Pochettino: „PSG braucht Wettbewerb auf jeder Position“

Pochettino PSG
News

News | Mauricio Pochettino geht mit einem hochkarätig verstärkten Kader in seine erste vollständige Spielzeit bei Paris St. Germain. In einem Interview sprach er über verschiedene Personalien.

Pochettino zu weiteren Neuzugängen: „Überraschungen gibt es immer“

Mauricio Pochettino (49) übernahm Paris St. Germain zu Beginn des laufenden Jahres. Doch schon nach Beendigung der Spielzeit 2020/21 stand sein Verbleib auf der Kippe. In einem ausführlichen Gespräch mit der Zeitung Le Parisien (via GFNF) stellte er nun klar, nie an einen Abgang gedacht zu haben: „Wir alle wissen, wie die Realität im Fußball aussieht. Es gibt Wechsel zwischen Vereinen, zwischen Spielern und Managern, also gibt es immer Gerüchte. Ich habe immer ein ruhiges, flüssiges Verhältnis zum Präsidenten und zu Leonardo gepflegt. Die Dinge waren immer klar.“

 

Mit den ablösefreien Gianluigi Donnarumma (22), Sergio Ramos (35), Georginio Wijnaldum (30) sowie den 60 Millionen Euro teuren Achraf Hakimi (22) stoßen zur neuen Spielzeit vier herausragende Akteure zur Mannschaft. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Pochettino mit dem Vorgehen der Verantwortlichen: „Ich denke, der Klub macht einen guten Job. Wir erreichen langsam die Ziele, die wir uns zu Beginn des Fensters gesteckt haben.“

Angesprochen auf mögliche weitere Neuzugänge sagte er: „Überraschungen gibt es immer. Man muss ein Gleichgewicht zwischen Zugängen und Abgängen finden.“ Man müsse aufmerksam bleiben, wenn sich weitere Möglichkeiten ergeben. Auf viel diskutierte Namen wie Paul Pogba (28) wollte der Coach allerdings nicht eingehen. Stattdessen betonte er: „PSG braucht Wettbewerb auf jeder Position, um sich ständig weiterzuentwickeln und zu wachsen.“ Damit begründete er auch die Verpflichtung von Donnarumma, der Keylor Navas (34) im Tor wohl ablösen wird. Die Spieler müssten vom Verein ganzheitlich getroffene Entscheidungen akzeptieren.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Wegen Bruno Guimaraes: Olympique Lyon dementiert Einigung mit Newcastle United

Wegen Bruno Guimaraes: Olympique Lyon dementiert Einigung mit Newcastle United

26. Januar 2022

News | Olympique Lyon hat Medienberichten über eine Einigung mit Newcastle United, was einen Transfer von Mittelfeldspieler Bruno Guimaraes anbelangt, vehement widersprochen. Keine Einigung mit Newcastle wegen Guimaraes: Olympique Lyon dementiert Medienberichte Olympique Lyon hat in einer Mitteilung auf der vereinseigenen Website eine Einigung mit Newcastle United über einen Transfer von Bruno Guimaraes (24) dementiert. […]

Leverkusen und PSG erzielen Einigung bezüglich Ebimbe

Leverkusen und PSG erzielen Einigung bezüglich Ebimbe

26. Januar 2022

News | Das Interesse von Bayer Leverkusen an Junior Dina Ebimbe von Paris St. Germain war bereits bekannt. Nun scheint sich der Transfer auf der Zielgeraden zu befinden. Leihe plus Kaufoption: Ebimbe vor Wechsel nach Leverkusen Bayer Leverkusen stand mit Paris St. Germain bereits im Austausch, um Junior Dina Ebimbe (21) verpflichten zu können. Nach Informationen von RMC […]

Arsenal und Newcastle konkurrieren um Guimaraes

Arsenal und Newcastle konkurrieren um Guimaraes

25. Januar 2022

News: Bruno Guimaraes steht im Fokus zweier Premier-League-Vereine. Offenbar streiten sich Arsenal und Newcastle um die Dienste des Mittelfeldspielers. Guimaraes – Gehaltserhöhung in der Premier League? Laut einem Bericht von „RMC Sport“ buhlen mit Arsenal und Newcastle zwei Klubs aus der englischen Beletage um die Dienste von Bruno Guimaraes (24). Der 24-Jährige steht aktuell bei […]


'' + self.location.search