PSG | Kommt Mbappe auf den Markt, will Real zuschlagen – 160-Mio-Preisschild

News

News | Vom Interesse Real Madrids an Kylian Mbappe wird bereits seit langem berichtet. Da der Franzose seinen im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag bei PSG womöglich nicht verlängert, könnte er in den kommenden Monaten auf den Transfermarkt kommen – Real will zuschlagen.

Mbappe könnte Real 160 Millionen Euro kosten

Wie Kylian Mbappe (22) zuletzt bereits selbst sagte: Es gibt für ihn eigentlich nur zwei Szenarien. Entweder der französische Nationalstürmer verlängert seinen im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag bei Paris St. Germain langfristig oder aber er geht am Saisonende. So oder so – Real Madrid lauert auf den Weltmeister v0n 2018. So berichtet die Marca, dass die „Königlichen“ trotz aller wirtschaftlichen Probleme durch Corona alles versuchen würden, sollte Mbappe in den nächsten Monaten auf den Markt kommen. Der 22-Jährige soll das Gesicht des Neustarts bei Real werden. Dass hätte Mbappe bereits vor ein paar Jahren werden sollen, doch Madrid entschied sich letztendlich doch gegen den Transfer, um das Trio um Karim Benzema (33), Cristiano Ronaldo (35) und Gareth Bale (31) nicht aufzubrechen – im Nachhinein bereuen es die Vereinsverantwortlichen.

Nun soll es aber im zweiten Anlauf klappen. Dabei hängt die Entscheidung allein von Mbappe ab, denn PSG soll sich bereits festgelegt haben: Verlängert er nicht, geht er im kommenden Sommer. Auch der französische Serienmeister ist von der Pandemie finanziell empfindlich getroffen worden und wäre zu einem Verkauf gezwungen. Vor Corona wäre man noch bereit gewesen, Mbappe bis 2022 zu halten und den Vertrag auslaufen zu lassen. Nun soll das Preisschild 150 bis 160 Millionen Euro betragen. Madrids Geldbörse könnte wohl genug hergeben, wenn Real selbst noch Spieler verkauft. Möglich soll auch die Verrechnung mit Spielern sein: Thibaut Courtois (28), Raphael Varane (27), Casemiro (28) und Vinicius Junior (20) sollen allesamt interessant für PSG sein.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball. 

(Photo by PASCAL GUYOT/AFP via Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

PSG: Mbappé will offenbar nicht verlängern – ablösefreier Wechsel?

PSG: Mbappé will offenbar nicht verlängern – ablösefreier Wechsel?

23. Juli 2021

News | Kylian Mbappé soll Mauricio Pochettino mitgeteilt haben, dass er seinen Vertrag bei Paris Saint-Germain nicht verlängern wird. PSG: Mbappé will nicht verlängern Nach einer enttäuschenden Europameisterschaft ist der französische Superstar Kylian Mbappé (22) wieder in den Trainingsbetrieb von Paris Saint-Germain eingestiegen. Seit Monaten wird intensiv über die Zukunft des Offensivspielers diskutiert. Der Vertrag […]

Gladbach: Finanziert Plea-Verkauf zwei Neuzugänge aus der Ligue 1?

Gladbach: Finanziert Plea-Verkauf zwei Neuzugänge aus der Ligue 1?

23. Juli 2021

News | Schlägt Borussia Mönchengladbach gleich doppelt in Frankreich zu? Die Fohlen sollen Interesse an Romain Faivre und Faitout Maouassa haben. Alassane Plea soll den Klub hingegen verlassen dürfen. Gladbach: Interesse an Faivre und Maouassa Wie die französische L’Équipe berichtet, verfolgt Borussia Mönchengladbach konkrete Pläne, sich mit gleich zwei Spielern aus der Ligue 1 zu […]

Lille interessiert: HSV lehnt erstes Angebot für Onana ab

Lille interessiert: HSV lehnt erstes Angebot für Onana ab

23. Juli 2021

News | Offenbar wird es rund um einen Abgang von Amadou Onana konkret. Dem Hamburger SV soll für Onana ein konkretes Angebot des OSC Lille vorliegen.  HSV lehnt erstes Lille-Angebot für Onana ab Amadou Onana (19) ist seit wenigen Wochen ein Wechselkandidat beim Hamburger SV. Nun soll es offenbar konkreter werden. Wie das Hamburger Abendblatt […]


'' + self.location.search