Boateng über Wechsel zu Lyon: „Das richtige Bauchgefühl gehabt“

Jerome Boateng läuft in Zukunft für Olympique Lyon auf.
News

News | Jerome Boateng schloss sich nach langer Vereinssuche Olympique Lyon an. Über seine Beweggründe sprach er erstmals öffentlich.

Flick unterstützt Boateng-Transfer zu Lyon

Jerome Boateng (33) musste den FC Bayern München am 30. Juni nach einem Jahrzehnt voller Erfolge verlassen. Danach befand er sich rund zwei Monate im vereinslosen zustand, hielt sich individuell fit, ehe er „nach vielen Gesprächen mit vielen Vereinen“ mit Olympique Lyon einen neuen Arbeitgeber fand. Im Interview mit Sport1 erklärte der Innenverteidiger: „Der Verein, das Projekt und die Ziele des Trainers Peter Bosz haben mir gefallen“, sodass er das richtige Bauchgefühl gehabt habe. Insbesondere der erst zu Saisonbeginn installierte Coach habe sich sehr um ihn bemüht. Zunächst wolle er fit werden, um dann eine gute Saison für das mäßig gestartete OL zu spielen.

 

Zuspruch erhielt Boateng auch von Bundestrainer Hans-Dieter Flick (56). Dieser habe ihm gesagt, „dass es ein guter Verein ist, der international spielt und er sich für mich freuen würde, wenn mein Wechsel zu Lyon klappt“. Womöglich könnte sich noch einmal die Tür zur Nationalmannschaft öffnen. Doch der Defensivakteur geht gelassen mit der Situation um: „Ich will jetzt nicht sagen, dass ich unbedingt zur Nationalmannschaft zurück muss. Am Ende des Tages geht es um Leistung, die jeder bringen muss, um es sich zu verdienen, bei der Nationalmannschaft zu spielen.“

Mehr Informationen zur Ligue 1

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ligue 1 | Nach Fanausschreitungen: Treffen zwischen Regierung und französischem Fußballverband

Ligue 1 | Nach Fanausschreitungen: Treffen zwischen Regierung und französischem Fußballverband

27. September 2021

News | In der französischen Ligue 1 kam es zuletzt vermehrt zu Auseinandersetzungen und Ausschreitungen zwischen Fan-Gruppierungen. Um dem künftig entgegenzukommen, setzen sich der Französische Fußballverband und die Regierung nun zusammen. Ligue 1: Bessere Koordinierung zwischen Vereinen und Staat nötig Wie das Fußballportal GFFN berichtet, setzen sich am Mittwoch die französischen Ministerien aus Justiz, Sport und dem Inneren […]

Pochettino: Zwist zwischen Neymar und Mbappé beigelegt

Pochettino: Zwist zwischen Neymar und Mbappé beigelegt

27. September 2021

News | PSG hat mit Neymar, Kylian Mbappé und Lionel Messi gleich drei der namhaftesten Spieler der Welt in den eigenen Reihen. Die Egos der Superstars prallen immer wieder aufeinander, zuletzt gab es eine Auseinandersetzung zwischen Neymar und Mbappé. Neymar und Mbappé sollen sich ausgesprochen haben Selten gab es eine so stargespickte Mannschaft wie den […]

Pires: Trotz Messi, Neymar und co. – Das muss sich PSG von Bayern abgucken

Pires: Trotz Messi, Neymar und co. – Das muss sich PSG von Bayern abgucken

27. September 2021

News | Paris St. Germain trifft am kommenden Dienstagabend in der Champions League auf Manchester City – ein wahres Topspiel. Ex-Profi Robert Pires glaubt zwar, dass PSG die Königsklasse gewinnen kann, allerdings bräuchte es dafür – im Vergleich mit dem FC Bayern – noch eine aktuell fehlende Zutat. Pires: „Das ist die größte Baustelle für […]


'' + self.location.search