Montag, September 28, 2020

Kahn über Spannung um die Meisterschaft: “Wir können nicht sagen, wir spielen schlechter”

Empfehlung der Redaktion

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

Borussia Dortmund: Felix Passlack – Auf der Suche nach Kontinuität

Spotlight | Felix Passlack gelang der Sprung aus der BVB-Jugend zu den Profis und zählte einst zu...

News | Der FC Bayern konnte unter der Woche die achte deutsche Meisterschaft in Folge feiern. Anschließend entfachte (mal wieder) eine Diskussion, ob die Bundesliga so weiterhin tragbar sei.

Kahn – “Es wären Chancen für die Anderen da gewesen”

Durch eine beeindruckende Rückrunde darf der FC Bayern auch in diesem Jahr die Meisterschale in die Luft strecken. Und dass, obwohl man unter Niko Kovac ziemlich schleifen ließ. Oliver Kahn sah diese Schwächephase als Chance für die anderen Mannschaften an. “Wir waren teilweise Siebter. Es wären in diesem Jahr Chancen für die anderen Mannschaften da gewesen. Aber machen wir uns nichts vor: Unsere Mannschaft hat in der Rückrunde mit so viel Überzeugung gespielt, da hat sie sich die Meisterschaft auch verdient.”

Obwohl Leipzig nach der Hinrunde vier Punkte Vorsprung besaß, wurde es im Endeffekt deutlich. Für Oliver Kahn liegt es hierbei nicht am deutschen Rekordmeister. “Wir sind zwar interessiert an einem fairen Wettbewerb, aber wir können nicht sagen, wir spielen jetzt einfach schlechter.”

Auf die Frage, ob die Verteilung der TV-Gelder nicht angepasst werden solle, antwortete Kahn zunächst, dass die Vereine, die oben sind auch mehr vom Kuchen abbekommen sollten. “Sportstudio”-Moderatorin Frau Müller-Hohenstein resümierte daraus, dass der FC Bayern somit generell an einer Umverteilung nicht interessiert sei, daraufhin fiel Kahn dann aber ins Wort und meinte: “Das kann ich nicht so stehen lassen. Das ist falsch. Wir sind, wie oben genannt, interessiert an einem fairen Wettbewerb. Wir werden sehen, welche Möglichkeiten es gibt. Und ob sich die anderen Mannschaften dann mit mehr Geld klüger anstellen, wage ich zu bezweifeln.”

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

SC Paderborn: Sabiri-Transfer zu Lazio geplatzt

News: Abdelhamid Sabiri vom SC Paderborn stand vor einem Wechsel zur S.S Lazio, doch der Transfer scheiterte. Sabiri...

Offiziell: Karius unterschreibt bei Union

News: Der 1.FC Union Berlin verpflichtet einen neuen Torhüter. Loris Karius wechselt für ein Jahr auf Leihbasis nach Berlin-Köpenick.

Supercup zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund ohne Zuschauer

News: Der am Mittwoch stattfindende Supercup findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Stadt München verbietet Zuschauer für das Duell des Meisters...

RB Leipzig verpflichtet Zagreb-Talent Gvardiol

News | Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat die Verpflichtung von Abwehr-Talent Joško Gvardiol bekannt gegeben. Der 18-Jährige kehrt vorerst zu Dinamo Zagreb zurück.

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...
600FollowerFolgen
12,148FollowerFolgen