Fans flüchten auf den Platz! Erneut Ausschreitungen bei Lyon-Partie

Paris FC vs Olympique Lyon: Partie musste abgebrochen werden
News

News | Erneut musste in Frankreich ein Spiel aufgrund von Fan-Ausschreitungen abgebrochen werden. Erneut war Olympique Lyon beteiligt. Das Pokalspiel gegen den Paris FC wurde nach der Halbzeit nicht mehr angepfiffen.

Olympique Lyon wieder an Ausschreitungen beteiligt

Der französische Fußball erlebt eine chaotische Saison. Immer wieder mussten Spiele abgebrochen werden, nachdem Fans für Ausschreitungen sorgten. Zum zweiten Mal in nur wenigen Wochen ist nun Olympique Lyon an einer solchen Situation beteiligt.



Im Coupe de France empfing der Zweitligist Paris FC den Favoriten aus der Ligue 1. Zur Halbzeit stand es 1:1. Das Spiel am Freitagabend wurde kurz nach Wiederanpfiff unterbrochen, weil OL-Fans die Anhängerschaft der Gastgeber auf den Tribünen angriff. Neben Schlägerein, flog auch Pyrotechnik in den Block der Pariser. Dieser liefen auf den Platz, um sich in Sicherheit zu bringen.

Jean-Michel Aulas ist clever genug, um zu wissen, dass sein Klub Probleme hat und der französische Fußball in Schwierigkeiten gerät, wenn es so weiter geht“, sendete PFC-Präsident Pierre Ferraci eine Botschaft in Richtung des OL-Boss (Zitat via RMC Sport). Aulas stellte klar, dass der Klub genau wisse, wer sich im Stadion befand und werde „extrem harsche Maßnahmen“ ergreifen, um die Verantwortlichen zu bestrafen. Doch auch die Paris-Fans sollen laut ihm an der Situation nicht unschuldig sein.

„Es ist ein gesellschaftliches Problem“, so Aulas, der weiter erklärte: „Die ersten Böller wurden auf Lyon-Fans geworfen. Dann gab es eine Gegenreaktion. Hunderte Personen befanden sich auf dem Platz und sie waren keine OL-Fans.“ Der 72-Jährige vermutete, dass PSG-Fans im Stadion anwesend waren und die Krawalle anstachelten.

Mehr News und Storys rund um die Ligue 1

Jetzt gehe es darum, die Vorfälle genau zu analysieren. Erst Ende November musste das Spiel zwischen Lyon und Olympique Marseille abgebrochen werden, nachdem Dimitri Payet von einer Wasserflasche getroffen wurde. Auch im Auswärtsspiel in Nizza wurde der OM-Star abgeworfen. Er feuerte die Flasche zurück auf die Ränge und daraufhin entstanden Ausschreitungen inklusive Platzsturm. Es folgten ein Abbruch und eine Wiederholungsspiel vor leeren Rängen auf neutralem Boden. Auch zwischen dem RC Lens und OSC Lille gab es schon eine Spielunterbrechung in dieser Saison.

In Frankreich beschäftigt die Situation mittlerweile die Politik. Die Regierung erließ zuletzt ein Verbot für Plastikflaschen im Stadion. Die Sicherheitsmaßnahmen sollen insgesamt besser ausgebaut werden.

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kylian Mbappe will Entscheidung über Zukunft in Kürze verkünden

Kylian Mbappe will Entscheidung über Zukunft in Kürze verkünden

16. Mai 2022

News | Kylian Mbappe ist einer der Spieler, die den Transfermarkt in den letzten Wochen mit permanenten Updates belebten. Der Franzose könnte PSG im Sommer in Richtung Real Madrid verlassen, ist ablösefrei.  Mbappe: Entscheidung soll in Kürze verkündet werden Am gestrigen Sonntag wurde Kylian Mbappe (23) zum Spieler der Saison in der Ligue 1 ernannt. […]

Ligue 1 | Monaco bejubelt Ben-Yedder-Dreierpack, PSG mit Kantersieg, St. Etienne und Bordeaux droht der Abstieg

Ligue 1 | Monaco bejubelt Ben-Yedder-Dreierpack, PSG mit Kantersieg, St. Etienne und Bordeaux droht der Abstieg

14. Mai 2022

News | In der Ligue 1 wurden alle zehn Begegnungen des vorletzten Spieltags parallel am Samstagabend ausgetragen. Dabei gab es turbulente Wendungen im Rennen um die Champions League, wo Monaco an Olympique Marseille vorbeizog. Erneut kein Erfolgserlebnis sammelten St. Etienne und Bordeaux. Beide Traditionsvereinen stehen kurz vor dem Abstieg. Ligue 1: Monaco dreht 0:2-Rückstand, Rennes bezwingt Marseille, […]

PSG macht Donnarumma zur Nummer 1

PSG macht Donnarumma zur Nummer 1

14. Mai 2022

News | PSG hat auf der Torhüterposition ein wahres Luxuxproblem, verfügt mit Keylor Navas und Gianluigi Donnarumma über zwei sehr starke Schlussmänner. Bislang rotierten die beiden, damit soll nun allerdings Schluss sein. Navas soll PSG verlassen PSG hat beschlossen, Gianluigi Donnarumma (23) zur Nummer eins zu machen. Das berichtet die L’Equipe (via Get French Football […]


'' + self.location.search