Marseille | Villas-Boas: „Das ist das Ende“ – Favre soll folgen

News

News | Die Wege von Trainer Andre Villas-Boas und Olympique Marseille werden sich im Sommer trennen, wie dieser nun selbst bestätigte. Auf den Portugiesen soll Ex-BVB-Coach Lucien Favre folgen.

Villas-Boas: „Nächste Saison wird ein Jahr Null“ für Marseille sein

Im Dezember soll es noch Überlegungen bezüglich einer Vertragsverlängerung gegeben haben, nun stehen Andre Villas-Boas (43) und Olympique Marseille vor einer Trennung. Grund dafür sind immer aufgekommene Kommunikationsprobleme zwischen Trainer und Verein, aber vor allem die sportliche Negativspirale. Nachdem Marseille nach dem 14. Spieltag nach auf Rang vier und nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer stand, ist es nun Platz sechs. Ganze elf Zähler trennen OM vom Tabellendritten. Von den letzten sieben Spielen wurde nur eins gewonnen. „In der derzeitigen Situation denke ich schon“, beantwortete Villas-Boas die Frage, ob es seine letzte Saison als Trainer von Olympique Marseille sei.

„Nächste Saison wird für den Klub ein Jahr Null sein, ich denke, darüber sind wir uns alle einig. Ich erbitte nichts, deshalb denke ich, ja, dass es das Ende ist“, erklärte der 43-Jährige, der seit Juli 2019 im Amt ist, weiter. Er habe in der Kabine bereits mit seinen Spielern darüber gesprochen. Auf Villas-Boas soll laut einem Medienbericht Ex-BVB-Trainer Lucien Favre (63) folgen. Favre war am 13. Dezember des vergangenen Jahres bei Borussia Dortmund von seinen Aufgaben entbunden worden. Der Schweizer kennt die französische Ligue 1 bereits, da er von 2016 bis 2028 zwei Jahre lang für den OGC Nizza tätig war.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball. 

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1. FC Köln: Auch Kaan Ayhan ein Kandidat für die Defensive

1. FC Köln: Auch Kaan Ayhan ein Kandidat für die Defensive

24. Januar 2022

News | Der 1. FC Köln befindet sich aktuell auf der Suche nach einem neuen Verteidiger für das Zentrum. Julian Chabot war und ist offenbar noch ein Kandidat, aber auch Kaan Ayhan könnte nach Köln wechseln.  Köln hat für die Abwehr auch Ayhan im Blick Bei der Suche nach einem neuen Innenverteidiger war man sich […]

Hertha BSC: Bobic plant Veränderungen – kommen noch vier neue Spieler?

Hertha BSC: Bobic plant Veränderungen – kommen noch vier neue Spieler?

24. Januar 2022

News | Beim 1:4 zuhause gegen den FC Bayern München zeigte Hertha BSC nicht mehr als den ein oder anderen guten Ansatz. Der Kader des Hauptstadtklubs könnte sich in diesem Winter noch verändern.  Hertha BSC: Noch vier neue Spieler im Winter? Bei Hertha BSC kann man aktuell nicht zufrieden sein. Das Pokalaus im Derby war […]

FC Bayern: So sehen die Rahmenbedingungen bei Süle aus

FC Bayern: So sehen die Rahmenbedingungen bei Süle aus

24. Januar 2022

News | Im Sommer läuft der Vertrag von Niklas Süle beim FC Bayern aus. Der Rekordmeister will diesen verlängern, Präsident Herbert Hainer bestätigte, dass ein Angebot an den Spieler vorliegt.  FC Bayern: Süle-Zukunft weiter ungeklärt Noch ist die Zukunft von Niklas Süle (26) beim FC Bayern ungeklärt. Der Vertrag endet im Sommer, Klubs wie Newcastle […]


'' + self.location.search