Ligue 1 | Pereira, Messi, Mbappé: PSG zaubert sich in Lille zum Kantersieg

Ligue 1 Lille PSG
News

News | Zum Abschluss des 23. Ligue 1-Spieltags stand das Spitzenspiel zwischen Meister Lille und Tabellenführer Paris Saint-Germain an. Die Partie entwickelte sich zum Debakel für den Titelträger, PSG gewann 5:1.

Grbić patzt doppelt, Messi bricht den Bann – PSG zur Pause komfortabel vorn

Dass sich die Pariser die Meisterschaft zurückholen werden, daran besteht kein Zweifel mehr. 13 Punkte betrug ihr Vorsprung auf das zweitplatzierte Marseille vor dem Spieltag. OM konnte mit einem 5:2 gegen Angers vorlegen, weshalb PSG unter „““Zugzwang“““ war.

 



 

Achraf Hakimi unterlag mit Marokko Ägypten im Viertelfinale des AFCON in der Verlängerung 1:2 und stand dementsprechend wieder in der Startelf. Mauricio Pochettino bot seine beste Mannschaft auf. Lediglich Idrissa Gueye, der parallel mit dem Senegal das AFCON-Finale gegen Ägypten spielte, fehlte in der Top-Besetzung.

Auf der anderen Seite durfte Neuzugang Hatem Ben Arfa beginnen. Gabriel Gudmundsson ersetzte hinten links den zu Atlético abgewanderten Reinildo.

Botmans Ausgleich hält nicht lange – Kimpembe und Messi schlagen zu

Damit hinein ins Geschehen: Die erste Chance ging in Minute 7 an Ben Arfa. Sein Abschluss konnte allerdings noch von Presnel Kimpembe geblockt werden.

Drei Minuten später hatte PSG seine erste Aktion und gleich auch sein erstes Tor. Nuno Mendes flankte scharf von links, zu scharf für Lilles Schlussmann Ivo Grbić, der den Ball fallen ließ, Danilo Pereira musste aus wenigen Metern nur noch einschieben.

18 Minuten brauchte der Meister für die Antwort. Ben Arfa narrte auf der linken Seite zuerst Ángel Di María sowie  Achraf Hakimi und hatte dann auch noch die Übersicht für Sven Botman, der in der Mitte per eingesprungenem Seitfallzieher auf 1:1 stellte.

Die Freude bei Lille hielt allerdings nur für vier Minuten. In der 32. Minute segelte Grbić an einer Messi-Ecke vorbei, sodass Presnel Kimpembe in seinem Rücken verwerten konnte. Grundkurs „Wie schlage ich mich selbst“.

Aber auch PSG wirkte alles andere als sattelfest. Gut zehn Minuten vor der Pause hatte Timothy Weah freie Fahrt Richtung Donnarumma, umkurvte den Italiener. Seinen Abschluss blockte Marquinhos auf der Linie. Der Treffer wäre ohnehin regelwidrig gewesen, Weah stand zuvor abseits.

Direkt im Gegenzug grätschte Botman Kylian Mbappé ab, Lionel Messi schnappte sich die Kugel und chippte über Grbić hinweg ins lange Eck. Zweites Saisontor. Mit der Schlusssirene traf Messi per Freistoß aus gut 22 Metern den Querbalken. So blieb es beim 3:1 für die Pariser nach 45 Minuten.

Mehr News und Stories rund um die Ligue 1

Paredes zum Doppelpack, Mbappé traumhaft – PSG filetiert Lille

Mit unverändertem Personal gingen beide Mannschaften die zweite Hälfte an. Spannend sollte es aber nicht mehr werden. Bereits in Minute 51 machte PSG alles klar. Julian Draxler, der für den verletzten Ángel Di María kam, setzte sich auf rechts sehr gut durch und fand Lionel Messi in der Mitte. Diesmal reagierte Grbić herausragend. Doch die Situation blieb scharf. Über Leandro Paredes kam die Kugel zu Danilo Pereira, der aus dem Rückraum abzog – Doppelpack und 1:4.

Ligue 1 Lille PSG

Photo by DENIS CHARLET/AFP via Getty Images

Die Doggen schienen nun gezähmt, PSG kontrollierte das Spiel ohne Probleme und legte in der 67. Minute abermals nach, Kylian Mbappé schlenzte aus gut 19 Metern herrlich in den rechten Winkel. 1:5, spätestens jetzt wurde es ziemlich dick für die Lillois, die im Hinspiel nach eigener Führung noch dicht am Punktgewinn waren, sich letztendlich nach einem Treffer von Di María aus der 88. Minute doch noch geschlagen geben mussten. An diesem Sonntagabend waren sie chancenlos. Noch im April 2019 fertigte Lille die Pariser mit ebenjenem Ergebnis ab. Diesmal bekamen sie es auf den Cent genau zurückgezahlt. Mehr tat sich nicht mehr.

PSG fährt einen ungefährteten Kantersieg ein und stellt den Abstand von 13 Punkten auf Erzrivale Marseille wieder her und leistet damit etwas Wiedergutmachung für das Pokalaus gegen Nizza. Kommenden Sonntag empfängt der Tabellenführer mit Stade Rennais den nächsten größeren Namen der Ligue 1. Lille muss diese heftige Niederlage schnell wegstecken. Nächste Woche wartet das Auswärtsspiel in Montpellier.

Der Endstand aus dem Stade Pierre Mauroy: Lille OSC 1, Paris Saint-Germain 5.

Photo by DENIS CHARLET/AFP via Getty Images

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

20. Mai 2022

Die Saison 2021/22 befindet sich auf der Zielgeraden, in einigen Ligen ist der letzte Spieltag bereits absolviert. Das heißt auch, dass Schwung in den Transfermarkt kommt. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich.  Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update […]

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

20. Mai 2022

An diesem Wochenende endet der Ligabetrieb in zahlreichen Ländern. Das heißt natürlich auch, dass noch einige Entscheidungen anstehen, in zwei Topligen geht es gar noch um den Meistertitel, in Deutschland findet das Pokalfinale statt. Entsprechend packend könnte der letzte Spieltag und das Wochenende ansich werden.  Freitag: Der Aufgalopp für das Wochenende  Am Freitag halten sich die […]

Maximale Verwirrung um Mbappe: Verbleib bei PSG doch wahrscheinlicher?

Maximale Verwirrung um Mbappe: Verbleib bei PSG doch wahrscheinlicher?

20. Mai 2022

News | Kylian Mbappe will wohl am Sonntag seine Entscheidung verkünden. Der Angreifer könnte zu Real Madrid wechseln, ist im Sommer ablösefrei. Aber: PSG hat noch immer Chancen auf einen Verbleib.  Verwirrung um Mbappe: Was verkündet der Angreifer? Noch steht Kylian Mbappe (23) bis Saisonende bei Paris Saint-Germain unter Vertrag. Real Madrid will den Spieler […]


'' + self.location.search