RC Lens: Das Team der Stunde in der Ligue 1 – und PSG-Herausforderer?

RC Lens
Trending

Am Sonntagabend fand das Topspiel in der französischen Ligue 1 statt. Der RC Lens ging als Zweitplatzierter in das Spiel gegen Paris Saint-Germain. Die Gäste traten zwar ohne Neymar und Lionel Messi an, der Sieg der Hausherren war dennoch beeindruckend. 

RC Lens schaltet PSG eiskalt aus

Mit Spannung wurde das Topspiel der Ligue 1 am Sonntagabend erwartet. RC Lens, der Tabellenzweite, empfing Paris Saint-Germain. Der Branchenprimus und ungeschlagene Tabellenführer war zu Gast im Stade Bollaert, das für seine besondere Atmosphäre bekannt ist. Die Vorzeichen waren klar: Auch wenn die Gastgeber bisher eine brillante Saison spielten ging das Team aus der Hauptstadt als klarer Favorit in das Duell. Schier übermächtig erschien PSG den Gegnern in der Ligue 1 häufig. Nicht so dem RC Lens, der wieder den Fußball spielte, der ihn so erfolgreich macht.

90PLUS sucht Verstärkung: Jetzt bewerben 

Direkt zu Beginn der Partie ließ die Mannschaft von Trainer Franck Haise (51) dem Tabellenführer keine Luft zum Atmen. Hohes Pressing, schnelles Umschalten in beide Richtungen und viele intensive Zweikämpfe, so bespielte Lens PSG. Und belohnte sich in der Anfangsphase. Nach nur fünf Minuten brachte Przemysław Frankowski (27) Lens in Führung. Selbst der Ausgleich wenig später durch Hugo Ekitike (20) beeinträchtige den Tabellenzweiten nicht. Im Gegenteil. Angetrieben von Seko Fofana (27), der überall auf dem Feld zu sehen war, neutralisierte Lens die individuelle Überlegenheit von PSG.

Jener Fofana leitete auch den Konter zum 2:1 ein. Torschütze war am Ende Lois Openda (22), der zunächst seine Geschwindigkeit ausspielte und im Endeffekt auch noch Marquinhos (28) aussteigen ließ, ehe er den Ball einschob. Die größte Qualität der Gastgeber war die Hartnäckigkeit. Immer wieder gab es Momente, in denen das Pressing hervorragend funktionierte. Und immer wieder konnten Gegenangriffe gesetzt werden, die die PSG-Abwehr häufig ins Straucheln brachten. Das 3:1 in der 47. Minute von Alexis Claude-Maurice (24), natürlich per Hackenvorlage direkt im Strafraum, war schon die Entscheidung. PSG mühte sich, Lens wehrte sich aber und hatte sogar Chancen, das Spiel höher zu gewinnen.

RC Lens: Sukzessive Steigerung nach dem Aufstieg

Die Erfolgsgeschichte des RC Lens beginnt mit der Verpflichtung des aktuellen Trainers im Februar 2020. Es waren ungewisse Zeiten, die Corona-Pandemie begann und in Frankreich wurde der Spielbetrieb nicht nur eingestellt, sondern die Saison auch vorzeitig beendet. Für Lens war das ein Glücksfall, denn der Aufstieg war das Resultat. Und nicht nur das: Der Klub legte sich einen Plan zurecht, wie er als Emporkömmling in der Ligue 1 bestehen kann.

Dass die ganz großen Transfers dabei nicht möglich waren, verstand sich von selbst. Gleichzeitig gelang es, unter anderem angesprochenen Fofana für eine einstellige Millionensumme aus Udine loszueisen. Weitere kluge Transfers wie Jonathan Clauss, der ablösefrei aus Bielefeld kam und in Lens den Weg zum Nationalspieler einschlug, legten den Grundstein. Auf dem Feld waren in der Aufstiegssaison schon einige Grundtugenden zu erkennen, die sich auch jetzt durch die Spiele des RC Lens ziehen. Als Aufsteiger wurde das Team starker Siebter, die Defensive entwickelte sich sukzessive weiter und auch das Konterspiel in der Offensive wurde von Trainer Haise von Monat zu Monat deutlich variabler und fluider gestaltet. 

RC Lens

(Photo by NICOLAS TUCAT/AFP via Getty Images)

Es war eine beeindruckende Leistung, als Aufsteiger beinahe den internationalen Wettbewerb zu erreichen. Es herrschte aber Skepsis bei der Frage, ob das irgendwie wiederholt werden könne. Doch Lens und Haise legten wieder eine gute Saison hin, wurden wieder Siebter, verpassten den Europapokal wieder nur knapp. Die Gegentore wurden reduziert, die eigenen Treffer in die Höhe geschraubt, das Spiel wurde aktiver gestaltet. Die Entwicklung ging weiter in die richtige Richtung, diesmal mit Transfers wie Kevin Danso oder Przemyslaw Frankowski, die jetzt eine wichtige Rolle spielen. 

RC Lens 2022/23: Der letzte Schritt zum Topteam

Nach 17 absolvierten Partien steht Lens nun bei zwölf Siegen. 40 Punkte hat das Team auf dem Konto, nur vier weniger als PSG. Beide Teams haben in der Liga nur eine Niederlage hinnehmen müssen, Lens hat mit elf Gegentoren sogar die beste Abwehr der Ligue 1. Es scheint, als könnte sich zumindest für den Moment ein Titelkampf entwickeln. Und der Vorsprung auf die Nicht-Champions-League-Plätze liegt auch schon bei sieben Punkten. Sehen wir in dieser Saison also ein zweites Lille?

Noch ist es zu früh, darüber zu spekulieren. Zweifelsohne hat das Team in dieser Saison aber den Schritt zu einer Topmannschaft in Frankreich gemacht. Die Defensive ist noch einmal deutlich besser geworden, Fofana blieb im Sommer trotz des Interesses großer Teams und Spieler wie Facundo Medina (23) gingen auch individuell den nächsten Schritt. Zudem hat der Trainer die Spielweise an die gestiegene Qualität angepasst, Lens steht mittlerweile höher, spielt noch einmal aktiver, kann sich auch unter Druck flach befreien. 

Die Frage ist nun, wie viel Potenzial noch in dieser Mannschaft steckt. Sollte das aktuelle Niveau bis zum Ende der Saison beibehalten werden können, dann ist zumindest ein Platz unter den ersten drei Teams der Liga nur Formsache. Und wer weiß, vielleicht geht für den RC Lens, der im Vergleich zu PSG sicher weniger Druck hat, ja doch mehr. Gerade, wenn der Branchenprimus in der Königsklasse spielt und sich der Verfolger die Spiele in Ruhe ansehen kann…

(Photo by FRANCOIS LO PRESTI/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Balogun schockt PSG! Last-Minute-Ausgleich für Reims, Verratti kassiert die rote Karte!

Balogun schockt PSG! Last-Minute-Ausgleich für Reims, Verratti kassiert die rote Karte!

29. Januar 2023

News | PSG hatte am späten Sonntagabend einen unangenehmen Gegner zu Gast. Stade Reims wollte in Paris die Überraschung schaffen. Die Gastgeber verspielten eine 1:0-Führung, kassierten spät den Ausgleich.  Freches Reims fordert PSG Von Beginn an war auf dem Feld das typische Spiel zu erkennen. PSG hatte den Ball, kontrollierte und dominierte. Reims zog sich […]

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

29. Januar 2023

In Leverkusen standen sich am Sonntag Bayer 04 und Borussia Dortmund zum Abschluss des 18. Spieltags gegenüber. Beide Teams hatten sich vor der Partie natürlich viel vorgenommen. Wir liefern die Einzelkritik zum Spiel! BVB feiert Sieg in Leverkusen Die Anfangsphase des Spiels ging an Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself hatte die ersten Abschlüsse und durch […]

Fix: Olympique Marseille verpflichtet WM-Entdeckung Ounahi

Fix: Olympique Marseille verpflichtet WM-Entdeckung Ounahi

29. Januar 2023

News | Olympique Marseille hat sich die Dienste von Azzedine Ounahi gesichert. Der Mittelfeldspieler, der bei der WM 2022 zu den Entdeckungen des Turniers gehörte, hat nun offiziell unterschrieben.  Ounahi unterschreibt bei Marseille Azzedine Ounahi (22), Mittelfeldspieler aus Marokko, wechselt zu Olympique Marseille. Nachdem gestern bereits eine Einigung bestätigt wurde, ist der Transfer nun in […]