Hochwasserkatastrophe: DFL und DFB stellen Hilfsfonds mit drei Millionen Euro auf

16. Juli 2021 | News | BY Manuel Behlert

News | Die Hochwasserkatastrophe sorgte in Teilen Deutschlands für Verwüstung. Zahlreiche Menschen haben ihre Existenz verloren, zahlreiche Menschen kamen ums Leben. Die Aufräumarbeiten werden sich sehr lange hinziehen. Neben einigen Klubs helfen nun auch DFB und DFL. 

DFL und DFB stellen Hilfsfonds auf

Sowohl Borussia Dortmund als auch Borussia Mönchengladbach teilten zuletzt offiziell mit, dass sie zur Unterstützung der Opfer der Hochwasserkatastrophe ein Benefizspiel austragen wollen. Die Einnahmen sollen den Opfern zugute kommen. Auch DFB und DFL wollen helfen, wie nun aus einer gemeinsamen Erklärung hervorgeht.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

„Die Bilder der Überschwemmungen und Verwüstungen, das gesamte Ausmaß dieser Katastrophe, lassen uns betroffen und entsetzt zurück. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Verstorbenen, den Verletzten und den vielen Menschen, die in Not sind. DFB und DFL beabsichtigen, – wie schon nach dem Hochwasser im Jahr 2013 – einen finanziellen Beitrag zur Flutopfer-Hilfe zu leisten und dazu gemeinsam einen Hilfsfonds mit einem Volumen von drei Millionen Euro aufzustellen. Dies wird das menschliche Leid nicht mildern können. Wir hoffen aber, damit gemeinsam wenigstens an einigen Stellen unterstützen zu können. Solidarität in dieser Krisensituation halten wir für selbstverständlich“, heißt es in dem Statement.

Darüber hinaus hat eine Kontaktaufnahme zur UEFA stattgefunden. Auch der Kontinentalverband sagte Unterstützung in dieser schwierigen Lage zu.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.