PSG | Aussortierter Kehrer dementiert Wechsel nach Sevilla

Transferticker:
News

News | Thilo Kehrer spielt in den Plänen von Paris St. Germain keine Rolle mehr. Sein Abgang könnte bald erfolgen, auch wenn er dem widersprach.

Kehrer: „Ich habe keinem Klub eine Zusage gegeben“

Während Thilo Kehrer (25) in der deutschen Nationalmannschaft regelmäßig zur Startelf gehört, besitzt er bei Paris St. Germain mittlerweile ganz schlechte Karten. Isoliert von der Mannschaft trainiert er in einer separaten Trainingsgruppe mit Georginio Wijnaldum (31) oder Julian Draxler (28), die ebenfalls den Verein im Sommer verlassen wollen.

Im Gespräch mit Sky ließ der flexible Defensivakteur jedoch keine Wechselabsichten durchblicken, betonte stattdessen: „Als Spieler von Paris St. Germain liegt mein Fokus aktuell auf meinem Klub und dem täglichen Training, um in einer Top-Verfassung zu sein. Ich fühle mich sehr gut. Mein oberstes Ziel ist es sportlich erfolgreich zu sein, dafür versuche ich die bestmöglichen Voraussetzungen zu schaffen.“

 

Weiter führte der mit dem FC Sevilla in Verbindung gebrachte Kehrer aus: „Ich habe keinem anderen Klub eine Zusage gegeben, die aktuellen Gerüchte entsprechen nicht der Wahrheit.“ Tatsächlich gab es Sky-Informationen zufolge noch keine Gespräche zwischen beiden Vereinen. Der FC Sevilla zeige aber Interesse, nachdem er Jules Koundé (23) an den FC Barcelona verkaufte.

Mehr Informationen zur Ligue 1

Kehrer selbst besitzt bei PSG noch einen Vertrag bis 2023, könnte also im kommenden Jahr ablösefrei wechseln. Doch mit Blick auf die im November beginnende Weltmeisterschaft wäre Spielpraxis, die er in der französischen Hauptstadt wohl kaum erhalten wird, von Nöten, um im DFB-Team eine gewichtige Rolle einnehmen zu können.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Chelsea bietet für Aubameyang – bleibt Fofana bei Leicester?

90PLUS-Transferticker: Chelsea bietet für Aubameyang – bleibt Fofana bei Leicester?

18. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Olympique Marseille in Gesprächen mit Malinovskyi von Atalanta

Olympique Marseille in Gesprächen mit Malinovskyi von Atalanta

18. August 2022

News | Rund zwei Wochen hat das Transferfenster noch geöffnet. Olympique Marseille will seinen Kader noch verstärken, arbeitet aktuell an einem Transfer von Ruslan Malinovskyi. Olympique Marseille könnte im Gegenzug Ünder hergeben OL will Ruslan Malinovskyi (29) verpflichten. Das berichtet der italienische Transfer-Insider Fabrizio Romano. Demnach verhandeln die Südfranzosen bereits mit Atalanta und der Spielerseite. Offenbar sucht der ukrainische […]

Olympique Marseille erwägt Milik-Verkauf und setzt Ablöseforderung fest

Olympique Marseille erwägt Milik-Verkauf und setzt Ablöseforderung fest

18. August 2022

News | Olympique Marseille will in der aktuellen Transferperiode noch Geld durch Spielerverkäufe einnehmen. Dabei könnte es auch Arkadiusz Milik treffen, wenn ein Verein bereit ist, die geforderten 20 Millionen Euro zu bezahlen, auch wenn andere Spieler auf der Verkaufsliste weiter oben stehen. Olympique Marseille würde Milik wohl für 20 Millionen Euro verkaufen Wie das […]


'' + self.location.search