PSG | Verlängert Neymar doch nicht? Barca und Mbappe spielen eine Rolle

Neymar PSG
News

News | Die Vertragsverlängerung von Neymar schien bereits in trockenen Tüchern, doch nun sollen bei PSG erste Zweifel bezüglich eines Verbleibs aufkommen. Der Brasilianer soll demnach erneut nach Barcelona schielen und auch die Situation um Kylian Mbappe beobachten.

Neymar: Barca statt PSG?

Vor rund einer Woche kündigte PSG-Sportdirektor Leonardo (51) gegenüber sky Italia noch an, dass es bald „gute Nachrichten“ gäbe. Der Manager sprach hier von den angestrebten Vertragsverlängerungen eines Neymar (29) und Kylian Mbappe (22). Während es um einen möglichen Wechsel Mbappes zuletzt immer wieder Gerüchte gegeben hat, schien der Verbleib Neymars schon nahezu sicher. Es fehle nur noch die Unterschrift, hatte es in mehreren Medienberichten geheißen. Doch nun äußern sich laut der spanischen Zeitung Mundo Deportivo erste Zweifel seitens Paris St. Germain, ob der Brasilianer denn tatsächlich verlängern wird. Demnach sind die Vertragsgespräche von der Neymar-Seite gestoppt worden.

Dies soll zwei zentrale Gründe haben. Zum einen berichtet die französische Zeitung L’Equipe, dass Neymar einmal mehr nach Barcelona schielt. Barca bemüht sich aktuell, Lionel Messi (33) über die laufende Saison hinaus zu halten. Dafür verlangt der Argentinier ein überzeugendes sportliches Konzept, mit dem Titel zu gewinnen sind. Angeblich soll Messi fast täglich bei Neymar Druck machen und ihn von einer Rückkehr überzeugen wollen. Bereits 2019 hatte Neymar versucht, zu Barca wechseln.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Zum anderen soll der 29-Jährige seinen Verbleib womöglich von Kylian Mbappe abhängig machen. Dieser könnte PSG im Sommer in Richtung Real Madrid verlassen – in diesem Szenario wäre womöglich auch Neymar weg. Aufgrund dieser zu klärenden Zukunftsfragen könnte Neymar die Vertragsgespräche bis Saisonende auf Eis legen. Ob es sich hierbei einfach um klassisches Pokern handelt, bleibt abzuwarten. Darüber hinaus gab es zuletzt eben die sehr zuversichtlichen Stimmen bezüglich einer Verlängerung des Angreifers. Dementsprechend scheint ein Ausgang in alle Richtungen möglich.

Foto: Bernd Feil/M.i.S./Pool/IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku zu Chelsea?

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku zu Chelsea?

4. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo by Imago

Vorschau Ligue 1 – Teil 3: AS Monaco, Saint-Etienne, FC Metz, Troyes

Vorschau Ligue 1 – Teil 3: AS Monaco, Saint-Etienne, FC Metz, Troyes

4. August 2021

Am Wochenende des 6. August startet die französische Ligue 1 als erste der fünf Topligen in die neue Saison. Im dritten Teil unserer großen Vorschau auf die Ligue 1 beschäftigen wir uns mit der AS Monaco, der AS Saint-Etienne, dem FC Metz und ES Troyes AC.  AS Monaco: Kovac-Elf will wieder in die Champions League […]

Geldregen für LaLiga: Vereinbarung mit Finanzunternehmen

Geldregen für LaLiga: Vereinbarung mit Finanzunternehmen

4. August 2021

News | Die spanische LaLiga hat eine Vereinbarung mit dem Finanzunternehmen CVC Capital Partners getroffen. Dadurch erhält die Liga eine Finanzspritze von rund 2,7 Milliarden Euro.  LaLiga bestätigt Einigung mit CVC Das Finanzunternehmen CVC Capital Partners hat sich mit der spanischen LaLiga auf einen Zusammenarbeit einigen können. Die getroffene Vereinbarung beschert der Liga einen Geldregen. […]


'' + self.location.search