Raiola zum Donnarumma-Ärger bei PSG: „Ich bin kein Taxifahrer“

Donnarumma-Ärger bei PSG: Raiola äußert sich nun
Serie A

News | Die Verträge von Alessio Romagnoli und Zlatan Ibrahimovic bei der AC Milan laufen im Juni 2022 aus. Mino Raiola traf sich nun zu Verhandlungen mit der Vereinsspitze – und äußerte sich auch zur Situation um Gianluigi Donnarumma bei PSG.

Mino Raiola: „Alles ist möglich“

Für die AC Milan stehen in den nächsten Monaten wichtige Personalentscheidungen an. Die Verträge von Alessio Romagnoli (26) und Zlatan Ibrahimovic (40) laufen im Juni 2022 aus. Der Verein sowie die beiden Spieler signalisierten bereits grundsätzliches Interesse an Vertragsverlängerungen. Am Donnerstagvormittag traf sich nun Mino Raiola (54), der Agent der beiden Spieler, erstmals zu Verhandlungen mit Verantwortlichen des Klubs, wie er erklärte.

„Es lief gut. Es war ein herzliches Treffen“, sagte Raiola, ließ den Inhalt der Gespräche allerdings unkommentiert: „Ich spreche nicht über Verhandlungen. Alles ist möglich.“ (Zitate via Milannews)

Weitere News und Berichte rund um die Serie A 

Romagnoli absolvierte 12 der 14 möglichen Spiele der laufenden Serie-A-Saison für die Rossoneri, Ibrahimovic kommt in sechs Einsätzen auf drei Tore und zwei Torvorlagen.

Raiola zum Donnarumma-Ärger bei PSG

Außerdem äußerte sich Raiola zu seinem Klienten Gianluigi Donnarumma (22). Dieser nahm nach seinem Wechsel zum Paris Saint-Germain FC oftmals den Platz auf der Bank ein. Zuletzt kamen immer wieder Gerüchte auf, dass sowohl Raiola als auch der Keeper unzufrieden darüber seien.

„Ich bereue den Donnarumma-Wechsel zu Paris nicht. Es gibt kein Problem, die Situation ist eine neue, aber unter Kontrolle. Ich habe niemanden zum Wechsel gedrängt, ich bin kein Taxifahrer, ich handle nur im Interesse meiner Klienten. Ich bereue nichts“, sagte der Agent nach dem Treffen mit den Milan-Verantwortlichen.

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

20 Millionen Euro! Ronaldo fordert nachträgliche Gehaltszahlung von Ex-Klub Juventus

20 Millionen Euro! Ronaldo fordert nachträgliche Gehaltszahlung von Ex-Klub Juventus

4. Dezember 2022

News | Juventus steckt in großen Schwierigkeiten. Wegen finanzieller Verstöße ermittelt die italienische Staatsanwaltschaft, die auch den Rücktritt des Vorstands veranlasst hat. Jetzt will auch Ex-Stürmer Cristiano Ronaldo gegen die Bianconeri klagen. Ronaldo setzt sich mit Anwälten in Verbindung Wie die Gazzetta (via Marca) heute berichtet hat, fordert Cristiano Ronaldo (37) 19,9 Millionen Euro von Juventus. Dieser Betrag entspreche den […]

Bellingham ist auch bei PSG ein Thema

Bellingham ist auch bei PSG ein Thema

4. Dezember 2022

News | Jude Bellingham nimmt nicht nur bei Borussia Dortmund eine tragende Rolle ein, sondern etablierte sich auch in der hochkarätig besetzten englischen Nationalmannschaft. Daher steht er auch auf dem Zettel von Paris St. Germain. Mit Bellingham? PSG will Mittelfeld stärken Paris St. Germain spielte eine hervorragende Hinserie, kassierte nicht eine einzige Pflichtspiel-Niederlage. Im zentralen Mittelfeld gaben […]

90Plus-Ticker: Der zweite Achtelfinaltag steht an

90Plus-Ticker: Der zweite Achtelfinaltag steht an

4. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Sonntag, den 04. Dezember 2022. Die Vorrunde der WM 2022 wurde erst am Freitag abgeschlossen, doch die K.o-Runde läuft bereits auf Hochtouren. Mit Frankreich und England sind heute gleich zwei Favoriten im Einsatz. 90PLUS-Ticker für den 04. Dezember Letztlich standesgemäß erledigten die Niederlande und Argentinien ihre Aufgaben gegen sich wacker schlagende Mannschaften aus den USA und Australien. […]


'' + self.location.search