Lyon-Chaos und kein Ende in Sicht – Trennung von Trainer Fabio Grosso!

30. November 2023 | News | BY Steven Busch

Der traditionsreiche Ligue-1-Klub Olympique Lyon steht vor einem Scherbenhaufen. Aktueller Tabellenletzter der Beletage des französischen Fußballs und unterdessen ist auch das kurze Intermezzo mit Trainer Fabio Grosso bereits wieder Geschichte. Nach nur zwei Monaten haben die „Gones“ den italienischen Weltmeister von 2006 freigestellt.

Olympique Lyon – Trennung von Trainer Fabio Grosso nach nur zwei Monaten

Von 2002 bis 2008 war Olympique Lyon das Maß aller Dinge im französischen Fußball. Sieben (!) Meistertitel in Serie sammelte der Klub aus der Rhone-Alpes-Region. Diese Zeiten sind bei „Les Gones“ längst passé und der stolze Verein rangiert mit nur einem Sieg aktuell auf dem letzten Tabellenplatz der heimischen Ligue 1. Nach nur zwei respektive sieben Partien ist unterdessen die Liaison mit dem italienischen Trainer Fabio Grosso offiziell wieder beendet worden.



Das Kapitel des Weltmeisters von 2006 an der Seitenlinie reiht sich nahtlos ein in das absurde Lyon-Chaos der vergangenen Jahre. 0,71 Punkte im Schnitt brachten die OL-Funktionäre zur endgültige Entscheidung für eine sofortige Trennung.

Mehr News und Storys rund um die französische Ligue 1 gibt es hier…

(Photo by OLIVIER CHASSIGNOLE/AFP via Getty Images)

Steven Busch

Die Außenristpässe eines Tomás Rosicky entfachten seinen Enthusiasmus für den Fußball und die Affinität zu den schwarzgelben Borussen aus dem Ruhrgebiet. WM-Held Mario Götze brach ihm mit dem Wechsel in den Süden der Republik einst sein Fanherz und der Glaube an die Fußballromantik schwand.