Lyon | Depay: Juventus statt Barcelona?

Memphis Depay (Lyon) ärgert sich nach vergebener Chance
Serie A

News | Der Wechsel von Memphis Depay zum FC Barcelona galt eigentlich nur noch als Formsache. Nun soll sich allerdings Juventus Turin in den Poker eingemischt haben. 

Depay: Juventus statt Barcelona?

Der Vertrag von Memphis Depay (27) bei Olympique Lyon läuft am Ende der Saison aus, er wäre damit ablösefrei zu haben. Wenn ein Spieler dieser Qualität für den Nulltarif zu haben ist, lassen interessierte Vereine nicht lange auf sich warten. Ein Wechsel zum FC Barcelona galt lange Zeit nur noch als Formsache. Nun soll sich laut eines Berichts von RMC Sport aber Juventus Turin in das Rennen um den Niederländer eingemischt haben.

 

Demnach könnten die Katalanen offenbar einen Rückzieher machen. Auch weil mit Joan Laporta (58) seit kurzer Zeit ein neuer Präsident die Geschicke des Vereins leitet. Als Barca bereits im vergangenen Sommer sein Interesse am technisch versierten Offensivakteur bekundet hatte, fungierte noch Josep Bartomeu (58) als Präsident der Blaugrana. Zwar habe man immer noch großes Interesse, aufgrund der finanziellen Situation soll man aber wohl darüber nachgedacht haben, Abstand von einer Verpflichtung zu nehmen. Depay würde bei einem Transfer zwar keine Ablöse kosten, das Gehalt des 27-Jährige müsste man aber natürlich trotzdem zahlen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Barca-Trainer Ronald Koeman (58) gilt als großer Fan des Angreifers und arbeitete mit Depay bereits bei der niederländischen Nationalmannschaft zusammen. Laut RMC Sport soll sich nun Juventus um die Dienste Depays bemühen und im Gegensatz zu Barca sogar eine konkrete Anfrage gestellt haben. Depay spielt eine starke Saison mit Lyon und mischt immer noch im Meisterschaftsrennen der Ligue 1 mit. In bislang 33 Ligapartien netzte der Niederländer 18-mal und bereitete weitere neun Treffer vor. Am Ende wird sich Depay entscheiden müssen: Juventus oder Barcelona?

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Sergio Busquets: Zukunft bei Barcelona noch unklar

Sergio Busquets: Zukunft bei Barcelona noch unklar

30. November 2022

News | Sergio Busquets weiß noch nicht, wo er nächste Saison spielen wird. Der Vertrag des Routiniers läuft nächsten Sommer aus. Interesse besteht wohl aus der MLS. Sergio Busquets will nächstes Jahr über Zukunft entscheiden Wie der spanische Mittelfeld-Routinier Sergio Busquets in einem Interview gegenüber dem spanischen Sender El Larguero angab, will er Anfang 2023 […]

WM 2022 | Inter Mailand scoutet bei WM – Thuram auf Liste ganz oben

WM 2022 | Inter Mailand scoutet bei WM – Thuram auf Liste ganz oben

30. November 2022

News | Inter Mailand hält während der Fußball-WM in Katar die Augen nach neuen Talenten offen. Berichten zufolge steht auch Marcus Thuram auf dem Zettel der Nerazzurri. Inter Mailand will Thuram verpflichten Inter Mailand überwintert während der WM-Pause auf Rang fünf der Serie A. Elf Punkte hinter Tabellenführer Neapel. Die Liga-Pause nutzt der Verein nach […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]


'' + self.location.search