Ligue 1 | Nächster schwacher Auftritt: PSG geht in Monaco unter!

Monaco PSG
News

Am frühen Sonntagnachmittag empfing die AS Monaco Spitzenreiter PSG. Die Pariser legten einen weiteren schwachen Auftritt hin, verloren am Ende klar mit 0:3.

Monaco mit der Führung – PSG nicht existent

Monaco begann stark. Erste Offensivbemühungen der Gastgeber wurden früh sichtbar. Nachdem Nuno Mendes gegen Wissam Ben Yedder rettete, zwang Youssouf Fofana Gianluigi Donnarumma zu einer Parade (5.). Nach einem Ballverlust von Presnel Kimpembe im Spielaufbau setzte Ben Yedder Jean Lucas in Szene, der eine weitere Großchance vergab (10.). Nach nur zehn gespielten Minuten hatte PSG bereits Glück, nicht zurückzuliegen. Die Mannschaft von Mauricio Pochettino fand überhaupt nicht statt, es spielten nur die Monegassen. Nach weiteren glücklosen Versuchen belohnten sich die Hausherren dann endlich – und das sehenswert. Eine Flanke von Fofana fand Ben Yedder im Strafraum, der mit einem Mix aus Hacke und Außenrist zur Führung vollendete (25.).

Über eine halbe Stunde dauerte es, da hatte auch der Branchenprimus aus Paris seine erste erstzunehmende Torchance, einen schön getretenen Freistoß konnte Alexander Nübel jedoch entschärfen (31.). Ein kleiner Wachmacher war das aber allemal für die Pariser, die jetzt etwas stärker wurden und in Persona Marco Verratti (43.) und Achraf Hakimi (44.) weitere Chancen bekamen. Insgesamt war die 1:0-Führung zur Pause allerdings mehr als verdient für Monaco. Eher mussten sich die Gastgeber fragen, warum es hier nicht schon 2:0 stand.

Monaco PSG

(Photo by CLEMENT MAHOUDEAU / AFP) (Photo by CLEMENT MAHOUDEAU/AFP via Getty Images)

Aktuelle News und Storys rund um die Ligue 1

Volland und Ben Yedder machen PSG-Debakel perfekt

Nach dem Seitenwechsel trat PSG mit einer klar verbesserten Körpersprache auf. Der Tabellenführer wirkte konzentrierter und klarer in seinen Aktionen. Nachdem Benoit Badiashile einen Ball an Kylian Mbappé verlor, suchte dieser den Abschluss, traf den Ball aber nicht kontrolliert (51.). Monaco schaffte es zu Wiederbeginn dagegen kaum, ins letzte Drittel zu kommen. Vieles deutete auf eine lange zweite Halbzeit für die Defensivreihen der Hausherren hin. Die Gäste schafften es ihrerseits jedoch kaum, sich gute Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Nach einer Ecke köpfte Kimpembe recht freistehend über den Kasten (64.), ansonsten fehlte es an der entscheidenden Durchschlagskraft in der Offensive. Diese bewies dafür einmal mehr der Gegner: Nachdem Fofana den Ball stark im Mittelfeld behauptete, kam die Kugel über Ben Yedder und Ruben Aguilar zum eingewechselten Kevin Volland, der sich die Chance aus rund acht Metern nicht nehmen ließ und das 2:0 markierte (68.).

Die Pariser versuchten, nochmal ranzukommen, hatten durch Hakimi eine Großchance, der nach Vorlage von Mendes jedoch allein vor Nübel scheiterte (73.). Dafür kam es noch dicker für Paris. Nachdem Kimpembe Volland im Strafraum zu Boden drückte, gab es folgerichtig Strafstoß für Monaco. Diesen ließ sich Ben Yedder nicht nehmen, der jedoch etwas Glück hatte, dass der Ball von Donnarumma ins Tor prallte (84.) – 3:0. So oder so war es die Entscheidung eines aus PSG-Sicht äußerst enttäuschenden Spiels.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Enttäuschung von Real Madrid „angemessen“: Mbappe mit Statement nach Vertragsverlängerung

Enttäuschung von Real Madrid „angemessen“: Mbappe mit Statement nach Vertragsverlängerung

22. Mai 2022

News | Am Samstag verlängerte Kylian Mbappe seinen Vertrag bei PSG. Danach ließ er einen Dreierpack folgen. Der Spieler veröffentlichte am Sonntag nun ein Statement, in dem er auch über das Interesse von Real Madrid spricht.  Mbappe mit Statement nach Verlängerung Das Transfertheater um Kylian Mbappe (23) hat seit Samstag ein Ende. Der Spieler verlängerte […]

Luis Campos wird offenbar Leonardo-Ersatz als Sportdirektor bei PSG

Luis Campos wird offenbar Leonardo-Ersatz als Sportdirektor bei PSG

22. Mai 2022

News | Rund um die Vertragsverlängerung von Kylian Mbappe kommt es zu einer größeren Revolution bei PSG. Sportdirektor Leonardo muss gehen, sein Nachfolger steht mit Luis Campos offenbar schon in den Startlöchern.  Luis Campos soll neuer Sportdirektor bei PSG werden Bei PSG bahnt sich eine größere Veränderung auf sportlicher Ebene an. Über eine Entlassung von Trainer Mauricio Pochettino […]

PSG: Zinedine Zidane und der Emir von Katar offenbar in direkten Verhandlungen!

PSG: Zinedine Zidane und der Emir von Katar offenbar in direkten Verhandlungen!

22. Mai 2022

News | Die Revolution bei Paris Saint-Germain geht weiter. Kylian Mbappe hat am Samstag seinen Vertrag verlängert, Sportdirektor Leonardo muss gehen. Zinedine Zidane soll ein Kandidat für den Trainerposten sein.  Zidane Trainerkandidat bei PSG Kylian Mbappe (23) hat seinen Vertrag bei PSG verlängert, der Sportdirektor wird entlassen und auch Mauricio Pochettino (50) steht vor dem […]


'' + self.location.search