Ligue 1: PSG mit spätem Sieg gegen Stade Rennes

Der hier jubelnde Kylian Mbappe schoss den entscheidenden Treffer für PSG
Spieltag

Spieltag | In der Ligue 1 haben sich Paris Saint-Germain und Stade Rennes am Freitagabend 1:0 (0:0) getrennt. Kylian Mbappe traf in der Nachspielzeit für PSG.

PSG im Heimspiel gegen Stade Rennes nur Unentschieden

Paris Saint-Germain hat Stade Rennes am Freitagabend in der Ligue 1 in der Nachspielzeit besiegt. Kylian Mbappe erzielte spät den entscheidenden Treffer (90+3).

Die ersten Gelegenheiten besaßen die Gäste aus Rennes. Bourigeaud traf eine Direktabnahme nicht richtig, was den Ball erst recht gefährlich machte. Keylor Navas war aber zur Stelle und lenkte den Ball zur Ecke (7.). Dann kam nach einer weiteren Ecke Santamaria ziemlich frei zum Kopfball, setzte diesen allerdings links neben das Tor (14.). Hinten stand Stade Rennes zudem sehr gut und kompakt, sodass PSG in der ersten halben Stunde kaum zu nennenswerten Torchancen kam.

Dann besaß Mbappe die erste Gelegenheit. Der 23-Jährige zog von der linken Seite nach innen und schlenzte den Ball aufs Tor, dieser ging allerdings am langen Eck vorbei. Mbappe hatte aus halblinker Position im Strafraum auch die nächste gute Gelegenheit für PSG, setzte den Ball allerdings an den Pfosten. Der Nachschuss von Xavi Simons wurde noch vor der Linie geklärt (40.). So ging es mit dem torlosen Unentschieden in die Kabine.

Kylian Mbappe ärgert sich über eine vergebene Chance für PSG

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Mehr News und Stories rund um die Ligue 1

Zweite Halbzeit: Mbappe trifft – Abseitsstellung verhindert Anerkennung des Treffers

Auch in der zweiten Hälfte hatte Rennes die erste gute Gelegenheit. Santamaria kam am Elfmeterpunkt zum Abschluss, setzte diesen allerdings drüber (46.). Auf der anderen Seite kam wieder Mbappe zum Torschuss, der Winkel wurde allerdings zu spitz (63.). Dann jubelte PSGs Nummer sieben, allerdings nur solange, bis die Fahne hoch ging und der Treffer wegen einer Abseitsstellung aberkannt wurde (65.).

In der Schlussphase intensivierte PSG die Offensivbemühungen. Allerdings sprangen dabei zunächst keine gefährlichen Torchancen heraus. Sechs Minuten Nachspielzeit wurden angezeigt. Diese nutzte PSG. Messi legte den Ball auf Mbappe ab, der sich den Ball nach innen auf den rechten Fuß legte und regulär zur 1:0-Führung traf (90+3). Dieses Tor war gleichzeitig auch der Siegtreffer. PSG zieht damit an der Tabellenspitze weiterhin einsam seine Kreise, während Stade Rennes auf dem fünften Tabellenplatz bleibt.

(Photo by JULIEN DE ROSA/AFP via Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Transfercheck | Bayern arbeitet an Mané-Transfer, Tottenham mit Conte am Umbruch

Transfercheck | Bayern arbeitet an Mané-Transfer, Tottenham mit Conte am Umbruch

27. Mai 2022

Die Saison 2021/22 befindet sich auf der Zielgeraden, in den Top-Ligen ist der letzte Spieltag bereits absolviert. Das heißt auch, dass Schwung in den Transfermarkt kommt. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich.  Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update […]

PSG: Dembélé-Verpflichtung offenbar vom Tisch

PSG: Dembélé-Verpflichtung offenbar vom Tisch

26. Mai 2022

News | Gerüchte, nach denen Ousmane Dembélé zu PSG wechseln soll, könnten bald ein Ende haben. Denn nun sollen die Gespräche beendet sein. PSG: Zwei Gründe, weshalb Dembélé nicht kommen soll Wie „Le Parisien“ berichtet, wird Ousmane Dembélé (25) nicht zu PSG wechseln. Der Grund: Leonardos noch nicht offizieller Nachfolger als Sportdirektor, Luis Campos, ist […]

Al-Khelaifi reagiert auf Kritik aus Spanien und kündigt Veränderungen bei PSG an

Al-Khelaifi reagiert auf Kritik aus Spanien und kündigt Veränderungen bei PSG an

25. Mai 2022

News | Die Vertragsverlängerung von Kylian Mbappe bei PSG zu extrem hohen Konditionen hat vor allem in Spanien für Aufregung gesorgt. La Liga und vor allem Präsident Javier Tebas kritisierten PSG und kündigten eine Klage bei der UEFA an. Nasser Al-Khelaifi bleibt indes gelassen.  Al-Khelaifi: „Interessiere mich nur für Ligue 1 und UEFA Nasser Al-Khelaifi […]


'' + self.location.search