Frankreich | Nach mehreren Skandalen: Verbandspräsident Le Graët plant Rücktritt

26. Februar 2023 | News | BY Yannick Lassmann

News | Noël Le Graët, langjähriger Präsident des französischen Fußballverbands, ließ seinen Posten bereits ruhen. Die Lage scheint sich für ihn nicht gebessert zu haben, denn nun steht sein endgültiger Abgang bevor.

Le Graët sieht Rücktritt als unumgänglich an

Schon seit einiger Zeit stand Noël Le Graët (81) in der Kritik, die nach seinen abfälligen Äußerungen gegenüber Zinédine Zidane (50) derartig zunahm, dass er sein Amt als Verbandspräsident seit Mitte Januar ruhen ließ. Kurz darauf wurde bekannt, dass ein Ermittlungsverfahren wegen Mobbings und sexueller Belästigung gegen ihn läuft.

Dies dürfte Le Graët endgültig zum Verhängnis werden. Wie die größte französische Sportzeitung „L’Équipe“ (via GFNF) berichtete, wird er am kommenden Dienstag bei einer Vorstandssitzung des Fußballverbandes (FFF) seinen Posten räumen. Die Entscheidung falle, da die Anzahl seiner Unterstützung in der Organisation immer weiter abnehme.

Selbst das familiäre Umfeld, insbesondere die Töchter, hätten auf den Rücktritt von Le Graët gedrängt. Dieser wolle den Schritt nun vollziehen, um zumindest einen Teil seiner Erfolgsbilanz, die sich im WM-Titel von 2018 und der herausragenden Nachwuchsarbeit widerspiegelt, zu wahren. Neben ihm könnten weitere Mitglieder oder gar der gesamte Vorstand zurücktreten, um den Weg für einen Neustart zu öffnen.

Mehr News und Stories rund um die Nationalmannschaften

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.


Ähnliche Artikel