PSG: Übernimmt Zidane im Falle eines Pochettino-Abgangs?

Zinedine Zidane an der Seitenlinie, hier noch bei einem Spiel von Real Madrid
News

News | Zinedine Zidane könnte neuer Trainer von PSG werden, sollte Mauricio Pochettino den Verein in Richtung Manchester United verlassen.

Bei Pochettino-Abgang: kommt Zidane zu PSG?

Wie The Telegraph berichtet, soll Zinedine Zidane (49) gewillt sein, den Trainerposten bei Paris Saint-Germain zu übernehmen. Voraussetzung ist natürlich, dass Mauricio Pochettino (49) den Verein verlässt. Der Argentinier Pochettino soll Kandidat bei Manchester United sein, um den entlassenen Ole Gunnar Solskjaer (48) zu beerben.



Vor dem wichtigen Spiel in der Champions League gegen Manchester City werden wohl keine Gespräche mehr geführt. Danach wollen sich die Verantwortlichen von PSG bei Pochettino nach seinen Plänen erkundigen.

Der 48-Jährige habe sich von sich aus bislang noch nicht zu seiner Zukunft geäußert, allerdings soll Berichten zufolge ein angespanntes Verhältnis zum Sportlichen Leiter Leonardo (52) bestehen. Sollten diese tatsächlich existieren und so schwerwiegend sein, dass Pochettino PSG verlassen will, könnte Zidane sein Nachfolger werden.

Der ehemalige Trainer von Real Madrid wurde ebenfalls mit Manchester United in Verbindung gebracht. Allerdings sei der Job bei PSG dem 49-Jährigen lieber als der in der englischen Premier League. Da Zidane aktuell ohne Verein ist, wäre er sofort verfügbar.

PSG würde Pochettino, dessen Vertrag noch bis 2023 läuft, nur die Freigabe erteilen, wenn die Nachfolge geregelt ist und die Ablöseforderungen des Vereins erfüllt werden. Bei einer Einigung mit Zidane wäre der erste dieser Schritte getan.

Mehr News und Stories rund um die Ligue 1

Sollte daraus wiederum resultieren, dass Pochettino früher verfügbar wäre, könnte sich auch der Zeitplan bei Manchester United ändern. Der Verein hatte ursprünglich erklärt, zunächst einen vorläufigen Trainer bis zum Saisonende einstellen zu wollen, um dann zur neuen Spielzeit einen neuen Coach zu verpflichten.

Derzeit handelt es sich bei diesen Szenarien allerdings noch um sehr viel Spekulation. Bei PSG ist nämlich auch noch kein Angebot von Manchester United für Pochettino eingegangen.

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB vs. FCB, Gipfeltreffen in Spanien und Italien: Das Programm am Wochenende

BVB vs. FCB, Gipfeltreffen in Spanien und Italien: Das Programm am Wochenende

3. Dezember 2021

News | Es steht ein Fußballwochenende auf dem Programm, das gleich in mehreren Ligen für Spektakel sorgen kann. In der Bundesliga trifft der BVB auf den FC Bayern, auch in Spanien und Italien kommt es zu absoluten Topspielen. Wir haben den Fahrplan für das Wochenende! Derbyzeit in Portugal Bevor die ganz großen Kracher am Wochenende […]

Fiorentina sticht Leipzig bei Ikoné aus

Fiorentina sticht Leipzig bei Ikoné aus

2. Dezember 2021

News | Jonathan Ikoné stand bei einigen internationalen Verein auf der Wunschliste. Ihm Winter zieht es ihn wohl vom OSC Lille zur Fiorentina. Fiorentina lässt sich Ikoné rund 15 Millionen Euro kosten Jonathan Ikoné (23) stand schon im Sommer vor dem Absprung beim OSC Lille. Zum 1. Januar wird er den amtierenden französischen Meister endgültig verlassen. Laut […]

PSG tut sich gegen stabiles OGC Nizza schwer und patzt

PSG tut sich gegen stabiles OGC Nizza schwer und patzt

1. Dezember 2021

News | PSG war am Mittwochabend in der Ligue 1 gegen den OGC Nizza im Einsatz. Die Gäste legten einen guten Auftritt hin. Kein Team konnte einen Treffer erzielen und Nizza feierte einen Punktgewinn.  PSG und Nizza trennen sich torlos Vor dem Spiel zwischen PSG und dem OGC Nizza präsentierte Lionel Messi zunächst einmal seinen Ballon […]


'' + self.location.search