PSG-Probleme gegen freches Troyes: Meister feiert Sieg nach 7-Tore-Krimi

PSG Troyes
News

News | Paris Saint-Germain hatte mit Troyes einen Gegner zu Gast, der eigentlich eher in die Kategorie Pflichtaufgabe fällt. Doch dem war am Samstag nicht so. Am Ende gewann PSG aber mit 4:2 (1:1).

PSG hat lange Probleme mit Troyes

Paris Saint-Germain befindet sich derzeit in einer sehr ordentlichen Form, hat unter der Woche gegen Maccabi Haifa einen deutlichen Sieg eingefahren. Der Branchenprimus aus Frankreich wollte daran natürlich von Beginn an anknüpfen. Allerdings musste PSG erst einmal einen Rückstand hinnehmen. Die Gäste gingen nach dem ersten schnell vorgetragenen Konter in Führung. Mama Samba Balde traf schon in der dritten Minute. Die Raumaufteilung in der Defensive war alles anderes als ideal, die Volleyabnahme dafür umso schöner. Die Gäste waren frech und setzten Nadelstiche, trotzdem war der PSG-Offensive um den Brasilianer Neymar immer wieder Spielfreude anzusehen.



In der 24. Minute traf ein Spieler zum Ausgleich, der nicht zu den üblichen Verdächtigen zählt, die normalerweise für PSG treffen. Mittelfeldspieler Carlos Soler sorgte für den verdienten Ausgleich, Neymar bediente ihn herrlich. Bis zur Pause hatte der Tabellenführer weitere Chancen, ließ die Führung aber mehrfach liegen. In der 52. Minute jubelten die Gäste erneut, wieder war es Balde. Er durfte sich im Strafraum in Ruhe drehen und bequem in die lange Ecke einschießen. 

Alles rund um den Fußballtag findet ihr in unserem Ticker 

Diesmal dauerte es aber nur rund drei Minuten, ehe PSG antworten konnte. Lionel Messi hatte die genug von den frechen Gästen und schoss den Ball aus größerer Distanz perfekt platziert und wuchtig in die vom Schützen aus gesehen rechte Ecke. Jetzt waren die Gastgeber auf Kurs, spielten weiterhin fröhlich nach vorn. Messi bediente Neymar, der blieb vor dem Tor eiskalt. 65. Minute, 3:2 für die Favoriten. 15 Minuten vor dem Ende bekam PSG dann einen Strafstoß zugesprochen. Kylian Mbappe trat an und verwandelte zum 4:2. An den Chancen für Troyes änderte das aber auch nichts, in der 84. Minute musste Gianluigi Donnarumma eine Glanzparade zeigen. 

Kurz vor dem Ende traf Troyes schon zum dritten Mal. Ante Palaversa war es nach einem ruhenden Ball, der völlig unbedrängt einköpfen konnte. Zum dritten Mal war es die PSG-Defensive, die alles andere als gut aussah. Und so war es am Ende eine ziemliche Zitterpartie für den Meister, der am Ende die drei Punkte mitnehmen konnte. Trainer Christophe Galtier sollte zumindest mit einem Auge auf die Abwehrleistung seiner Mannschaft schauern.

(Photo by ANNE-CHRISTINE POUJOULAT/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Transfercoup: Nottingham Forest kurz vor Navas-Verpflichtung

Transfercoup: Nottingham Forest kurz vor Navas-Verpflichtung

27. Januar 2023

News | Nottingham Forest steht kurz davor, ein Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt zu setzen. PSG-Keeper Keylor Navas (36) soll fortan das Tor der Tricky Trees hüten.  Navas sagt Nottingham Forest zu! Dass Nottingham Forest auf den Ausfall von Stammkeeper Dean Henderson (25) reagieren würde, war abzusehen. Mit Keylor Navas (36) können sie nun aber höchstwahrscheinlich […]

Trotz beider Absagen – Chelsea gibt Gusto und Onana nicht auf

Trotz beider Absagen – Chelsea gibt Gusto und Onana nicht auf

27. Januar 2023

News | Der Chelsea FC hat sich sowohl bei Malo Gusto als auch bei Amadou Onana eine Absage des jeweiligen Klubs eingefangen. Der transferwütige Londoner Klub gibt jedoch beide Spieler nicht auf und will neue Angebote für sie aufsetzen. Chelsea: Gusto und Onana haben Interesse, Klubs blocken bislang ab Bizarre 460 Millionen Euro hat der […]

Atletico Madrid ist an Jonathan Clauss dran

Atletico Madrid ist an Jonathan Clauss dran

26. Januar 2023

News | Jonathan Clauss von Olympique Marseille zählt zu den besten Vorlagengebern in Europa. Jetzt ist Atletico Madrid an dem Franzosen interessiert. Atletico Madrid: Clauss schon länger ein Thema Atletico Madrid ist an Jonathan Clauss (30) von Olympique Marseille interessiert. Das berichtet die französische Zeitung L’Équipe. Demnach ist der rechte Außenverteidiger schon länger auf dem […]