Guendouzi bekennt sich zu OM – Mittelfeldmann scheut sich nicht vor Titel-Ambitionen

Guendouzi
Ligue 1

News | In der abgelaufenen Saison war Mattéo Guendouzi an Olympique Marseille ausgeliehen, war dort einer der Leistungträger. Gut für beide Parteien: Im Sommer greift eine automatische Kaufoption, der zentrale Mittelfeldmann bleibt also an der französischen Südküste.

Guendouzi: „Einen Titel nach OM zu holen, ist für mich etwas sehr Wichtiges“

In einem Interview mit Téléfoot (via RMC Sport) zog Mattéo Guendouzi (23) Bilanz über seine erste Saison bei Olympique Marseille. „Ich hätte mir keine bessere Saison bei OM wünschen können. Mit der anschließenden französischen Nationalmannschaft ist es einfach die beste Saison, die ich als Profi gespielt habe. Ich habe Statistiken, ich habe es geschafft, voranzukommen und Fortschritte zu machen“, so der Franzose.



Aktuelle News und Storys rund um die Ligue 1

In Marseille war er einer der Hauptgaranten für den erfolgreichen zweiten Platz und der damit verbundenen Qualifikation für die Champions League. In 38 Spielen in der Ligue 1, 35 davon in der Startelf, gelangen ihm vier Tore und sechs Vorlagen. Nun greift eine automatische Kaufoption, eine Rückkehr zum bisherigen Stammverein Arsenal ist somit vom Tisch.

Stattdessen bekennt sich der Mittelfeldmann zu OM. Er fühle sich „sehr wohl“ im Verein, sei seinem Trainer Jorge Sampaoli (62) „dankbar“. Zudem hofft Guendouzi, dass sein Teamkollege William Saliba (21), der ebenfalls von Arsenal an Marseille ausgeliehen war, die gleiche Entscheidung trifft. „Ich werde versuchen, ihn zu drängen, damit er bei uns bleibt“, lächelte der ehemalige Leihspieler von Hertha BSC. Bei Saliba sieht allerdings vieles nach einer Rückkehr zu den „Gunners“ aus, wie der Innenverteidiger jüngst selbst bestätigte.

Das hindert Guendouzi aber nicht an großen Ambitionen. „Einen Titel nach OM zu holen, ist für mich etwas sehr Wichtiges, denn das ganze Volk von Marseille steht hinter uns und verdient eine Trophäe. Ich vertraue dem Trainer und dem Präsidenten, sie haben bereits im letzten Sommer sehr gute Arbeit geleistet und ich bin mir sicher, dass sie auch in diesem Sommer sehr gute Arbeit leisten werden“, sagte der 23-Jährige.

Die letzte Trophäe für OM datiert aus dem Jahr 2012, als der Klub den Ligapokal gewann. Ob es mit Sampaoli und Guendouzi elf Jahre später wieder soweit sein wird? Die aktuelle Entwicklung dürfte die Fans jedenfalls positiv stimmen.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Bayern, Frankfurt und Leverkusen in der Königsklasse gefordert

90PLUS-Ticker: Bayern, Frankfurt und Leverkusen in der Königsklasse gefordert

4. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Dienstag, den 4. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 4. Oktober Das Fußballwochenende hatte wieder einiges an Gesprächsstoff zu bieten, gestern war in Deutschland Feiertag. Dennoch gab es die ein […]

90PLUS-Ticker: Nach dem Ligaalltag ist vor dem Europapokal

90PLUS-Ticker: Nach dem Ligaalltag ist vor dem Europapokal

3. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 3. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 3. Oktober Das Fußballwochenende hatte wieder einiges an Gesprächsstoff zu bieten. Heute ist in Deutschland zwar ein Feiertag, dennoch gibt es […]

90PLUS-Ticker: It’s Derby-Time, Part 2

90PLUS-Ticker: It’s Derby-Time, Part 2

2. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Sonntag, den 2. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 2. Oktober Schon gestern war jede Menge los im internationalen Fußball. Heute stehen erneut einige Highlights auf dem Programm. Im 90PLUS-Ticker […]


'' + self.location.search