Am […]


'' + self.location.search