Pressestimmen zu Messi-Wechsel: „Der Floh erobert Paris“

Messi PSG Pressestimmen
News

News | Lionel Messi verlässt den FC Barcelona nach 21 Jahren und schließt sich Paris St. Germain an. Ein Wechsel, der weltweit für Aufruhr sorgt. Verschiedene Pressestimmen haben wir im Überblick.

„Messi wird hunderte Tore schießen – aber er wird es mit gebrochenem Herzen tun“

Frankreich:

Le Parisien: „Pariser! Eine außerordentliche Geschichte beginnt mit der Ankunft von Lionel Messi in Paris. (…) Auf sportlicher Ebene wird sich der Klub mit einer Angriffslinie, bestehend aus Neymar, Mbappé und Messi, seinem Ziel nähern können: die Champions League zu gewinnen.“

Libération: „Es bleibt abzuwarten, welche sportliche Bedeutung der unglaubliche Vorgang hat, der zu Messis Ankunft in Frankreich führte (…) für die Champions League, hinter der Qatar Sports Investments seit dem Kauf des Hauptstadtklubs über den Staatsfonds im Jahr 2011 her ist.“

Spanien:

Sport: „Noch nie haben beide Parteien bei einer Scheidung so viel verloren. Barça verliert seine Essenz. Und Messi verliert sein Schaufenster. Paris ist eine wunderbare Stadt. Und bei PSG wird er mit seinem Freund Neymar wiedervereint sein. Aber es wird nicht das Gleiche sein. Er wird Hunderte von Toren schießen und die Champions League gewinnen können – aber er wird es mit gebrochenem Herzen tun.“

Mundo Deportivo: „Es ist eine unheilvolle Fügung des Schicksals, dass Messi kurz vor der Rückkehr von 30.000 Culés ins Camp Nou, das 17 Monate wegen der Pandemie geschlossen war, nicht mehr da ist. Sein Andenken wird immer bleiben, aber der Dorn in seinem Auge ist groß: Er konnte sich nicht von denen verabschieden, die ihn vergöttert haben.“

Alle News zum Transfergeschehen findet ihr unserem Liveticker

Italien:

La Repubblica: „Das Lachen nach dem Weinen – Messi in Paris ist Realität.“

Corriere della Sera: „Je suis Messì – Der Floh erobert Paris, das ihn wie einen König empfängt.“

Gazzetta dello Sport: „Paris hat sich für einen Messi aufgeopfert.“

News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Federico Pestellini/Panoramic)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Duell der Ungeschlagenen: Real Madrid empfängt Villarreal

Duell der Ungeschlagenen: Real Madrid empfängt Villarreal

25. September 2021

Vorschau | Am siebten Spieltag treffen in La Liga mit Real Madrid und dem FC Villarreal zwei noch ungeschlagene Mannschaften aufeinander. Real Madrid hat mit 21 Toren die beste Offensive der Liga Der FC Villarreal hat bereits dreimal 0:0 gespielt In der vergangenen Saison in La Liga blieb Real Madrid gegen Villarreal ungeschlagen (2:1, 1:1) […]

In Unterzahl: Barça rettet sich zu Remis in Cádiz

In Unterzahl: Barça rettet sich zu Remis in Cádiz

23. September 2021

News | Englische Woche in La Liga! Am Donnerstagabend war Barça beim FC Cadiz gefordert. In einem Spiel mit wenig Torchancen trennte man sich 0:0. Barça mit Spielkontrolle, Chancen Mangelware Das Spiel startete recht unspektakulär. Zunächst einmal war Abtasten angesagt. Früh war auch klar, wer welche Rolle an diesem Abend übernehmen sollte. Während Barça das Spiel kontrollierte, […]

Barça | Koeman unter Druck: Laporta scheut sich nicht davor, „Entscheidungen zu treffen“

Barça | Koeman unter Druck: Laporta scheut sich nicht davor, „Entscheidungen zu treffen“

23. September 2021

News | Bei Barça hätte die Stimmung dieser Tage besser sein können. Nach der Champions-League-Klatsche gegen den FC Bayern und das Unentschieden gegen Granada steht insbesondere Trainer Koeman mächtig unter Druck.  Barça: Laporta warnt Koeman, steht aber hinter dem Trainer Hinsichtlich der aktuellen Negativschlagzeilen rund um den Verein teilte Barça-Präsident Joan Laporta (59) mit, dass der Vorstand […]


'' + self.location.search